Erster Eindruck vom TOSHIBA Satellite L350D-206 – das Musik Genie?
Author
admin, Mi, 18. Mrz. 2009
in Hardware

Erster Eindruck vom TOSHIBA Satellite L350D-206 – das Musik Genie?

Da stand es nun auf meinem Tisch – das TOSHIBA Satellite L350D-206: ausgepackt und bereit für den großen Test auf allen Ebenen.

Optisch eher schlicht gehalten, ein Touch von Business. Display groß, Tastatur mit Ziffernblock – sehr umfangreich.
Doch was mir auf den ersten Blick am meisten gefällt ist der drehbare Lautstärkenregeler (siehe Bild) und die zusätzlichen Media Player Tasten.

Der drehbare Lautstärkenregeler

Die Media Player Tasten

Dieses Notebook ist also super ausgestattet, um den ganzen Tag Musik zu hören, diese z.B. bei einem eingehenden Anruf spontan über den Lautstärkenregeler leiser zu „drehen“ oder einfach den aktuellen Titel zu wechseln, ohne den Media Player überhaupt aufrufen zu müssen.
Sieht bis jetzt alles super aus, aber getestet werden muss sowas auch; dazu später mehr.

8 Kommentare

  1. Jürgen sagt:

    Hallo zusammen!
    Ich habe mir den Toshiba Satellite L 350D-206 vor ca. 9 Monaten gekauft (Vista vorinstalliert, mit wahrgenommener Option auf Windows 7). Ich bin so weit zufrieden, aber meine Probleme sind folgende:

    – Die Tonwiedergabe ist in bestimmten Frequenzbereichen verzerrt, selbst, wenn der Lautstärkepegel abgesenkt ist. Der Händler sagt, dieser Grad an Verzerrung sei normal. Ich habe aber Zweifel, weil meine Frau sich den Satellite 500 (für ca. 100,– € weniger) gekauft hat, und dort gibt es keinerlei Verzerrung. Ich habe Verschiedenes probiert (rechts auf Lautstärkesymbol geklickt und verschiedene Einstellungen geändert), aber ohne Ergebnis. Wer weiß Rat?

    – Unter Windows 7 hatte ich in letzter Zeit zwei Mal Probleme beim Starten von Windows: es passierte gar nichts). Nach Einsatz des Start-Assistenten war wieder alles normal. Ist das Problem bekannt?
    Viele Grüße und besten Dank!

  2. Sedef Oezcan sagt:

    Hallo Niko,

    bei dem Testnotebook ist Windows Vista vorinstalliert.
    Jedoch stehen dir Treiber-CD´s zur Verfügung, mit denen du Vista löschen- und XP installieren kannst. Bei der Nutzung von XP dürften keinerlei Probleme auftreten.
    Bitte beachte, dass du bei der Löschung von Vista keine versteckten Partitionen angreifen solltest; denn auf so einer versteckten Partition befinden sich alle wichtigen Daten, um mal eine Neuinstallation von Vista durchzuführen… für den Fall der Fälle.

    Viel Spaß mit deinem zukünftigen Notebook! Wenn noch Fragen sind, kannst du gerne unseren Live-Support auf ww.snipprshop.de ansprechen.

  3. Niko sagt:

    Hallo,

    da ich mir bald son notebook ankaufe, wollt ich nur wisse, ob es eventuelle probleme mit der Windows XP geben könne. Im Anbegot stehet, dass man das notebook mir Windows Vista bekommt, was mir ganz und gar nicht pass.
    vielen dank im voraus

  4. matthias sagt:

    Bitte mach dir keine Umstände. Wenn das mit Firefox gut läuft, heißt das ja schonmal, dass der Rechner das kann. Sollte es beim IE nicht so gut gehen, wäre der ja dann dran schuld. Bin jetzt auch nicht auf den IE fixiert, hab halt nur bisher nichts anderes benutzt.

  5. Sedef Oezcan sagt:

    Also mit dem Internet Explorer habe ich nicht all zu viel gearbeitet bis jetzt, nutze eher den Firefox Browser – bei dem sind fünf bis sechs Registerkarten gar kein Problem. Man merkt den Unterschied gar nicht, sei es eine Registerkarte oder gleich sechs auf einmal.
    Aber gleich mit auf meiner Liste notiert: Internet Explorer mit möglichst vielen Tabs testen.

  6. matthias sagt:

    Super! Vielen Dank schonmal, das hört sich doch ganz gut an. Interessant wäre auch die Schnelligkeit, wenn mehrere Internet-Explorer-Fenster geöffnet sind bzw. bei dieser neuen IE-Version mehrere Registerkarten. Die Standard-Internet-Café-PCs stoßen da sehr schnell an Grenzen.

  7. Sedef Oezcan sagt:

    Hallo Matthias,

    freut mich, dass der Beitrag dein Interesse an dem Produkt geweckt hat.

    Auch ich bin keine riesen Leuchte, was solche Einstellungen angeht, aber WLAN konnte ich mir auch selber einrichten. Du hast vorne am Notebook einen Schalter für WLAN EIN/AUS, diesen stellst du auf EIN, lässt das Notebook einfach nach allen verfügbaren WLAN Routern suchen, wählst deinen aus und dann benötigst du nur noch deinen Zugangsschlüssel (das Passwort deines Routers).

    Das Display habe ich bis jetzt noch nicht ausgiebig getestet; eins kann ich aber schon sagen: im Büro mit Licht und teilweise Sonnenstrahlen seitlich auf das Display war alles noch sehr leserlich. Also „halbswegs entspiegelt“ scheint es mir schon zu sein, um deine Frage zu beantworten.

    Der Klang der Lautsprecher ist gut bis befriedigend. Sie sind nicht zu leise, ganz im Gegenteil: die volle Lautstärke ist schon mehr als laut 🙂 Zum Klang ist zu sagen, dass es natürlich nicht vergleichbar mit externen Boxen ist, die Qualität ist jedoch nicht schlecht, aber eher auf „Radio-Qualität“ gehalten. Mir hat dann doch ab und zu etwas mehr Bass gefehlt, wenn das Lieblingslied gerade lief…

    Ich würde dir raten meine nächsten Testberichte noch abzuwarten; ich werde das Gerät nochmal auf den täglichen Gebrauch prüfen und nochmals auf die von die erfragten Features eingehen. Gleich heute Abend prüfe ich Display und Klangqualität nochmals.
    Morgen gibt es dann sicherlich mehr zu dem Toshiba Book.

  8. matthias sagt:

    Vielen Dank für den 1. Eindruck, hört sich sehr gut an!

    Ist alles für den Heimbetrieb mit WLAN vorbereitet (man sieht, ich hab wenig Ahnung davon) oder muss man noch höchst komplizierte Installationen vornehmen?

    Ist das Display halbwegs entspiegelt?

    SEHR WICHTIG: Wie ist der Klang über die eingebauten Lautsprecher? Sind ausreichend Höhen vorhanden?

    Vielen Dank schonmal für die Beantwortung, muss mir dringend einen kaufen (Internetanschluss naht).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.