Shuttle All-in-One X5020TA im Test
Author
Benjamin Thiessen, Do, 10. Jun. 2010
in Hardware

Shuttle All-in-One X5020TA im Test

Quelle: Shuttle

Die neue Shuttle All-in-One Lösung für zuhause ist der X5020TA,  der mit einigen Features aufwarten kann. Shuttle positioniert sich damit in die Reihe verschiedenster All-in-One Geräte, die alle mit einer Touch-Technologie auftrumpfen wollen. Von der Ausstattung her ist der X5020 TA allerdings eher im Mittelfeld einzuordnen, hat trotzdem aber einige Vorteile gegenüber anderen Modellen.

Als Herz des Systems tritt der Intel Dual Core Atom Prozessor D510 auf, der als Besonderheit eine passive Kühlung besitzt, also ohne Lüfter auskommt! Wer sich bisher schon das föhnähnliche Pfeifen der Lüfter gewöhnt hat, und das nimmt man ja inzwischen auch schon irgendwie als normal in Kauf, wird sich über die Geräuschlosigkeit des Intel Dual Core Atom Prozessor D510 freuen. Insgesamt ist der Shuttle X5020TA dadurch einfach komplett leise.

Weiterhin besitzt der Prozessor zwei Kerne, die jeweils mit 1,66 GHz laufen, eine Geschwindigkeit, die man ja schon von Netbooks her gewöhnt ist. Allerdings ist der Vorteil dieses Atom-Prozessors, dass er über die Hyper-Threading Technologie verfügt, was soviel heißt wie: etwaig mangelnde Prozessorgeschwindigkeit wird 1. durch zwei Kerne ersetzt, die dann 2. jeweils auch noch auf verschiedene Anwendungen reagieren können, das ganze also sehr praktisch für gleichzeitig laufende Software.

Mit dem Prozessor gut zusammen arbeiten dann auch die 2 GB DDR2 Arbeitsspeicher, abgestimmt auf das Betriebssystem Windows 7 Home Premium.

Die Touch-Funktion des Displays funktioniert sofort nach dem ersten Einrichten des PCs, die Bedienung mit dem Finger sowie mit dem mitgeliferten Stift funktioniert einwandfrei und präzise, allerdings ist das Problem ein wenig der Rahmen, an den man zuweilen stößt wenn man Anwendungen über das rote X schließen will oder generell am Rand eine Eingabe tätigt. Da sollte man dann tatsächlich den Stift zum Bedienen benutzen.

Erfreulich ist die simple Aufstellung des Shuttle, bei dem man einfach den an der Rückseite angebrachten Metallgriff in die gewünschte Position zieht. Danach kann man den X5020TA hinstellen und -tragen, wohin man will. Allerdings würde ich persönlich eine Anbringung an die Wand bevorzugen, denn vom Design (eine elegante und subtile Beleuchtung in blau an der Gehäuseunterseite) und von der Ausstattung her eignet sich der Shuttle X5020TA perfekt als Küchen-PC. Von den Abmessungen her bietet sich dies ebenfalls an: 39,13 x 32,7 x 3,6 cm (BxHxT) misst der Shuttle. Klein und komplakt. Ich würde ja sogar Bad-PC sagen, allerdings war ich jetzt nicht in der Lage ihn unter Dampfbedingungen zu testen… Spaß beiseite: man sollte vor einer Benutzung im Bad wahrscheinlich schon sicherstellen, dass durch die sich dort entwickelnde Feuchtigkeit dem Gerät nichts passieren kann. Aber die Benutzung in der Küche ist durchaus vorzustellen: nach einer Anbringung an die Wand, kann man bequem beim Kochen und Saubermachen in der Küche Videos schauen und/oder Musik hören.

Der Sound ertönt dabei über zwei eingebaute Lautsprecher. Ein optisches Laufwerk zum Anschauen von DVDs fehlt leider und die Buchstabeneingabe muss am besten über eine kabellose Tastatur erfolgen. Das Display genügt dann ungefähr den Ansprüchen an einen Touch-Monitor dieser Größe. Für den Gebrauch im Wohnzimmer ist das 15,6″ große Display zu klein, für andere Räume ist es genau richtig groß. Zum Spielen eignet sich der Shuttle dann aufgrund der fehlenden Grafikkarte eher nicht. Die Grafikleistung wird ebenfalls von dem Intel Atom D510 erbracht.
Weitere Ausstattungsmerkmale sind die 250 GB große Festplatte, auf die sich schon eine Menge Daten unterbringen lassen, 4 USB-Anschlüsse sowie Audio-Anschlüsse und eine eingebaute Webcam zum Chatten mit Freunden. W-Lan Funktion bringt der Shuttle ebenfalls mit, so dass man sich insgesamt an eine Ausstattung wie bei einem Netbook erinnert fühlt, nur dass man hier ein größeres Display mit Touch-Funktion erhält und die Mobilität sich auf zuhause beschränkt mit Gewichtung auf Office- und Internet- und Multimedia-Anwendungen. Mit einem zusätzlichen Stick für TV-Funktionen vielleicht genau der richtige PC um zuhause auf dem Balkon oder auf der Terrasse ein privates Public Viewing in kleiner Runde zu veranstalten. Vielleicht hätte sich Shuttle dann für den X5020TA noch ein höherwertiges Display überlegen sollen, so ist es für den Einstieg genau richtig, für höhere Ansprüche allerdings etwas zu gering auflösend.

4 Kommentare

  1. Pingback: All-in-One Touchscreen PC von Shuttle | Nine's Gewinnspielblog
  2. Pingback: • Beamer Testbericht kann Kaufentscheidung beeinflussen. | Mister Info
  3. Pingback: Du willst ein All-on-One Touchscreen PC von Shuttle? Wir haben ihn! | PC-SPEZIALIST Blog

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.