Microsoft Wireless Desktop 3000 – Kabelloses Desktop Set mit Höhen und Tiefen
Author
Benjamin Thiessen, Mo, 6. Dez. 2010
in Hardware

Microsoft Wireless Desktop 3000 – Kabelloses Desktop Set mit Höhen und Tiefen

Tastaturen und Mäuse sind ja zu einem nicht unerheblichen Teil immer auch abhängig vom persönlichen Geschmack und auch der Gewohnheit. Nachdem ich zuletzt die Logitech K750 Tastatur testen durfte, hat sich jetzt spontan das Microsoft Wireless Desktop 3000 auf meinem Schreibtisch eingefunden.

Für gut 40 EUR liefert Microsoft eine Tastatur mit jeder Menge Sondertasten (die meisten davon frei programmierbar) und eine Maus mit 5 Tasten. Angeschlossen wird beides über einen USB-Empfänger. Dieser ist zwar nicht so klein wie der Unifying Empfänger bei Logitech, aber in der Größe eines USB-Sticks deutlich kleiner als der Empfänger meines aktuellen Arbeits-Desktop-Sets Microsoft Wireless Media Desktop 1000. Dort habe ich mich schon so manches Mal über den zu groß geratenen Empfänger geärgert. Nachteil der kleinen Empfänger: Ob die Shift-Taste aktiviert oder der Nummernblock aktiviert ist, wird nirgends durch eine kleine LED angezeigt, das kann also schon mal aus Versehen passieren.

Die Installation verlief problemlos. Bei Windows 7 wurden sofort Treiber installiert. Auch die Zusatzsoftware wurde automatisch heruntergeladen, hiermit lassen sich dann die Sondertasten programmieren. Nach einem kurzen Test der beiden Geräte sind mir folgende Dinge positiv und negativ aufgefallen:

Tastatur

(+) Angenehmes Gefühl beim Schreiben durch niedrigen Tastenhub und klaren Druckpunkt.

(-) Nicht ganz so leise und etwas größerer Tastenhub wie bei der Logitech K750 .
(-) Trotz der aufgestellten Füße bleibt die Fläche mit den Tasten recht flach und damit das Tippen im Vergleich zu meiner jetzigen Tastatur ungewohnt.

Maus

(+) Gleitet sehr leicht über den Schreibtisch. Manchmal war die Maus fast schon zu schnell für mich 🙂
(+) Druckpunkt der beiden Maustasten ist klar erkennbar und angenehm.
(+) Dank Lasertechnologie auf vielen Oberflächen einsetzbar (habe ich nicht ausführlich getestet).

(-) Ungewöhnliche Form, die mir nicht ganz so angenehm in der Hand liegt.
(-) Ich habe Schwierigkeiten, die rechte Zusatztaste ohne Finger-Verrenkungen zu erreichen. Diese verwende ich jedoch sowieso nicht.
(-) Insgesamt sind die Druckpunkte bei Mausrad und den zwei Zusatztasten rechts und links recht schwammig.
(-) Die Maustasten bestehen aus einer glatten, glänzenden Oberfläche. Das ist etwas ungewohnt und ich befürchte bei Dauergebrauch wird das auch schnell unansehnlich.

Bis hierhin alles Gewohnheitssache. Eines ist mir bei der Verarbeitung jedoch negativ aufgefallen:

(-) Das Mausrad hat keine „Rasten“, dafür ertönt beim Scrollen manchmal ein ganz leises Geräusch das klingt, als ob ganz dünne Drähte verhaken (schwierig zu beschreiben, ein leises „pling“).

Fazit: Die Tastatur würde ich weiterempfehlen, die Maus konnte mich aber nicht ganz überzeugen.

1 Kommentar

  1. Leonie sagt:

    Ich habe mir das Set bestellt und war echt positiv überrascht.
    Für den Preis glaube ich, gibt es kaum Alternativen.
    Die Maus kommt aber bei „extremer“ Benutzung wirklich nicht ganz mit. Naja für mich reicht es 😉

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.