Marke Eigenbau als Erfolgsrezept
Author
admin, Fr, 23. Mrz. 2012
in Allgemein

Marke Eigenbau als Erfolgsrezept

Games sind nach wie vor ein Schwerpunkt bei PC-SPEZIALIST Gunzenhausen

Bereits im ersten Teil unseres Besuchs im PC-SPEZIALIST Store im mittelfränkischen Gunzenhausen haben wir berichtet, dass nicht zuletzt ihre Gaming-Begeisterung die Brüder Marco und Tobias Pfenninger dazu gebracht hat, einen Computerladen zu eröffnen. Unter dem Namen ‚GamersEmpire‘ erfolgte konsequenterweise 2007 die Gründung des Geschäfts, das seit 2010 zu PC-SPEZIALIST gehört.

„Wir haben im Prinzip unser Hobby zum Beruf gemacht“, meint Marco Pfenninger. „Es war schon immer mein Traum, möglichst alle Konsolen zu besitzen.“ Als Mitinhaber eines eigenen Ladens fehlt Pfenninger zwar zunehmend die Zeit, um seiner Gaming-Leidenschaft nachzugehen, doch hat sich die Schwerpunktsetzung auf PC-Spiele im Rückblick als kluger Schachzug erwiesen. „Zunächst sind vor allem Kids zu uns gekommen, um Games zu kaufen oder mit gebrauchten Spielen zu handeln.“ Doch mit der Zeit seien die Gamer-Jungspunde dann auch mit ihren Computer-Problemen zu den Pfenningers gekommen – und später auch deren Väter. „Und wie das so ist, sind dabei auch eine Reihe von Kleinunternehmern“, berichtet Pfenninger.

Blick ins Store-Innere

PC-SPEZIALIST Gunzenhausen ist es auf diese Weise gelungen, sich vom Gaming-Spezialisten auch zu einem im Ort geschätzten Anbieter von Hardware und PC-Dienstleistungen zu mausern. „Games machen heute noch rund ein Drittel unseres Geschäfts aus“, erklärt Marco Pfenninger. „Daneben nimmt aber das Dienstleistungsgeschäft immer mehr zu und sind hier inzwischen rund 30 Prozent Geschäftskunden dabei.“ Dabei handele es sich vor allem um „SoHo’s“, einen Begriff den Pfenninger „auch erst gerade gelernt hat“: Small Office / Home Office-Anwender, also Kleinbetriebe mit ein bis zwei Mann.

Rund die Hälfte des Geschäfts der Pfenningers machen Hardware-Verkäufe aus – ein erstaunlich hoher Wert für die PC-Fachhandelsbranche, die sich wegen der Dumping-Angebote von Elektromärkten und Internetversendern immer mehr auf ihre Service-Kompetenz spezialisiert. Die Erklärung für das gute Hardware-Geschäft von PC-SPEZIALIST hat dabei mit dem Thema Gaming zu tun: „Gerade die Gamer-Branche legt großen Wert auf höherwertige und besonders zuverlässige Rechner und kauft deshalb kaum PCs von der Stange.“ Marco und Tobias Pfenninger haben sich so eine hohe Kompetenz bei der Assemblierung von Eigenbau-PCs erarbeitet und diese macht sich auch zunehmend im Geschäft mit gewerblichen Kunden bezahlt.

„Das sind zwar ganz andere Anforderungen als bei den Gamern, aber auch Büro-Kunden lassen sich überzeugen, für einen PC einmal 200 Euro mehr auszugeben, der dann aber auch leicht zwei, drei Jahre länger hält.“ Der Erfolg der Pfenningers lässt sich dabei auch an Zahlen ablesen: Jeder Eigenbau-PC von PC-SPEZIALIST Gunzenhausen erhält eine fortlaufende Seriennummer – in diesem Jahr hat man bereits die Nummer 40 hinter sich gelassen. Für Marco Pfenninger ist das ein weiterer Beweis dafür, dass sich Fachhandelsqualität nicht nur bei Service-Dienstleistungen bezahlt macht, sondern auch im Hardware-Geschäft.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.