3D-Technik: Shutter- oder Polarisationsbrillen?
Author
Benjamin, Di, 20. Dez. 2011
in Aktuelles

3D-Technik: Shutter- oder Polarisationsbrillen?

Wenn es um die aktuelle 3D-Technik in Fernsehern geht, sind nicht nur die Größe des Displays und andere Funktionen am Fernseher selbst wichtig, sondern auch die dazugehörigen Brillen, mit denen man die Inhalte dann dreidimensional wahrnehmen kann. Solange Fernseher bei denen man 3D ohne Brille wahrnehmen kann noch so gut wie unerschwinglich sind, kann man sich derzeit zwischen diesen beiden Techniken entscheiden. Hier sind einmal kurz die Vor- und Nachteile der beiden Techniken:

LG LED-TV 42LW570S: bei diesem Fernseher sind Polarisationsbrillen inkl.

Active-Shutter-Brille: der volle Name besagt auch schon fast die negativen Eigenschaften. Damit die Shutter-Brille auch wirklich active wird, braucht sie nämlich Strom. Also eine Energiequelle. Und da die Active-Shutter-Brillen mit dem Fernseher kommunizieren, brauchen sie auch eine Verbindung zum Fernseher. Das geschieht zumeist mit Bluetooth oder Infrarot. Die Brille selbst dunkelt jeweils ein Auge ab, damit der Fernseher für das jeweilige Auge das entsprechende Bild zeigen kann, so entsteht die vorgetäuschte Stereoskopie. Gefahr hierbei sind die sogenannten Geisterbilder, die entstehen, wenn sich zwei Bilder überlagern. Ein Vorteil scheint die Bildqualität zu sein, die bei der Active-Shutter-Technologie Full HD darstellen kann. Damit sind wir auch schon bei den

Polarisationsbrillen: die der Technik wegen nur die Hälfte der Full HD Auflösung wiedergeben können. Hier werden horizontale und vertikale Lichtwellenarten unterschieden, die den 3D-Effekt hervorrufen. Vorteil ist die Unanfälligkeit gegenüber Störungen und Geisterbildern, man hat insgesamt ein ruhigeres Bild. Auch sind diese Brillen deutlich preiswerter zu haben und auch bruchsicherer. Polarisationsbrillen kennt man ja auch schon aus dem EInsatz in 3D-Kinos. Die Brillen sind leichter im Gewicht und leichter zu handhaben.

Welche Technik sich zukünftig durchsetzt, ist noch unklar, obwohl es scheint als wären die Polarisationsbrillen ein wenig auf dem Vormarsch. Aber die Hersteller der Displays werden immer mehr darum kämpfen, dreidimensionale Inhalte komplett ohne zusätzliches Zubehör darstellen zu können.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.