Bing – noch eine neue Such-und Antwortmaschine im Anmarsch
Author
Benjamin Thiessen, Fr, 29. Mai. 2009
in Aktuelles

Bing – noch eine neue Such-und Antwortmaschine im Anmarsch

„Bing“ von Microsoft

Letzte Woche hatte ich über die neue „Antwortenmaschine“ Wolfram Alpha berichtet, heute kamen die Ankündigungen im Web für die eventuelle zukünftige Konkurrenz, nämlich für „Bing“ von Microsoft.

Bing soll am 3. Juni als Beta-Version Online gehen. Somit ist ein neuer Wettstreiter im Rennen, denn genau wie Wolfram Alpha, soll diese Suche mehr können als nur suchen, nämlich konkrete Antworten geben. Bing wird diese Antworten nicht wie Wolfram Alpha aus breit gefächertem Online-Content berechnen. Bing wird an das Einkaufsportal Ciao angebunden sein und aus dessen Inhalten zusätzlich zur „normalen Suche“ die gewünschten Antworten, sogenannte „Instant Answers“ liefern. Ähnlich wie beim Suchmaschinen-Marktführer Google soll es neben einer „allgmeinen, klassischen“ Suche auch verschiedene Suchkategorien geben wie z.B. Bilder, Shopping, Videos, Maps und News. Die Einkaufsseite Ciao wird auch direkt in die Seite eingebunden sein.

Die Zwillinge namens Suchen und Fragen

Ob Wolfram Alpha oder Bing oder andere zukünftige Konkurrenten im Suchmaschinen-Wettbewerb, eines haben sie gemeinsam: sie scheinen verstanden zu haben, dass die Inhalte des Internets über die Jahre so sehr angwachsen sind, dass für ein Zurechtfinden des Nutzers ein neues System her muss! Im Wort „Suchanfrage“ steckt ja bereits das Wort „Frage“. Dies bedeutet, dass auch hinter jeder Eingabe eines Online-Surfers eine unbeantwortetet Frage steckt. Eine zweite Erkenntnis, die ich daraus ziehe, ist jene, dass „Suchen“ und „Fragen“ unzertrennlich sind und auf Internetseiten, wo bereits Fragen und Antworten stehen, eine sehr gute interne Suche vorhanden sein sollte.

Beamen statt surfen ?

Nochmals zurück zu den grundsätzlichen Unterschieden der „alten“ und der „neuen“ Suche und den möglichen Veränderungen im Suchverhalten: Bei den bisherigen Suchanfragen bekam man bekanntlich eine Liste von themenverwandten Links zu „relevanten“ Seiten, durch die man „durchgesurft“ ist, um eventuell auf einer der Seiten die Antwort seiner impliziten Frage zu finden. Das „Surfen“ oder „Bummeln“ (wenn man es auf einen Einkauf im Internet überträgt) entwickelt sich also eher zum direkten „Beamen“ an den richtigen Ort. Einkaufstechnisch gesprochen, fände kein Einkaufsbummel mehr statt, sondern man begibt sich schnurstracks in das Geschäft mit dem besten Informationservice, das heißt in jenes, das die offenen Fragen und Bedenken vor dem Kauf durch guten Service ausräumt und das gewünschte Objekt sofort zur Verfügung stellt.

Mögliche „heile Welt“ und ein paar Voraussetzungen

Ganz blauäugig gesprochen wären somit alle Beteiligten glücklich denn:
„Langes Suchen“ könnte der Vergangenheit angehören, der „Suchende“ ist bestens beraten und die Geschäfte oder Dienstleister mit dem besten Service „trumphen“ beim Verkauf bzw. beim Zulauf. Voraussetzung für solch eine Wirkung wäre jedoch, dass die brandneuen Suchmaschinen oder „Antwortmaschinen“ auf eine extrem weitgefächerte „Datenbank“ zurückgreifen und nicht nur auf ein „Partnerportal“ wie z.B. Bing mit Ciao. Nächste Voraussetzung wäre, dass die Dienstleister einen extrem guten Service anbieten und ihre Informationen in leicht zugänglicher Form und gut aufbereitet zur Verfügung stellen und so auch gefunden werden können.

Damit müssten also alle Beteiligten an sich arbeiten: Die Antwortmaschinen an der Größe und Reichweite ihrer Datenbank, die Dienstleister an ihrem Service und der Aufbereitung ihrer Informationen, und die „Surfer“ an ihrem Vertrauen auf die neuen Suchmaschinen und Services. Denn eines wurde noch außer Acht gelassen: Online-Nutzer sind erst einmal skeptisch, daher auch sehr „vergleichsfreudig“ und naturgemäß immer auf der Suche nach dem Besten für sie selbst. Vertrauen und Bindung an eine bestimmte Marke oder einen Dienstleister wird nur langsam aufgebaut. Daher wird noch ein wenig Zeit ins Land ziehen bis alle Beteiligten ihre „Hausaufgaben“ gemacht haben. So natürlich auch snippr, aber gleubt uns, wir sind dran!

2 Kommentare

  1. Pingback: Oliver's Blog
  2. Alex sagt:

    toll, ich muss nachher die friends DVDs raussuchen und chandler BIIIIING kucken 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.