Testbericht Synology USB Station 2
Author
Benjamin Thiessen, Mi, 14. Mrz. 2012
in Hardware

Testbericht Synology USB Station 2

Drucker und Festplatten netzwerkfähig machen

Einfacher geht es kaum. In kürzester Zeit hat man die Synology USB Station 2 in Betrieb genommen.

Was sieht man auf dem Foto rechts? Richtig, eine Menge Staub. Und was kann man außer Staub noch so erkennen? Einen Router, eine Festplatte und die Synology USB Station 2. Die Synology USB Station 2 macht aus einem NAS-System im Prinzip zwei Geräte.

Wenn man bereits eine ext. Festplatte besitzt, kann man die Synology USB Station 2 als Möglichkeit nutzen diese netzwerkfähig zu machen. Aber nicht nur das kann die Synology USB Station 2. Sie besitzt zwei USB-Anschlüsse, an den zweiten Anschluss kann noch ein Drucker angeschlossen werden, der dann ebenfalls netzwerkfähig ist. Im Lieferumfang enthalten sind also der Kasten selbst, Netzteil und LAN-Kabel sowie Quick Start Anleitung und die Software auf CD.

Bei mir muss der Router in der Ecke stehen, weil er viel zu langsam und nicht brav war. Er besitzt zwar einen USB-Anschluss, aber ich kann trotzdem meine externe Festplatte nicht daran anschließen. Nur mit äußerst komplizierten Programmierarbeiten wäre das möglich. Und die Nutzung der Dateien wäre so kompliziert, dass das dann auch keinen Spaß mehr macht. Die Synology USB Station 2 schafft hier schnell Abhilfe. Und mit schnell meine ich wirklich schnell. Inzwischen gibt es natürlich einen Haufen Router, die all das (und noch mehr) draufhaben.

1. Man schließt die kleine Box der Synology USB Station an den Strom an, das Netzteil wird mitgeliefert. Einen An-/Aus-Schalter gibt es nicht. Die USB Station ist on, sobald der Kasten mit dem Strom verbunden ist.

2. Per LAN-Kabel, das ebenfalls mitgeliefert wird, verbindet man die Synology USB Station mit dem Router. Am Router sind normalerweise 3-4 freie LAN-Anschlüsse vorhanden.

3. Per USB wird nun das externe Gerät verbunden. Ich habe meine CnMemory ext. Festplatte mit 750 GB Kapazität genommen.

4. Dann erst wird sich um die Software und die Verbindung zum Rechner gekümmert. Da ich in meinem Macbook Air kein optisches Laufwerk mehr habe, habe ich mir die entsprechende Software auf der Synology Webseite heruntergeladen. Das war in 5 Minuten erledigt.

5. Nach der Installation sucht die Software nach der USB Station und findet sie. Nach einem Doppelklick öffnet sich eine Webseite im Browser und dort trägt man im Benutzerfeld „Admin“ ein und das Passwort lässt man frei. Alsbald ist man mit seiner Festplatte verbunden, kann jetzt noch erweiterte Einstellungen vornehmen wie das Hinzufügen weiterer Benutzer etc.

Die Benutzeroberfläche im Browser. Man kann die USB Station aber auch einfach über den Explorer oder Finder (Mac) benutzen.

Was habe ich mich nicht mit NAS-System herumgeschlagen als ich auf das Macbook Air umgestiegen und plötzlich vor der Aufgabe stand, das Macbook Air auch wirklich mobil zu halten. Nicht wieder 1000 ext. Geräte die dran sollten. Bluetooth Maus ist da ganz wichtig und einen kleinen Nano-USB-Speicherstick für Dateien und anderen Krams, aber meine Dateien wollte ich endlich mal irgendwo dezentral (bzw. zentral wenn man so will) gelagert haben. Das NAS-System was ich mir dann zulegte war quäääälend langsam und absolut fehlerhaft, obwohl es mit der Benutzung mit Mac gekennzeichnet war. Die Synology USB Station 2 hat hier echt eine Erleichterung gebracht. Beim Abrufen der Dateien entsteht eine kleine Verzögerug, die ich aber soweit verschmerzen kann. EIne kurze Ladezeit bei großen Dateien ist schon in Ordnung. Die insgesamte Usability wird dadurch nicht herabgesetzt.

Außerdem kann man seinen Drucker auch noch anschließen und diesen netzwerkfähig machen, wenn man nicht auf einen neuen Drucker umsteigen möchte. Ich finde diese kleine aber feine Lösung von Synology ziemlich praktisch. Trotzdem kann man natürlich auch auf ein NAS-System setzen, das diese Funktionen beherrscht.

 

2 Kommentare

  1. Hallo Benjamin, danke für deine Anleitung. Ich habe zu Hause eine Fritzbox stehen und kann dort ebenfalls Festplatten anschließen. Was ist der Vorteil der Synology USB Station? Steigert sie die Übertragung oder geht es einfach nur um das USer-Interface? Gruß Timo

  2. Datenrettung Festplatte sagt:

    guter tipp danke

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.