Die neuen Notebooks von MSI – Teil 1: Das CX620 i5447BW7P
Author
admin, Mi, 25. Aug. 2010
in Hardware

Die neuen Notebooks von MSI – Teil 1: Das CX620 i5447BW7P

Erinnert sich eigentlich noch jemand an die Coolness-Attacke eines großen Versandhändlers, bei der Thomas Gottschalk – mit dem bei ihm etwas peinlich wirkenden Auftreten eines Szeneclubbers – irgendetwas von „brandheiß“ und „nagelneu“ erzählt? Ich frage mich bis heute, was die Werbeagentur geritten hat den Spot ausgerechnet mit der Supernase des Senioren-Entertainment zu produzieren. Wie ich darauf komme? Ich hatte Ende letzter Woche zwei (O-Ton der Kollegen) „brandheiße“ und „nagelneue“ Notebooks der C- und F-Reihe von MSI auf dem Tisch. Da schoss mir der Vergleich natürlich sofort durch den Kopf. Die Geräte sind allerdings alles andere als peinlich, weshalb sie hier von mir nun ausgiebig vorgestellt werden. Den Anfang macht das Multimedia-Notebook CX 620.

Wenig Optik - viel Entertainment: Das CX620

Das 15,6“-Notebook macht optisch einen wenig spektakulären Eindruck und sieht im Grunde gar nicht nach Multimedia aus. Die Verarbeitung ist zwar nicht schlecht, als Daimler unter den Tragbaren kann man das CX620 jedoch auch nicht bezeichnen. Spontan fällt mir dazu der Ford Focus ein.

Die inneren Werte vermitteln da schon wesentlich mehr Entertainment-Feeling. Intels Core i5 450M-Prozessor sorgt gemeinsamt mit einer Radeon 5470-Grafikkarte (1GB RAM) für ordentliche Rechenpower. Daneben verfügt das CX620 über eine zweite stromsparende Karte. Die verbauten vier GB DDR3-RAM gehören zum Standard und würden im Normalfall ausreichend Platz zum Auslagern bieten, wenn, ja wenn da nicht das vorinstallierte 32 Bit-Betriebssystem wäre. Das kann Arbeitsspeicher nämlich nur bis maximal drei GB verarbeiten. Mittelfristig empfiehlt sich deshalb der Umstieg auf Microsofts 64 Bit-Variante. Für den Moment ist die Performance jedoch völlig in Ordnung.

Das Display schafft eine maximale Auflösung von 1366 x 768  Bildpunkten (Format 16:9). Diese findet man aktuell häufig bei Notebooks.

Die Tastatur hinterlässt einen sehr guten Eindruck.

Damit kann das CX620 leider nicht das volle Potential eines wahren Highlights seiner Ausstattung ausreizen, das des integrierten Blu-Ray-Laufwerks. HD-Filme lösen in der Regel mit 1920 x 1080 Bildpunkten (1080p) auf.  Das soll natürlich nicht bedeuten, dass die Filme nicht trotzdem glasklar dargestellt werden.

Die Tastatur kommt der eines richtigen Keyboards sehr nahe, nur die Funktionstasten (F1-F12) und die Eingabetaste sind in der Höhe etwas kleiner ausgefallen. Außergewöhnlich ist der eingebaute Ziffernblock. Den bietet nicht jeder Hersteller an. Der Tastenanschlag ist darüber hinaus gut gelungen.

Der Praxistest:

Was die Abspielgeschwindigkeit und Darstellungsqualität von Multimedia-Inhalten betrifft, kann man wirklich nicht meckern. HD-Filme laufen stets flüssig. Sogar im Akkubetrieb im Zusammenspiel mit der zweiten verbauten Stromspar-Grafikkarte. Auch Spielen kann man mit dem CX620.  Im Test lief das relativ aktuelle 3D-Spiel „Mass Effect 2“ bei mittleren bis höheren Details flüssig bis zu einer Auflösung von 1280 x 768. Die eingebauten Lautsprecher sind für die Tonwiedergabe von Multimedia-Inhalten etwas mau geraten. Bässe sind im Grunde nicht vorhanden. Der Akku hält im Energiesparmodus (bei laufendem HD-Film) etwa 120 Minuten.

Fazit:

Mit dem CX620 ist MSI ein gutes Multimedia-Notebook gelungen. Die eingebaute Hardware weiß in der Praxis zu überzeugen. Die Gehäuse-Verarbeitung ist ordentliches Mittelmaß. Tastatur und Blu-Ray-Laufwerk sind echte Highlights. Wer gutes Entertainment zu einem verhältnismäßig kleinen Preis sucht, wird bei diesem Notebook auf jeden Fall fündig.

4 Kommentare

  1. Pingback: Die neuen Notebooks von MSI – Teil 2: MSI FX600-i5447W7P | PC-SPEZIALIST Blog
  2. Stefan Tucholski sagt:

    Mein Test bezieht sich auf die verfügbare i5-Variante des CX620. Diese ist deutlich üppiger ausgestattet als die mit i3-Prozessor.
    Viele Grüße
    Stefan

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.