Testbericht Canon i-SENSYS LBP5050N Farblaserdrucker.
Author
Benjamin Thiessen, Mo, 20. Feb. 2012
in Shop

Testbericht Canon i-SENSYS LBP5050N Farblaserdrucker.

Schön desginter Farblaserdrucker mit hoher Druckauflösung.

Zur Zeit schwankt bei mir zu Hause die Internetverbindung und das nervt tierisch. Ich gehe mal davon aus, dass das etwas mit der Fähigkeit des Routers zusammenhängt, mehrere Clients vernünftig mit Bandbreite bedienen zu können. Das wären zwei Notebooks, zwei Smartphones und dann hatte ich noch den Netzwerk-Farblaserdrucker Canon i-SENSYS LBP5050N mit drin. Der hing zwar per LAN am Router, aber die Daten die ich dann an den Drucker zum Drucken weiterleite, werden ja auch mit dazugerechnet oder?

Auf jeden Fall war ich froh, mal einen Farblaserdrucker ausprobieren zu können, auch weil ich mal sehen wollte, ob die Fotos die man darauf ausprobiert etwas taugen. Tun sie auch, um das gleich mal vorweg zu nehmen. Ich hatte ja auch mal den Airprint Drucker MG6250 zu Hause und der war, was die Foto-Ausdrucke angeht, noch etwas weiter vorne, aber der ist dann ja auch speziell darauf ausgelegt.

Der Farblaserdrucker wird also per LAN ins Netzwerk eingebunden und die Druckaufträge werden auch entsprechend schnell ausgegeben. 8 Seiten pro Minute in Farbe und 12 Seiten monochrom, das war auch mein Eindruck während des Tests. Die Druckqualität bträgt 9600 x 600 dpi mit Automatic Image Refinement. Die mitgelieferten Toner haben eine ganz gute Druckleistung, der Aufbau des Canon i-SENSYS LBP5050N gestaltete sich ebenfalls denkbar leicht, im Prinzip macht der Drucker schnell und problemos das was er soll. Was mich ja auch immer so ein bisschen an den Farblaserdruckern oder überhaupt an Laserdruckern fasziniert, ist die geringe Lautstärke bei den Dingern. Außerdem sind die Ausdrucke der Laserdrucker einfach professionell und deswegen für Bewerbungen und Drucksachen für Freunde und Bekannte zu empfehlen. Das hat alles Hand und Fuß, was aus dem Canon i-SENSYS LBP5050N rauskommt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.