Unterschied in der Datensicherung zwischen Back-Up und Synchronisation
Author
admin, So, 9. Aug. 2009
in Allgemein

Unterschied in der Datensicherung zwischen Back-Up und Synchronisation

Mein Sohn fragte mich heute morgen, was eigentlich der Unterschied zwischen Back-Up-Funktion und Synchronisation beim Computer sei; obwohl doch beide wohl einen ähnlichen Zweck verfolgen? Also hier meine Antworten, die ich ihm nach kurzer Recherche gegeben habe:

Beim Back-Up sind die Möglichkeiten wesentlich umfangreicher. Derzeit unterscheidet man grundsätzlich bis zu drei unterschiedliche Echtzeitanwendungen:

  • Hot-Back-Up (Sicherung eines Systems, die möglichst aktuell gehalten wird)
  • Cold Back-Up (Sicherung eines Echtzeitsystems, die erstellt wird, während das System nicht aktiv ist)
  • RAID 1 (Sicherung in einem Festplattenverbund im RAID1, d.h. die Spiegel-Festplatte wird vom System getrennt, an einem alternativen Platz eingebunden, die Daten auf Konsistenz geprüft, auf ein drittes Laufwerk gesichert und danach der Spiegel wieder im laufenden System eingesetzt und mit aktuellen Daten versehen)

Hierbei werden die Daten prinzipiell auf einem anderen (Speicher)Medium kopiert. Bei der Synchronisation dagegen werden vom Nutzer nur zwei Ordner festgelegt, zwischen denen ein Datenabgleich durchgeführt wird.

Ein weiterer wesentlicher Unterschied liegt darin, dass die Synchronisation in beide Richtung – d.h. sowohl uni- als auch bidirektional – funktioniert. Soll heißen: Hierbei ist es egal, in welchem Datenbestand der Nutzer Veränderungen vornimmt – sie werden jeweils im komplementären Medium übernommen.

Zum Schluss noch eine etwas andere Form der physikalischen Synchronisation: SYNCHRONISATION

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.