Volle Business-Power mit dem LG Flatron W2242TE
Author
Benjamin Thiessen, Mo, 27. Sep. 2010
in Hardware

Volle Business-Power mit dem LG Flatron W2242TE

Der Dritte im Bunde: In der vergangen Woche gab es zwei LG Monitore für den anspruchsvollen Heimanwender (siehe Blogeinträge weiter unten), jetzt haben wir mit dem Flatron W2242TE einen TFT aus dem Hause LG vor uns, der mehr auf den Business-Bereich ausgelegt ist. Als allererstes sind hier wohl die erstklassigen weil geringen Stromverbrauchswerte zu beachten: der LG Monitor verbraucht im eingeschalteten Zustand nur 22 Watt, im Standby gerade einmal 0,3 Watt. Das bedeutet ganz einfach, dass man sich über das Angeschaltetsein des Monitors den (Arbeits-)Tag über keine Sorgen mehr zu machen braucht. Früher hatte man förmlich das Gefühl, man könnte das Summen des Stroms wahrnehmen, den die großen Monitore verschluckt haben. Das ist besonders mit diesem LG Flatron nicht mehr so.

Die Größe des Bildschirms macht sich auf einem Arbeitsschreibtisch mit 55,88 cm (22″) sehr angenehm bemerkbar, das Format beträgt 16:10 und falls man doch mal ein Spiel auf dem Monitor (denn nach wie vor ist der Flatron natürlich auch zuhause nutzbar!) macht LG aus einem Nachteil noch einen Vorteil. Wo viele Monitore zumeist ein kleineres Format falsch hochskalieren und damit die Screens pixelig und verzerrt wiedergeben, belässt der Flatron W2242TE automatisch das 4:3 Format bei und entscheidet sich hier für die Schärfe anstatt für die Größe. Full HD kann der TFT zwar nicht bieten, dafür aber 1.680 x 1.050 Pixel Auflösung und bei der 16:10 Bildbreite kann man mehrere Fenster öffnen und nebeneinander anordnen, so dass man bequem parallel an mehreren Projekten arbeiten kann.

Der Helligkeitswert beträgt wie bei den hochwertigeren Modellen ebenfalls 250 cd/m², das bedeutet gleichmäßige und angenehme Ausleuchtung über die gesamte Monitorfläche und der Blickwinkel von 170° und das Kontrastverhältnis von 8000:1 lässt ein ruhiges Bild entstehen, das die Augen auch bei längeren Sitzungen vor dem Bildschirm nicht ermüden lässt (trotzdem muss man natürlich Pausen einlegen, was aber nichts mit dem Monitorbild zu tun hat…) Zu dem Blickwinkel muss man allerdings anmerken, dass man sich nicht zu sehr horizontal vom Monitor bewegen sollte, da sonst das Bild am Rahmen leicht gelblich wirken kann. Das entsteht aber erst bei einem sehr spitzen Winkel.

Anschließen lassen sich an den Monitor DVI- und VGA-Kabel, auch hier der Hinweis auf die Business-Ausrichtung des Flatron: HDMI-Kabel verbinden zwar digitale Bild- und Tonsignale, für den W2242TE sei wiederum auf ein gesondertes Anschließen von hochwertigem DVI-Signal und einem seperat geschalteten Tonsignal verwiesen, das ebenfalls hochwertige Ergebnisse bringt. Für den Business-Monitor muss es dann nicht unbedingt der HDMI-Anschluss sein.

Der Aufbau und die Installation gestaltete sich wie bei allen LG Monitoren sehr angenehm schnell und einfach, nach kurzem Anbringen des Standfußes an den Monitor verbindet man das Kabel mit dem Endgerät und schon kann man sich an die Bildeinstellungen machen. Das Menü lässt sich hier glücklicherweise noch mit Drucktasten bedienen, was angenehmer ist als die Touchtasten der anderen beiden Monitore. Hilfreich ist hier die f-Engine von LG, die aus einigen Presets das Beste aus der jeweiligen Bildinhaltsquelle herausholt. Auch im Menü lassen sich schnell die Werte für Helligkeit, Kontrast, Farbe etc. einstellen und auf die eigenen Vorlieben einrichten. Der Monitor ist sehr robust und geschlossen verarbeitet, was soviel bedeuten soll wie: geeignet für einen Raum, in dem mehrere Schreibtische und Monitore nebeneinander effizient angeordnet werden sollen und müssen. Insgesamt gesehen ist der LG Flatron W2242TE natürlich auch für den Heimanwender geeignet. Da sich dieser aber auch inzwischen um Full HD und mehrere Anschlussmöglichkeiten sorgt, wird sich doch eher der Home Office-Arbeiter oder der Büroausstatter nach diesem Monitor umschauen.

Edit: Im PC-Spezialist Shop gibt es den Monitor nun auch.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.