HP Pavilion Elite m9690de Desktop-PC – Ich habe zugeschlagen
Author
admin, Di, 4. Aug. 2009
in Produkte

HP Pavilion Elite m9690de Desktop-PC – Ich habe zugeschlagen

… und bin erschlagen von den Leistungen, die dieser PC mitbringt.

Nach fast 6 Jahren, habe ich mir wieder einen neuen PC geleistet. Meine Entscheidung einen neuen PC zu kaufen und damit meinen alten Yakumo PC mit einem Intel Pentium 4 Prozessor, endlich zu ersetzen schiebe ich jetzt bestimmt schon 1 Jahr vor mir her. Auch die Angst ein neues System zu nutzen, hier Vista 64, und gegen mein zuverlässiges XP Prof. zu ersetzen, hat mich bis dato immer wieder das für und wider abwägen lassen. Was mache ich mit meinen ganzen Daten, mein Outlook, meine Favoriten, meine Einstellungen usw.. Schließlich habe ich seit der ersten Installation von XP, nie wieder einen neue machen müssen und das System lief immer stabil. Never change … bekommt da eine ganz besondere Bedeutung.

Nun war es soweit, auf snippr rumgesurft und da war er, der PreisHit, der
HP Pavilion Elite m9690de Desktop-PC.

Nach kurzem überfliegen der technischen Daten (Intel Core I7, 1TB Festplatte, 8GB DDR3 Ram, ATI Radeon HD 4650 usw.) und einen noch kürzeren Preisvergleich im Internet, war und ist das Angebot von snippr das Beste auf dem Markt.
Einige bieten auf dem ersten Blick den PC günstiger an, verlangen aber bis zu 15 Euro Versandkosten. also schnell noch geschaut, was das snippr Team an Versandkosten berechnet und siehe da, VERSANDKOSTENFREI, prangert viel zu klein unter dem Angebot.

Somit war die Entscheidung gefallen. Kurz durch den Bestellablauf gefuchst, Zahlungsmethode Kreditkarte, was hier über PayPal läuft, ausgewählt und los gings.

Rasch war die Bestellbestätigung in meinem email Postfach. Hier habe ich dann festgestellt, dass mir doch 5,90 Euro Versandkosten in Rechnung gestellt wurden, das konnte aber mit einer kurzen Email schnell gelöst werden und die Versandkosten wurden natürlich nicht berechnet.
Völlig unkompliziert gelöst.

2 Tage später stand der Postbote vor der Tür mit meinem neuen PC.

Ausgepackt, angestöpselt, angeschaltet.

Die erste Einrichtung dauerte ca. 15-20 Minuten. Danach habe ich erst mal alle Updates gezogen, die bis dahin so bei Vista aufgelaufen sind. Dank integriertem Wlan, hatte der PC auch sofort eine Verbindung zu meinem Wlan Netzwerk.

Dank EasyTransfer, wurden alle meine Daten auf dem alten Rechner auf meiner externen festplatte gesammelt und nach dem anschließen auf dem HP Pavilion von Vista inhaliert. Trotz großer Bedenken, hat dies reibungslos geklappt und mein neuer PC war nach ca. 5 Stunden so einsatzbereit, als hätte ich nie einen anderen gehabt.

Klar, das eine oder andere Programm muss noch installiert werden, aber bei der Geschwindigkeit des Systems, macht sogar das richtig Spaß.

Mein Favorit „Flugsimulator X“, war das erste Programm was ich installiert habe. Höchste Detailstufe in allen Bereichen und siehe da, es ruckelt nichts. Auch „C&C Alarmstufe 3 – Der Aufstand „, sah plötzlich ganz anders aus, als ich es gewohnt war. Lag wohl an der Auflösung und der Detailstufe. 😉

Der Leistungsindex des PC´s zeigt in allen Bereichen eine 5,9 an. Mehr geht unter Vista nicht, zumindest mir nicht bekannt.

Die 1TByte Festplatte reicht für meine zwecke erst mal vollkommen aus und wird durch meine externe 500GByte Platte ergänzt.

Ansonsten gibts ja noch den DVD Brenner mit LightScribe, den ich demnächst mal ausprobieren werde.

Wenn ich irgendwann alles getestet habe, werde ich an dieser Stelle wieder über den HP Pavilion Elite m9690de berichten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.