Notebook mit Intel Sandy Bridge Prozessor unter 500 Euro: MSI A6400-Ci303
Author
Benjamin Thiessen, Mi, 10. Aug. 2011
in Produkte

Notebook mit Intel Sandy Bridge Prozessor unter 500 Euro: MSI A6400-Ci303

Vor etwas mehr als 3 Jahren habe ich 799,- € für ein 15,4“ Notebook mit AMD Turion X2 Prozessor und Nvidia GeForce 8600M GS Grafikkarte bezahlt. Es war eine 320 GB Festplatte verbaut und 2 GB DDR2 Arbeitsspeicher sind drin. Dasselbe Notebook, mit dem ich diesen Text schreibe.

MSI A6400-Ci303: 15,6" Notebook mit Intel Sandy Bridge Prozessor, HDMI-Ausgang und 2 USB 3.0-Anschlüssen.

Im August 2011 bekommt man für unter 500 Euro inzwischen schon etwas ganz Anderes: Das MSI A6400-Ci303 ist ein aktuelles 15,6″ großes Notebook mit neuem Intel Sandy Bridge Prozessor. Dieses Modell trägt den Intel® Core™ i3-2310M in sich. Die zwei Kerne des Prozessors takten mit jeweils 2,1 GHz und können durch das Hyperthreading vier Kerne virtualisieren. Installiert man auf diesem Notebook die Software, die ich auf meinem aktuellen Notebook habe, würde ich einiges an Nerven und Zeit sparen. Beim Surfen und Arbeiten mit dem Notebook, beim Filme schauen und Gamen (insofern das entweder mit der GF 8600M GS oder dem Intel HD Graphics 3000 Chip möglich ist, aber es funktioniert!) kann man sich an einem spürbaren Performance-Sprung erfreuen!

Passend zur Prozessorleistung ist das Notebook mit 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher ausgestattet. Als optisches Laufwerk fungiert ein DVD-Brenner und die privaten Dateien wie Filme, Musik und Videos finden auf der 320 GB Festplatte genügend Platz. Damit besitzt das Notebook zwar nicht mehr Speicherplatz als mein altes Notebook, aber inzwischen haben sich die meisten eh von der Vorstellung verabschiedet, alle Dateien lokal mit sich herumtragen zu wollen. Entsprechend große USB-Sticks, an den Router angeschlossene Festplatten oder einfach angeschlossene ext. Festplatten übernehmen diesen Job. Der Speicherplatz kann aber spielend leicht und mit schnellen Übertragungsraten durch die 2 USB 3.0-Anschlüsse erweitert werden. Bei all der Rechenleistung hält der Akku aber mit 6 Std. noch sehr lange durch. Das ist natürlich gegenüber den inzwischen nur noch knappen 2 Stunden meines alten Notebooks ein riesengroßer Sprung. 6 Stunden und etwas mehr konnte man zuletzt nur bei Netbooks bestaunen.

Wer also etwas Platz in seiner Wohnung schaffen will, und mit seinem Rechner auch mal vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer oder umgekehrt ziehen will, erhält mit dem MSI A6400-Ci303 ein passables Gerät, das für eine Weile, was die Performance angeht, aktuell bleiben wird.

1 Kommentar

  1. Pingback: Neueste Intel Nachrichten | PC-Schotte-Berlin.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.