1Terrabyte SSD -Wahnsinn oder Unsinn?
Author
admin, Mo, 27. Apr. 2009
in Hardware

1Terrabyte SSD -Wahnsinn oder Unsinn?

Da starte ich heute meine allmorgendliche Surfrunde und bleibe plötzlich bei https://neuerdings.com stehen. Huuh.. soweit ist es schon. Die erste 1000GB SSD Festplatte von OCZ, mit dem wundersamen Namen „Z-Drive“.

Irgendwo zwischen „muss ich haben“ und „wer braucht das denn wirklich“ las ich den Artikel und surfte noch schnell direkt beim Hersteller vorbei, die diesen Wurf der Technik mit einer Standard-Pressemitteilung verbreiten möchten.

Natürlich ist die Terrabyte SSD noch keine wirkliche „Festplatte“, sie wird in den PCIe Slot gedrückt. Dieses Wunderwerk der Ingenieurskunst kann man selbstverständlich auch über den SATA-Anschluss des PC’s betreiben, doch was nutzt es bei dem suboptimalen Datendurchsatz des SATA Anschlusses?

Wenn man davon ausgeht, daß SSD Übertragungsraten von bis zu 500MB/Sekunde erreicht, eignet sich der PCI-Express Slot dann doch etwas besser.

Also eine fantastische Platte, die einen enormen Geschwindigkeitsgewinn verspricht. Programme starten schneller, riesige Datenmengen werden ruckzuck weggespeichert… doch was nutzt es wirklich?

Dem Otto-Normal-User natürlich nichts. Doch im Bereich der professionellen Film/HD-Bearbeitung bringt die Platte enorme Vorteile. Und ein anderes Käuferklientel wird diese Platte sicher auch nicht ansprechen. Bei einem Preis von ca. 3000EUR wird sie vielleicht auf dem ein oder anderen Wunschzettel stehen, aber wohl nur in den seltensten Fällen ihren Käufer finden.

Aber mal ernsthaft. 3000EUR. Ich habe natürlich nicht lange gefackelt und den Kontakt zu OCZ gesucht. Den Jungs ist klar, daß die Platte kein Produkt für den Massenmarkt ist, aber das Z-Drive ist ein Serienprodukt und wird in Kürze in der Distribution verfügbar sein.

Ein deftiges Signal an die Konkurrenz einerseits, andererseits aber auch ein Signal an den Markt mit dem klaren Hinweis darauf, wohin die Technik geht, wohin der Weg führt.

Für uns wird das Z-Drive sicher noch keine Alternative darstellen. Selbst der kleine Ableger mit 250GB liegt preislich bei etwa 1200EUR.

Da besorge ich mir derzeit noch lieber ein 2TB WD für ca. 250EUR und beobachte weiter den SSD-Markt. Denn irgendwann, ja irgendwann wird es auch eine bezahlbare SSD-Platte für den kleinen Moeck und sein MacBook Pro geben… ich freue mich drauf.

In diesem Sinne!

2 Kommentare

  1. Kai sagt:

    …dafür ist die Zielgruppe zu skeptisch und es STECKT zu viel Know-how DRIN.

    Hatte ich erwähnt, dass ich eine Kommentar-Edit-Funktion super finden würde? 😉

  2. Kai sagt:

    Also ich finde eine 250GB Variante durchaus interessant. Das Problem was ich allerdings haben werde ist, dass ich nicht wüsste wohin mit dem Ding. Entweder müsste die 2. Graka oder der 2. Soundblaster rausfliegen. Aber gut, da bilde ich klar eine Randgruppe.

    Aber um das Betriebssystem drauf laufen zu lassen. Für Designer kann das Ding auch interessant werden um weniger SBBOD im Photoshop oder Indesign zu bekommen. Es soll ja u.a. .indd-Dateien jenseits der GB Marke geben 😉
    Und da ist 120€ doch’n akurater Kurs. Finde ich durchaus etwas, was ich ins Auge fassen werde. Die 3 FPS sinds mir wert! 😀

    Und OCZ als „Gamer“-Brand sollte genügend Argumente finden um das Produkt in der Zielgruppe zu platzieren. Immerhin sind sie ja u.a. über MTW in die Community schon eingestiegen. (Ihr Notebook wurde ja leider gedropt)
    Dennoch stimme ich Dir zu, Massenmarkt sicherlich nicht. Denn einen Hype wird man nicht durchdrücken können, dafür ist die Zielgruppe zu skeptisch und es steht zu viel know-how sind.

    *2cent einwerf*

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.