Testbericht: Hochwertige Druck per AirPrint Funktion
Author
Benjamin Thiessen, Fr, 14. Okt. 2011
in Produkte

Testbericht: Hochwertige Druck per AirPrint Funktion

Canon Pixma MG6250

Drei der noch recht neuen Canon Pixma Multifunktions-Tintenstrahldrucker (Pixma MG5350, MG6250 und MG8250) wurden vor 3 Wochen als AirPrint-fähige Geräte ausgerufen, doch nähere Angaben zur Einrichtung der Geräte für diese Funktion gab es bisher nicht. Mit der AirPrint-Funktion kann man über Apple Smartphones oder auch das iPad Drucke aus dem Internet ausführen oder auch Fotos ausdrucken lassen.

Dazu ruft man in der jeweiligen Anwendung, in der man sich auf dem Smartphone befindet, das Drucken-Menü auf und daraufhin sucht das Gerät nach AirPrint-fähigen Druckern in der Umgebung. In unserem Test konnte das iPhone 4 jedoch den Canon Pixma MG6250 zuerst nicht finden. Eine kleine Suche nach „AirPrint“ auf der Canon-Seite versprach Abhilfe zu schaffen. Dort sind Firmware Updates für die drei Drucker zu finden, die AirPrint derzeit offiziell unterstützen.

Umfangreiche Funktionen wie AirPrint, 7,5 cm TFT-Display, 9600 dpi Druckauflösung machen den Canon Pixma MG6250 zum Drucker-Superstar.

Nach dem Download der neuen Firmware für den MG6250 stellt man sicher, dass der Drucker ausgeschaltet ist, verbindet ihn per USB-Kabel mit dem PC oder Notebook – für alle die, die den Drucker über W-LAN betreiben – und startet dann die Update-Anwendung per Doppelklick. Automatisch installiert die kleine Software daraufhin die neuen Daten auf dem Drucker, man muss währenddessen nichts weiter tun, außer sicherstellen, dass der Drucker in Betrieb bleibt und man währenddessen keine Drucke ausführt. Ist das Update beendet, schließt sich das Fenster auf dem Bildschirm und man muss den Drucker daraufhin einmal aus- und wieder einschalten.

Ruft man anschließend wieder das Drucken-Menü auf dem Smartphone auf, taucht der Drucker sofort auf, man wählt ihn aus und kann dann noch verschiedene Einstellungen vornehmen. Das Drucken selbst geht dann genauso schnell vonstatten wie beim kabellosen Drucken über den PC oder das Notebook auch. iPhone und Drucker müssen sich im selben W-LAN Netz befinden.

Und deshalb nun zum eigentlichen Teil des Berichts: Natürlich ist das kabellose Drucken über Smartphone und vom Notebook und PC aus wirklich angenehm, doch klappt das alles so reibungslos wie beschrieben? Nach dem Auspacken des MG6250 hat man ein bisschen Software zu installieren, darunter die Treiber und optionale Bildbearbeitungssoftware sowie verschiedene Verwaltungsprogramme. Die Software ist allerdings in jedem Fall leicht zu bedienen und nicht zu kompliziert aufgebaut. Vor dem ersten Drucken muss man natürlich auch die 6 seperaten Tintentanks einsetzen, von denen 3 farbig sind, eine grau, eine kleine schwarze und eine große schwarze. Das Einsetzen funktioniert einfach und wir ausführlich über eine Schnellstartanleitung in deutsch beschrieben, die ausgedruckt dem Drucker beiliegt.

Über die Software kann ich den Drucker jetzt auch als W-LAN Drucker (ein Anschluss für ein Netzwerkkabel gibt es allerdings auch) einrichten, die Software klärt mich dabei nur über die Schritte auf, die man zum Installieren im Heimnetzwerk zu tun hat. Der Canon Drucker verfügt über ein Intelligent Touch System , bestehend aus einem farbigen 7,5 cm TFT-Display, auf dem alles genau nachvollziehbar ist. Über beleuchtete Touchtasten oben auf dem Drucker kann ich durch das Menü gehen, bis ich zu den Einstellungen gelange. Dort zeigt mir der Drucker in der W-LAN Einrichtung dann meine Netzwerke an, ich wähle das passende aus und gebe über eine im TFT-Display auftauchende Minitastatur das Passwort ein. Sekunden später ist der Drucker verbunden und druckt 1 Minute später das erste Dokument aus. Eine so leichte Installation hatte ich mir nicht vorstellen können. Die nächste Zeit lasse ich den Drucker angeschaltet, der dann sinnigerweise irgendwann in einen Sparmodus schaltet. So kann man den Drucker den Tag über anlassen, ohne dass er zu viel Strom verbraucht und gleichzeitig jederzeit druckbereit ist. Das TFT-Display zeigt mir natürlich dabei auch noch alle anderen Einstellmöglichkeiten an. Auch die Kopiererfunktion und die Scan-Funktionen sind über die Touchtasten und das TFT-Display abrufbar.

Die Drucke weisen durch die 1 pl feine Tintentröpfchen eine extrem hohe Qualität auf, der Drucker druckt mit einer Auflösung von max. 9600 dpi. Über zwei Kassetten gelangt das Papier in den Druck, die untere Kassette, die komplett im Drucker verschwindet, beinhaltet standardmäßig das Normalpapier, während das Fotopapier über den hinten aufstellbaren Einzug in den Druck gebracht wird. Der Drucker druckt schnell, ca. 12,5 Seiten/Minute in Schwarzweiß und ca. 9,3 Seiten/Minute in Farbe. Der Drucker beherrscht ebenfalls den Duplex-Druck – der sogar über die AirPrint-Funktion im iPhone aufrufbar ist. Es ist auch ein Schlitten im Lieferumfang enthalten, mit dem CDs, DVDs oder Blu-ray Discs bedruckt werden können.

Nicht zu vergessen ist natürlich der Scanner, der mit 4800 x 4800 dpi scannen kann und über den die Dokumente auch kopiert werden können. Neben Scannen und Kopieren kann der Drucker natürlich auch Speicherkarten über einen eingebauten Slot lesen und direkt von den Karten drucken, ohne dass man einen PC oder ein Notebook anschließen müsste.

Der Canon Pixma MG6250 ist ein sehr leistungsstarker Multifunktionsdrucker mit umfangreichen Funktionen, sowohl für Fotodrucke als auch für Dokumente geeignet und dabei sehr leicht in der Handhabung und Installation.

8 Kommentare

  1. WerWieWas sagt:

    Hallo Zusammen,

    habe da mal eine Frage, da ich gerade überlege, mir den Drucker zu kaufen.

    Kann ich wohl bei eingeschaltetem PC über USB UND Airprint drucken?

    Oder funktionieren die Anschlüsse nur nach dem Entweder-Oder-Prinzip?

    Würde gerne mit dem iPad über Airprint drucken können, aber beim PC den USB Anschluß nutzen, da der PC nicht im selben Netzwerk eingeloggt ist.

    Vielleicht kann das mal jemand von den schon Besitzern testen, 🙂

    Danke und Grüße
    Tom

  2. IPad-User sagt:

    Alte Software Version 1.040
    Software Version aktualisiert 3.020

    …..auch ich habe mit dem ipad lange nach dem ducker gesucht, und nun nach dem firmware update funktioniert alles super 🙂

  3. Denise sagt:

    Herzlichen Dank für den Link zum Firmware Update – AirPrint funktioniert jetzt tiptop!! Endlich!

  4. Gerhard Lanbach sagt:

    vielen dank für diesen kommentar in zusammenhang mit airprint!!!!
    hätte wohl noch lange fehlersuche betrieben ohne diesen wichtigen hinweis bzüglich des erforderlichen updates.
    MFG
    GAL

  5. Benjamin sagt:

    Hey Jan,

    vielen Dank für Deinen Hinweis. Diese Funktionen werden die Leser sicherlich interessieren!

  6. Jan sagt:

    Hinzuzufügen wäre vielleicht noch, dass der Drucker die Möglichkeit besitzt, Scans direkt ins PDF-Format umzuwandeln und gescannte Dokumente auf einem Speicherstick, Handy oder PC speichern kann.

    Gruß
    Jan

  7. Uta sagt:

    Danke fürs Posten – genau die Information habe ich gesucht!

  8. Pingback: Neueste Bildbearbeitungsprogramm Test Nachrichten » Bayernking

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.