Die Macht der Worte – "Freundschaften" im Netz
Author
Benjamin Thiessen, Fr, 7. Aug. 2009
in Allgemein

Die Macht der Worte – "Freundschaften" im Netz

Quelle:Flickr

Freunde oder nicht Freunde, das ist hier die Frage.

Schwierige Frage! Ist der Mensch, den ich in einer Internet-Community zu meinen Kontakten hinzufüge nun ein Freund oder nicht? Virtuelle Freundschaften schließt man schnell, echte Freundschaften werden dagegen nach einer Kennenlernphase geschlossen,wenn überhaupt…
Wir bei snippr sind ganz bestimmt nicht die ersten, die sich die Frage stellen, wie denn nun die passende Wortwahl für Personen ist, mit denen man sich ganz öffentlich im Internet verbündet: Freunde, Kontakte, Bekanntschaften ?

Man könnte meinen, dass es bei Communities, wo es in erster Linie um den menschlichen Kontakt geht, z.B. Facebook  sehr einfachist und es sich eben um „Freunde“ handelt. Aber dennoch: Sehr viele Leute haben auf ihren Listen mehr als 50 oder gar 100 Online-„Freunde“ während sie im echten Leben sicher nicht jeden einzelnen als Freund bezeichnen würden. Und nicht nur das: durch die öffentlichen Profile der meisten Social Networks kann die ganze Welt sehen, wer mein vermeintlicher Freund ist und wer nicht. Ging es euch nicht auch schon mal so, dass euch der Begriff abgeschreckt hat, als ihr eine „Freundesanfrage“ von jemandem bekommen habt, den ihr zwar in Ordnung findet, aber ihn niemals als Freund betrachtet hättet? Da fällt der Klick schon etwas schwerer würde man meinen.

Business-Network-Seiten wie z.B. XING haben es da eventuell doch leichter. Sie nutzen beispielsweise den neutraleren und auch etwas distanzierteren Begriff „Kontakte“. Das passt auch ganz gut, wenn man bedenkt, dass die Nutzer dieser Plattform die 18 Jahre meist überschritten haben, sich vor allem beruflich austauschen und vielleicht auf Jobsuche sind.

Aber was ist nun mit den anderen Communities, dem Social Commerce, Plattformen wo sich -wie bei snippr- junge und ältere Menschen, private Leute, Geschäftspartner treffen und sich über ein bestimmtes Thema austauschen und sich gegenseitig weiterhelfen? Diesen persönlichen Kontakt als Freundschaft zu interpretieren könnte für einige wieder ein wenig zu weit gehen, jedoch die distanzierte Version „Kontakte“ trifft es auch nicht so richtig. So sind wir zu dem Schluss gekommen, unseren Mitgliedern das Leben in Zukunft etwas leichter zu machen und das Ganze in der neuen Auflage der Community dann „Netzwerk“ zu nennen. Wir hoffen, ihr seid dabei und bastelt euch ein angenehmes, interessantes und vor allem hilfreiches Netzwerk mit deren Mitgliedern ihr gut beraten seid! Und dann trefft ihr hoffentlich noch eure Freunde zum Zocken, zum Schrauben oder auf ein Bierchen. Und wer sagt, dass das nicht ein Mitglied aus der Community sein soll?!

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.