Instant Messaging mit Jabber
Author
PC-SPEZIALIST, Do, 27. Mrz. 2008
in Produkte

Instant Messaging mit Jabber

Nach dem ich Skype den Hahn zugedreht habe, mußte eine Alternative her. Auf die Schnelle mal eben Google, Wiki und Alex fragen und schon bekommt man alle notwendigen Info’s zu IM (XMPP-Protokoll) und den diversen Servervarianten (ejabberd, openIM, openFire, etc). Die Linuxkiste unter meinem Tisch namens „Donald“ hat dann für die ersten Tests herhalten müssen. Man stellt sich nur die Frage:

Welcher Server soll es denn sein und welchen Client sollte man nutzen?

Um es kurz zu machen. Wir haben uns für openFire als Server entschieden. Einfach zu installieren, intuituive Oberfläche zur Administration und es gibt einige nützliche Plugins. Als Beispiel kann man hier das IM Gateway nennen. Und schon bekommt seine Kontaktliste von ICQ/MSN in den Client geladen. Soweit so gut. Jabber mit XMPP macht einen guten Eindruck und selbst GoogleTalk hat dieses Protokoll als Basis.

Fehlt nur noch der Client. Hier gibt es noch mehr Software und die Auswahl ist riesig. Bei igniterealtime.org gibt es neben dem Server auch einen Client. Warum sollte man diesen nicht nutzen. Also runterladen, installieren und mal eben bei Donald anmelden. Schon bin ich online und in der Bedienung gibt es keine Probleme. Alles ist einfach zu finden und die Klingel ist ein nettes Gimmick. Meine Kollegen wissen wo von ich spreche. 😉 Miranda und Pidgin hatte ich dann auch mal ausprobiert. Innerhalb von 60 Minuten sind dann beide bei mir abgestürtzt und haben damit in Sachen Stabilität eine glatte 6 bekommen. Warum also noch weiter suchen, wenn Spark doch so einfach zu bedienen ist. Seit 2 Tagen ist der MSI-Installer in der Softwareverteilung hinterlegt und täglich gehen mehr online.

1 Kommentar

  1. Der arme Hahn, ich weiß nicht, ob man wirklich erst Frederic zudrehen musste, um uns von Jabber zu überzeugen :-).

    Ich kann jedenfalls nach ein paar Wochen Teilnahme am Test nur sagen: Ich weine Skype keine Träne hinterher. Jabber hat ein paar wirklich nette Funktionen die Skype nicht hat, ist nicht proprietär und mit ICQ und Google-Talk kompatibel. Damit erschließt sich die Anbindung von über 130 Mio ICQ-Nutzern an unserer Kommuinkationsnetz. Und das Beste: Jabber legt hier nicht alle unsere Ports lahm, die unser EGIS so dringend benötigt.

    Ich empfehle Jabber für den Einsatz in der Geschäftswelt!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.