App-Berechtigungen

So können Sie App-Berechtigungen ändern

Wenn Sie eine App auf Ihrem Smartphone installieren möchten, müssen Sie der App in der Regel eine Reihe von Berechtigungen erteilen. Doch haben Sie sich schon einmal gefragt, was hinter diesen App-Berechtigungen steckt? Oder wie Sie die App-Berechtigungen ändern beziehungsweise einschränken können? Dann lesen Sie weiter, denn das erfahren Sie hier.

Ganz gleich, ob Sie neue Handyspiele, Social-Media-Apps oder andere nützliche Anwendungen auf Ihrem Smartphone installieren wollen – sie alle benötigen verschiedene App-Zugriffsrechte. Während es aber zum Beispiel für Messenger-Dienste sinnvoll ist, Zugriff auf Mikrofon und Adressbuch zu haben, benötigen andere Apps definitiv nicht so viele Berechtigungen wie sie meist verlangen. Das Gute ist allerdings: Selbst bei längst installierten Anwendungen können Sie nachträglich die App-Berechtigungen einschränken. Wie das geht, erfahren Sie bei uns. Schauen wir aber zunächst an, was App-Berechtigungen eigentlich sind.

Was sind App-Berechtigungen?

Sowohl für iOS als auch Android stehen unzählige Apps kostenlos im jeweiligen App Store zur Verfügung. Finanziert werden diese Anwendungen meist durch Werbung – und oft auch mit unseren persönlichen Daten. Diese erhalten die Entwickler nicht nur über unser Nutzerverhalten, sondern auch durch die App-Berechtigungen.

Apps werden normalerweise isoliert vom System und anderen Anwendungen ausgeführt. Damit sie auch auf Funktionen und Daten zugreifen können, die außerhalb des normalen App-Bereichs liegen, benötigen sie die Zustimmung des Systems. Diese erteilen Sie als Nutzer den Apps, indem Sie ihnen verschiedene App-Zugriffsrechte gewähren.

Das Android-Betriebssystem unterscheidet dabei beispielsweise zwischen normalen Berechtigungen, für die keine Zustimmung erforderlich ist, und zustimmungspflichtigen Berechtigungen. Zu ersteren gehören etwa die Erlaubnis, ein App-Icon auf dem Bildschirm zu erstellen oder auf die Internetverbindung Ihres Smartphones zuzugreifen. Letztere umfassen alle anderen Berechtigungen, beispielsweise den Zugriff auf Kontakte, Mikrofon oder Standort.

Sowohl auf Android-Geräten als auch auf dem iPhone können Sie sich die App-Berechtigungen im App Store ansehen. Alternativ geben bei bereits installierten Apps die Einstellungen Aufschluss über die gewährten App-Zugriffsrechte.

App-Berechtigungen ändern

In den Einstellungen können Sie die App-Zugriffsrechte nicht nur ansehen sondern auch die App-Berechtigungen einschränken. Je nachdem, ob Sie ein iPhone oder ein Gerät mit Android-Betriebssystem nutzen, müssen Sie dafür unterschiedliche Wege gehen. Beide stellen wir Ihnen vor.

Android App-Berechtigungen

Auf Android-Smartphones können Sie sich in den Einstellungen unter dem Menüpunkt „Apps“ alle auf dem Gerät installierten Apps anzeigen lassen. Wählen Sie nun die App, deren Zugriffsrechte Sie prüfen wollen. Unter dem Menüpunkt „Berechtigungen“ der App erhalten Sie Einblick auf die jeweils erteilten App-Berechtigungen. Möchten Sie nun die Berechtigungen der App verändern, müssen Sie nur den Schieberegler entsprechend positionieren: Ist er farbig dargestellt, ist die Berechtigung aktiv, ist er grau, ist sie deaktiviert.
Alternativ können Sie sich auch alle Berechtigungen ansehen. Dafür gehen Sie wieder zu den Einstellungen und dann zum Menüpunkt „Apps“. Hier tippen Sie auf die drei Punkte oben rechts und wählen App-Berechtigungen aus. Die Ansicht zeigt Ihnen, welche App-Berechtigungen aktuell auf Ihrem Gerät erteilt sind und nach Klick auf die einzelnen Zugriffsrechte auch, welche Apps diese nutzen. So können Sie nun direkt die App-Berechtigungen für mehrere Anwendungen auf einmal über die Schieberegler anpassen.

Sie können sich auf Android-Geräten auch alle aktiven App-Berechtigungen anzeigen lassen. (Bilder: Screenshot)

Übrigens können Sie bedenkenlos App-Berechtigungen, die Ihnen fragwürdig vorkommen, deaktivieren. In den allermeisten Fällen funktionieren die Anwendungen trotzdem noch fehlerfrei. Sollten sie allerdings plötzlich nicht mehr nutzbar sein, können Sie die einzelnen App-Berechtigung immer noch wie beschrieben erneut aktivieren. Wenn Sie sich unsicher sind, ob und welche App-Zugriffsrechte Sie einschränken können, dann kommen Sie zu Ihrem PC-SPEZIALIST vor Ort. Mit unserer professionellen Beratung sind Sie immer auf der sicheren Seite, sodass Ihr Smartphone jederzeit problemlos funktioniert.

App-Berechtigungen unter iOS 11 ändern

Auch iPhone-Apps benötigen meist eine Reihe von Zugriffsrechten. Beim ersten Öffnen einer installierten App erscheint ein Pop-Up-Fenster, über das Sie einzelne App-Zugriffsrechte erteilen, aber auch verweigern können. Für bereits installierte Anwendungen können Sie diese leicht auch nachträglich in den Einstellungen anpassen.
Dafür wählen Sie den Menüpunkt „Datenschutz“. Hier erhalten Sie Einblick in alle Funktionen, die Sie erlauben beziehungsweise einschränken können. Wählen Sie eine der Kategorien, zum Beispiel Ortungsdienste oder Fotos, aus. Darunter finden Sie eine Auflistung, welche Apps welche Art von Zugriffsrechten hat. An dieser Stelle können Sie einzelnen Anwendungen die App-Berechtigungen auch nachträglich entziehen oder Sie bei Bedarf erneut hinzufügen.

Datenschutz-Einstellungen unter iOS (Bilder: Screenshot)

Darüber hinaus bietet das iOS-Betriebssystem auch die Möglichkeit, mithilfe von „Einschränkungen“ einige Funktionen komplett zu deaktivieren. Das bietet sich insbesondere an, wenn Sie mehrere iOS-Geräte verwalten und etwa auf den iPhones Ihrer Kinder bestimmte Funktionen nicht gestatten wollen. Die Einschränkungen finden Sie in den Einstellungen unter dem Menüpunkt „Allgemein“.

App-Berechtigungen und Datenschutz

Nachdem Sie nun wissen, wie Sie die App-Berechtigungen ganz einfach ändern können, noch ein Wort zum Thema Datenschutz und Sicherheit. App-Entwickler sind verpflichtet, für ihre Anwendungen eine Datenschutzerklärung zur Verfügung zu stellen. Darin müssen sie genau beschreiben, welche Berechtigungen inweit Zugriff auf Ihr Smartphone-System haben. Sind Sie sich zu einzelnen App-Berechtigungen unsicher, lohnt der Blick in die Datenschutzerklärung.

Grundsätzlich gilt aber: Schauen Sie sich bereits vor der Installation die erforderlichen App-Zugriffsrechte genau an. Gerade kostenlose Apps verlangen meist deutlich mehr Zugriffsrechte als wirklich nötig. In falschen Händen können sie so im schlimmsten Fall für Schaden sorgen – und das auch über das Abgreifen Ihrer persönlichen Daten hinaus.

Unser Tipp: Nehmen Sie die erforderlichen App-Berechtigungen genau unter die Lupe und gewähren Sie nicht blind sämtliche Zugriffsrechte. Außerdem können Sie die App-Zugriffsrechte auch nachträglich anpassen und die App-Berechtigungen einschränken – und zwar ohne, dass es sich auf die Funktionalität der Anwendung auswirkt.

Sie benötigen dabei Hilfe oder wollen Ihr Smartphone von vornherein vom Profi einrichten lassen? Dann steht Ihnen PC-SPEZIALIST mit dem iPad Startklar-Service beziehungsweise dem Smartphone Startklar Service Android mit Rat und Tat zur Seite. Besuchen Sie Ihren PC-SPEZIALIST vor Ort und lassen sich beraten.

Ihr Technik-Experte vor Ort

PC-SPEZIALIST – der persönliche Ansprechpartner für Ihre Technik

Wir sorgen dafür, dass alles läuft und sind für Sie da: zentral, nah und persönlich.

Entdecken Sie jetzt unser umfassendes Serviceangebot für Computer, Laptop, Smartphone, Tablet und Co.

Zu unseren Festpreis-Services