Klein, kleiner, Eee Box: PC-Winzling mit großer Leistung bei PC Spezialist
Author
PC-SPEZIALIST, Do, 12. Feb. 2009
in Allgemein

Klein, kleiner, Eee Box: PC-Winzling mit großer Leistung bei PC Spezialist

Schweinfurt (12.2.2009) – Er ist zurzeit die Attraktion im Schaufenster der Schweinfurter PC Spezialisten. Passanten schauen oft zwei- oder dreimal hin, bleiben stehen, staunen, fragen: Ist das wirklich ein Computer? Ja – es ist. Die ASUS Eee Box hat zwar nur die Größe eines Buches und wiegt gerade mal 1,17 Kilogramm, ersetzt aber vollwertig die meisten Office-PCs. Und ist mit 299 Euro zudem fast konkurrenzlos billig in ihrem Segment.

In dem kompakten Gehäuse in weißer Klavierlackoptik, für das es einen eleganten Standfuß gibt (der ist jedoch nicht Pflicht…), wurde pfiffigerweise Netbook-Technologie verbaut. Intels kleine aber leistungsstarke Atom-CPU N270, ein Mini-ATX Mainboard, ein DVI-fähiger Intel-onBoard-Grafikchipsatz, eine 160 GB große Notebook-Festplatte und 1 GB DDR2-RAM verbergen sich unter der weißen Hülle und erfüllen zuverlässig ihren Alltagsdienst. 4 USB-Schnittstellen, ein integriertes WLAN-Modul, ein LAN-Adapter und ein eingebautes Karten-Lesegerät garantieren eine variantenreiche Außenkommunikation des kleinen Rechenknechts, der auf Microsofts beliebtestem Betriebssystem, Windows XP Home, basiert. Im Gegensatz zum Netbook, das mit kleinen Displays zwischen 8,9 und 10,2 Zoll daherkommt, lässt sich die Eee Box einfach an ein (gerne auch 22″ großes) TFT-Panel anschließen und produziert dort ein bestechendes Bild.

„Nettop“ lautet die gängige Bezeichnung für Mini-PCs dieser Bauart, in Anlehnung an „Netbook“; wo aber liegen Stärken und Schwächen dieser Kleinstrechner? Nun: Verzichten muss der Käufer- wie beim Net- oder Notebook auch – auf Erweiterbarkeit sowie auf ein integriertes Laufwerk (DVD-Brenner o.ä.). Und natürlich entspricht die Rechen- und Grafikleistung nicht der einer High-End-Gaming-Maschine. Aber: Sie reicht vollkommen aus für alle Office-Anwendungen. Und der „Kleine“ sieht auf oder unter dem Tisch nicht nur elegant aus, sondern lässt sich bei Bedarf sogar hinter einem TFT-Display verstecken. Und in Zeiten zunehmenden Energiebewusstseins macht ein Stromspar-PC – denn ein solcher ist die Eee Box – mit einem externen 36 Watt Netzteil  auch ökologisch Sinn. Büros, Kassentheken, die heimische Küche oder Gartenlaube – all‘ das sind mögliche Einsatzgebiete der Eee Box. Und natürlich dürfte sie für Wohnmobilisten und Camper besonders interessant sein. Denn die verfügen in der Regel schon über ein TV-TFT-Display und könnten dieses mit der multifunktionalen Box schnell auch zum Internet-Surfen nutzen…

Weitere Infos: www.notebookcenter-schweinfurt.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.