Alte Schätzchen
Author
PC-SPEZIALIST, Fr, 30. Mai. 2008
in Tipps

Alte Schätzchen

In jedem Unternehmen gibt es sie: Server, die schon einige Jahre in Betrieb sind. Die Hardware kommt in die Jahre und man rechnet täglich mit einem Ausfall der CPU, des Netzteils oder Mainboards. All das führt zu einem unruhigen Schlaf. Aber ein Wechsel auf neue Hardware lohnt sich nicht. Sei es, der Aufwand für die Umstellung ist zu hoch, die Software läuft nicht mit der neuen Hardware oder andere Probleme, die auftreten können.

Die Lösung für diese Problematik könnte Virtualisierung lauten. Man nehme die echte Hardware lasse sie durch ein Tool in eine virtuelle Maschine konvertieren. Je nach Server & Netzwerk dauert es ne Stunde oder aber auch nen halben Tag. Nach dem Start des virtuellen Servers installiert man nun noch die restlichen Treiber und kann sich danach in aller Seelen Ruhe von der betagten Hardware verabschieden.

Prima Sache so ne VM !

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.