Testbericht: Angenehmes Arbeiten durch Mausgesten mit der neuen Microsoft Touch Mouse
Author
Benjamin Thiessen, Mo, 10. Okt. 2011
in Produkte

Testbericht: Angenehmes Arbeiten durch Mausgesten mit der neuen Microsoft Touch Mouse

Die kleine und feine Touch Mouse von Microsoft versucht mit ihrem Handling und der Konzentration von Steuerung auf Gesten, einer Maus des großen Mitbewerbers Konkurrenz zu machen und schafft das auch ganz gut.

Die Inbetriebnahme gestaltet sich mehr als einfach: In die Maus kommen zwei Batterien, in das Notebook oder den PC kommt der Nanostecker zum Empfang der Signale und kurz darauf installiert Windows 7 die Microsoft Touch Maus über die Intellipoint-Software. Während der Installation veranschaulichen kleine Videos wie die Maus gesteuert werden kann. Über die Bluetrack-Technologie wird der Mauszeiger präzise auf fast jeder Oberfläche gesteuert, auf Tasten wurde bei der Maus vollständig verzichtet, wenn man den Klick nicht mit dazurechnet, den man praktisch mit der gesamten Maus durch Druck auf den Mauskörper ausführen kann. Die Oberfläche ist mit berührungsempfindlichen Elektroden ausgestattet, das Klicken links ist standardmäßig das Drücken des Mauskörpers, beim Rechtsklick verlagert man das Gewicht auf die rechte Seite und das klappt auch wirklich erstaunlich gut.

Die Finesse liefern aber vor allen Dingen die durch Gesten gesteuerten Befehle, die nur unter Windows 7 so richtig ihr Potenzial entfalten können. Das Scrollen z.B. lässt sich einfach durch Herunterstreichen des Fingers auf der linken Seite der Oberfläche bewerkstelligen. Fährt man man mit Zeige- und Mittelfinger gleichzeitig in der Mitte der Maus nach unten, wird das aktuell aufgerufene Fenster minimiert. Mit drei Fingern in der Abwärtsbewegung kann man alle geöffneten Fenster in die Taskleiste minimieren. Sehr sehr praktisch sind die drei Finger in der Aufwärtsbewegung: so ordnen sich alle geöffneten Fenster in kleineren Vorschaubildern auf dem Bildschirm an und man kann das gerade benötigte Fenster schnell auswählen und aufrufen. Jede Gestensteuerung wir durch keine blaue Schweife auf dem Bildschirm angezeigt. Durch weitere Gesten lässt sich die Fenstergrößte variieren und weitere Aktionen durchführen. Die Maus liegt allgemein sehr angenehm in der Hand und man gewöhnt sich sehr schnell an diese komfortable Steuerung. Ein schnelleres und effizienteres Arbeiten ist mit diesen Mausgesten möglich, vor allem, wenn man immer viele Fenster geöffnet hat.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.