Schickes Allround-Notebook von MSI: N6105-FP3403
Author
Benjamin Thiessen, Fr, 26. Nov. 2010
in Hardware

Schickes Allround-Notebook von MSI: N6105-FP3403

Das Zweite der neuen MSI Notebooks hört auf den Namen N6105-FP3403 und bedient designtechnisch die etwas edlere Schiene der Notebooks. Design muss nicht unbedingt sekundär sein, wenn es um den Kauf eines neuen Notebooks geht, manchmal sind die Konfigurationen der Hersteller so ähnlich, dass man sich nur noch zwischen dem Aussehen des einen oder anderen Notebooks entscheiden kann. Das MSI N6105-FP3403 hätte da klar gegenüber einigen Konkurrenten die Nase vorn.

MSI N6105-FP3403

Aber zunächst einmal zu den inneren Werten des Gerätes. Der AMD Athlon II P340 ist eher als Einstiegsprozessor zu bezeichnen, seine zwei Kerne takten mit jeweils 2.2 GHz. Was ihm einen gewissen Geschwindigkeitsvorteil bringt, ist der integrierte Speichercontroller, der DDR3 Arbeitsspeicher bis zu einer Taktung von 1066 MHz ansprechen kann. Mehr und mehr setzen eher günstige Notebooks auf diese Kombination: man nehme einen etwas schwächeren Prozessor, der auch kostengünstiger ist und achte aber auf den integrierten Speichercontroller, und dann packt man dazu die inzwischen weit verbreiteten und standardmäßig verbauten 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher. Zusammen ergibt das eine akzeptable Rechenleistung für eine ganze Bandbreite an Anwendungen. Trotzdem fehlen hier natürlich Eigenschaften wie Hyperthreading oder eine automatische Übertaktung, wie das bei einigen Intel-Prozessoren der Fall ist. Das MSI N6105-FP3403 ist also nicht weniger als ein Allround-Notebook in einer sehr gelungenen Verpackung. Die dazu eingebaute ATI Mobility Radeon HD 5470 Grafikkarte wurde im Test etwas überstrapaziert. Aber man kann ja mal ausprobieren, was eine Grafikkarte macht, wenn man ihr schier unlösbare Aufgaben gibt. Im Test liefen Arcania (also Gothic 4) und Starcraft II beide auf dem Notebook, es gab jedoch signifikante Unterschiede bei der Bildwiedergabe in verschiedenen Einstellungen der Details. Die offiziellen Mindestanforderungen bei Gothic 4 sind recht niedrig angesetzt, auf dem MSI N6105 lief es nur ansatzweise flüssig bei niedriger Detailstufe (die aber auch schon recht beeindruckend aussieht). Spielspaß ist trotzdem was Anderes. Bei Starcraft II hingegen konnten die Detaileinstellungen bequem auf „Mittel“ gestellt werden, trotzdem war es noch angenehm spielbar. Die Spieleleistung ist also für ein Allround-Notebook als gut einzustufen. Wer jedoch mehr spielt als andere Sachen mit dem Notebook zu machen, der sollte eher zu einer anderen Konfiguration greifen. Was die Wiedergabe von HD-Inhalten betrifft, kann die ATI Grafikkarte natürlich alles leisten, was ihr angeboten wird. Auch Blu-ray Filme sind für die Karte kein Problem. Als optisches Laufwerk ist ein DVD-Laufwerk eingebaut, Kartenleser und 3 USB-Anschlüsse sind auch mit dabei, gut und praktisch sind der eSATA-Anschluss und ein HDMI-Ausgang. Der eSATA-Anschluss ist auch deshalb wichtig, weil die interne Festplatte nämlich „nur“ über 320 GB Kapazität verfügt. Warum MSI hier gespart hat, ist mir ein Rätsel. Die flache und edle Form des Notebooks kann es ja nun wirklich nicht sein, da hätte auch eine 500 GB Festplatte hineingepasst. Da das Display maximal über eine Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkte verfügt, wird wohl auch der HDMI-Ausgang das ein oder andere Mal zur Geltung kommen.

MSI N6105-FP3403

Das Arbeiten allgemein ist mit dem MSI N6105 allerdings wirklich eine Freude. Maßgeblich trägt dazu vor allem das geringe Gewicht des Notebooks, das angenehme Format des 15“ Displays und die Chiclet-Tastatur bei, die ich inzwischen bei keinem neuen Notebook mehr vermissen will. Für das Chiclet-Design gibt es natürlich ein prominentes Vorbild, von dem man sich nun endlich hat inspirieren lassen. Bei einer Chiclet-Tastatur ist das Schreiben durch die abgesetzten Tasten einfach wesentlich angenehmer als bei einer „normalen“ Tastatur. Dazu kommt das schöne angeraute Touchpad für die Maus-Funktion, das sehr präzise reagiert. Und noch einmal das Design zu erwähnen: das Displaygehäuse wirkt wie eine mit Leder bezogene Außenhaut, auch die freien Flächen auf dem Notebook sind so gestaltet. Ansonsten ist das MSI N6105 sehr robust verbaut und wiegt trotzdem nicht viel. Trotz seiner Größe lässt es sich dadurch gut herumtragen und man macht es vor allem gerne, weil es stabil wirkt.

Fazit: Das MSI N6105 ist tatsächlich ein gutes Allround-Notebook geworden, das ein edles Äußeres besitzt. Die einzigen Nachteile sind eigentlich nicht wirklich welche: fehlende Speicherkapazität lässt sich über eine ext. Festplatte am eSATA-Anschluss kompensieren und die geringe Auflösung des Displays kann durch den Anschluss des Notebooks an einen externen Bildschirm über HDMI aufgehoben werden. Ansonsten hat MSI auf die Kombination zweier energieeffizienten Komponenten gesetzt, Prozessor und Grafikkarte sind stromsparend und schützen so den Akku, und weiterhin besitzt das N6105 ein mehr als attraktives Äußeres.

2 Kommentare

  1. DS sagt:

    Hab den laptop auch aber ist wird bei euch der laptop nach 1 stunde richtig heiß an den seiten?

  2. fabian sagt:

    Also ich habe mir diesen Laptop geholt und ich muss sagen ich bin sehr zufrieden mit ihm.Er sieht optisch erst einmal gut aus und von den Daten und Zahlen her einfach nur gut.Optisch und Technisch Note 2.Es gibt natürlich weit aus bessere Laptops die viel viel bessere und höhere Zahlen haben aber da kann man dann auch dem entsprechend sich den Preis denken.Also wer nicht mehr als 600€ für ein Laptop ausgeben will der aber auch was taugen soll und auhc was kann und was aufm Kasten hat kann bei diesem Modell wirklich nix falsch machen.

    Jetzt zum spielen:
    Ich spiele gern online games und jeder der das auch tut weiß,das online games eigentlich recht groß sind(an Grafik,Details,usw…).Ich kenn viele Laptops mit 4*2,2Ghz oder noch mehr und dann mit einem Prozessor IntelCorei7..intelCore i7 ist ein Gamer-Prozessor.Wer solch ein Prozessor hat der kann jedes beliebige Spiel spielen.Aber findet mal ein Lapotop mit 4*2,2Ghz,intelCore i7 für unter 600€.Da könnt ihr lange suchen.Sowas werdet ihr nie finden.Oder ganz selten.Naja zurück zum eigentlichen.Ich spiele Archlord(ein mmorpg),Es ist ein recht großes detailiertes grafisch aufwendiges online game.Mein großer Rechner (mit Tower und alles was dazu gehört) schafft dieses Spiel nicht und hat eine sehr gute Grafikkarte drin.Mein Laptop schafft dieses Game LOCKER 2mal.Also ich kann es 2mal starten ohne das es hängt oder ruckelt oder sonstwas.Mit locker meine ich wirklich locker.Ich habs auch mit 3mal starten probiert.Es geht auch und man kann uahc so spielen mit 3mal.Aber da merkt man dann auch wie der Laptop arbeitet.Da kommt es dann doch shcon mal zum ruckeln oder hängen(hängen meist nur 1-3sekunden,wenn überhaupt).Aber es macht trotzdem spass.Also die Endresultat is es ist ein wirklich sehr guter Laptop für ein sehr guten Preis.Man kann gut spielen,Arbeiten udn er sieht gut aus.Was will man also dann mehr?!;D

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.