DVB-T für das Public Viewing
Author
admin, Mi, 16. Jun. 2010
in Aktuelles

DVB-T für das Public Viewing

Nachdem der Auftakt der deutschen Nationalmannschaft so grandios gelungen ist, kann man sich auf die kommenden Spiele freuen. Am Freitag Mittag um 13:30 spielen „Schweini“, Klose und Co. gegen Serbien und am Mittwoch den 23.06 spielen sie um 20:30 gegen Ghana.

Nachdem ich bereits über geeignete Beamer für das anschauen von WM-Spielen geschrieben habe und Nadine ebenfalls schon einen Beitrag zu Beamern für die WM schrieb, fehlt nun nur noch ein entsprechender DVB-T-Empfänger, damit der Beamer auch zum Einsatz kommen kann. DVB-T ist die Abkürzung für Digital Video Broadcasting Terrestrial, was im Prinzip erdgebundenen digitaler Video-Rundfunk beschreibt und die Übertragung von digitalem Fernsehen und Hörfunk per Antenne, wie es im europäischen Raum seit einigen Jahren praktiziert wird.

Digitales Fernsehen funktioniert dabei im Prinzip wie W-LAN, nur dass die Daten nicht für die Nutzung des Internets, sondern für den Empfang von TV-Sendungen empfangen werden. Außerdem werden hier keine Daten gesendet und man muss sich nicht selber ein W-LAN Sende- und Empfangsgerät kaufen, sondern die das Spiel der deutschen Mannschaft wird über Sendeanstalten bzw. TV-Türme, etc. fast überall gratis ausgestrahlt. Man muss sich nur ein Gerät zulegen, welches diese Daten empfangen und entschlüsseln kann.

Die Datenrate, pro Kanal liegt in Deutschland zwischen 12 und 20 Mbit/s, dabei wird die Datenrate auf mehrere Programme aufgeteilt. Jedes Programm hat somit eine durchschnittliche Bitrate von ca. 3Mbit/s. Auf DVD`s werden Datenraten von höchstens 9,8 Mbit`s verwendet. Hierin macht sich der Qualitätsunterschied bemerkbar. Zu empfangen sind zwischen 8 und 32 Kanäle in Deutschland, je nach Region. Über DVB-S (Satellit) und DVB-C (Kabel) sind hingegen über hundert Programme zu empfangen und die Bildqualität ist hier deutlich besser, was wiederum mit der Datenrate zu tun hat.

Will man allerdings im Freien Fußball über einen Beamer schauen, so empfiehlt sich ein DVB-T Empfänger für den Computer bzw. das Notebook. Diese Lösung ist gut, da sie flexibel ist und der Beamer meist problemlos mit dem Laptop verbunden werden kann. Alternativ könnte man einen Internet Live Stream verwenden wie z.B. den von ARD und ZDF. Allerdings braucht man hierfür eine stabile Internetverbindung im Freien, was in den seltensten Fällen gegeben ist. Ein DVB-T Empfangsgerät für den Laptop ist da zuverlässiger und auch gar nicht so teuer. Hier gibt es USB-Geräte, die sich einfach anschließen lassen und einen Datenstrom zwischen 5 und 32 Mbit/s liefern. Die Dekodierung der Daten erfolgt hierbei über ein mitgeliefertes Programm, welches, aufgrund der Datenmenge, eine gewisse Leistung des Notebooks voraussetzt (für weitere Infos siehe hier).

Ein derartiger USB DVB-T Empfänger ist schon für knapp 40€ zu erwerben.
Der „MSI Digi VOX Mini Hybrid“ ist z.B. ein solcher DVB-T Empfänger den es für 40€ bei PC-Spezialist gibt. Alternativ gibt es den „Elgato Eye TV DTT“, der etwas Leistungsstärker und insbesondere für Appel-Freunde konzipiert ist, dafür jedoch auch noch mal 10€ mehr kostet.

DVBT Empfänger für den MAC

Günstiger DVBT Empfänger

Günstiger DVBT Empfänger

Bei beiden ist noch eine Fernbedienung, Videotext und eine Timeshift Funktion mit dabei. Somit können die Geräte auch nach der WM gut als Ersatz für ein TV-Gerät verwendet werden. Der alte Fernseher fliegt raus und der Laptop kann wieder eine Sache mehr. Das heißt: Platz gespart! Oder man kann ab jetzt überall TV gucken. Das eröffnet unerwartete Möglichkeiten…

Viel Spaß dabei

Und Miro, mach noch eins am Freitag!!!

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.