Das Fujitsu Wireless USB Set
Author
Benjamin Thiessen, Fr, 10. Sep. 2010
in Hardware

Das Fujitsu Wireless USB Set

Wo Kabel war, soll Leere werden

Einmal durch die Wohnung gegangen, 10 Mal gestolpert. Stromkabel, USB-Kabel, Fernsehleitungen, Drucker, Festplatten, andere elektrische Geräte… allesamt sind sie mit Kabeln entweder am Strom oder an andere Geräte angeschlossen.

Und wenn ich abends im Wohnzimmer das Licht ausmache und schlafen gehe, dann feiern die Kabel und Geräte ohne mich eine LAN-Party, darauf gehe ich jede Wette ein. An Gästen dürfte es dieser Party sicherlich nicht fehlen, Kabel genug gibt es im Wohnzimmer, Schlafzimmer, Flur und Küche, ja sogar im Badezimmer liegen und hängen Kabel herum.

Von Fujitsu gibt es eine ziemlich komfortable und sichere Lösung, was zumindest ein Kabelproblem im Haus angeht: Ein über USB angeschlossenes externes Gerät kann nun per Wireless Überbrückung mit dem PC oder dem Notebook verbunden werden. Und das geht ziemlich schnell und problemlos mit dem Wireless USB Set . Das Set besteht aus drei Teilen, wenn man die Stromversorgung mitzählt. Ansonsten hat man einen kleinen Ständer, in den der eine Stick hineinkommt und der mit dem angeschlossenen Gerät verbunden wird, und den zweiten Stick, den man an den PC oder an das Notebook anschließt. Dieser Senderstick muss mit dem mitgelieferten Netzteil an den Strom angeschlossen werden. Nun kann man das externe USB-Gerät mit dem Teil des Sets verbinden. Anschließend steckt man den zweiten Teil des Sets in einen freien USB-Port am Rechner und installiert die auf CD mitgelieferte Software. Man darf sich dabei nicht von der Angabe ablenken lassen, die Treiber seien nur für Windows XP und Vista geeignet, auch Windows 7 kommt mit den mitgelieferten Treibern einwandfrei zurecht. Alternativ kann man sich die Treiber auch von der Herstellerseite noch einmal herunterladen, sie unterscheiden sich aber nicht von denen auf CD. Hat man die Treiber installiert und hat der Rechner den USB-Empfängerstick erkannt, kann man das externe Gerät einschalten. Bei meinem Test handelte es sich um eine externe Festplatte, die sofort ohne Umstände von meinem Rechner erkannt wurde. Ganz ohne dazwischen geschaltete Software konnte ich nun auf meine Festplatte zugreifen, als sei sie wie normal an meinen USB-Eingang angeschlossen. Laut Hersteller Fujitsu bewegt sich die Transferrate bis zu 50 Mbps und die Frequenz liegt bei 4.2 – 4.8 GHz, im Test wurde Musik und Video gestreamt, beides verlief problemlos. Auch vom danebenliegenden Wohnzimmer habe ich streamen lassen, das war ebenfalls kein Problem. Wenn natürlich eine Zimmerdecke dazwischen liegt, dann kann das mit der Übertragung noch einmal anders aussehen, bis zu 10 Metern soll die Reichweite sein, wenn Wände dazwischen sind, kann das aber auch problematisch werden. Für das kabellose Streamen von Musik und Videos oder auch Bildern im Bett im Schlafzimmer, auch wenn die Festplatte im Wohnzimmer stehen bleiben soll, ist dieses Wireless USB Set perfekt geeignet. Das Set kommt vor allem denen zugute, die sich evtl. große Speicherplatzmengen in Form von externer Festplatte angeschafft haben und die nun überall in der Wohnung nutzen wollen. Weiterhin können natürlich andere externe USB-Geräte mit dem Set betrieben werden, wie z.B. ein Drucker. Insgesamt gesehen liefert Fujitsu mit diesem Set eine sehr gute und leicht zu installierende und zu bedienende Lösung für das Verschwindenlassen von überflüssigen und lästigen USB-Kabeln.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.