Wireless Charging von Powermat für die iPhones 3G und 3GS
Author
admin, Fr, 27. Aug. 2010
in Hardware

Wireless Charging von Powermat für die iPhones 3G und 3GS

Die Einzelteile

Heute in meinem Test: Powermat Wireless Charging System für $ 69,99 (ca. 55 EUR).

Seit 3 Wochen bin ich glücklicher Besitzer eines iPhone 3G. Manche mögen sicherlich denken, alter Hut, aber das ist mein erster Schritt in die Smartphone-Welt und da fand ich das iPhone  3G als einen guten Einstieg.

Da bei uns immer noch ein Gadget von Powermat ungetestet im Schrank lag und ich mal wieder Lust auf einen Blogartikel hatte, nehme ich mich nun dieser Sache an. Keine Ahnung, was das Ding kann und was mich da erwartet – Newbees im iPhone Bereich haben eben noch viel zu lernen und zu entdecken ;-).

Also lese  ich mir erst einmal auf der Produktseite von Powermat die Inhalte des Systems durch (nur für 3G und 3GS sowie iPod Touch geeignet):

  • Wireless Charging Mat: Ladematte
  • Receiver Case: Hülle für das iPhone, damit das Aufladen über die Matte funktioniert (inkl. Mini USB-Anschluss zum Synchronisieren)
  • Power Adapter: Adapter zum Aufladen der Matte über die Steckdose (funktioniert von 100 bis 240Volt)
Mein iPhone auf der Powermate

Mein iPhone 3G auf der Matte

Und da kommt schon das erste Problem auf mich zu: Der Power Adapter ist nicht für deutsche Steckdosen geeignet und einen Adapter dafür habe ich natürlich nicht. Denn ich brauche einen Adapter, der mich einen amerikanischen Stecker in unsere deutschen Steckdosen stecken lässt. Also heißt es warten, bis ich einen bekomme….

Eine geraume Zeit später: Auf gehts zum neuen Versuch mit Powermat. Schnell die Hülle überzogen (geht zwar einfach, würde mich aber stören, wenn mein iPhone permanent da drin wäre), mein iPhone auf die Powermat gelegt und gucken, was passiert.  Durch den Magneten liegt mein iPhone 3G sicher auf der Matte und gleitet quasi ganz einfach in die Vorrichtung ein. Durch die Gumminoppen unter der Ladematte sitzt diese fest auf dem Untergrund, auf den man sie stellt. Läd das iPhone auf, blinkt auf der linken Seite ein weißes LED-Licht. Ist es voll aufgeladen, wird automatisch der Ladevorgang gestoppt. Bis dahin alles ganz nett. Nur dann finde ich was heraus, was mir vorher nicht bewusst war. Denn ich habe der Matte gedanklich mehr zugesprochen, als sie tatsächlich kann.

Warum? Darum: Mein iPhone läd, aber das wars auch….Von „wireless“ kann in meinen Augen keine Rede sein. Wieso kaufe ich mit eine „wireless“ Ladematte, wenn diese nicht als Akku funktioniert und ich die Powermat eh immer am Stromanschluss haben muss. Da kann ich das iPhone ja gleich direkt an ein Ladekabel anschließen. Das ist auch nicht viel komplizierter als das iPhone auf die Powermat zu legen und vor allem, muss ich dann nicht diese hässliche Hülle drum haben. Den Nutzen konnte ich nicht erkennen. Selbst wenn ich zu viel Geld übrig hätte, würde ich mir das nicht kaufen. Dann doch lieber ein Apple Universal Dock kaufen. Dann kann ich laden und Musik hören.

Oder seht ihr einen Nutzen? Wahrscheinlich eher wirklich nur Spielerei für zu viel Geld. Oder ich als Deutsche habe einfach noch nicht das Bedürfnis wie die Amerikaner nach einer Powermat ;-). Mal sehen, ob es je einer wecken kann.

Aber wen das Powermat Wireless Charging System trotzdem noch weiter interessiert: Anbei noch ein nettes Video auf Youtube, aber leider nur englisch:

Auch ausführliche Nutzerbewertungen habe ich nur auf englisch im Netz gefunden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.