Stammbaum erstellen mit dem Family Tree Builder
Author
Benjamin Thiessen, Sa, 14. Apr. 2012
in Aktuelles

Stammbaum erstellen mit dem Family Tree Builder

Die kostenlose Software von MyHeritage

Family tree Builder von MyHeritage: Umfangreich und unkomplizierte Stammbaum-Software.

Heute möchte ich euch noch eine kostenlose Stammbaum-Software ans Herz legen, die es mir sehr angetan hat. Den Family Tree Builder von MyHeritage. Mit dem Family Tree Builder kann man seinen Stammbaum erstellen und weitere Ahnenforschung und Familienforschung betreiben.

Man kann nicht nur übersichtlich seine Ahnentafel erstellen, sondern auch nach Übereinstimmungen im Stammbaum online suchen lassen.

Dabei stellt der Family Tree Builder die Software zu der Webseite MyHeritage dar, auf der dieser Familienstammbaum ebenfalls veröffentlicht wird. Bevor man in Benutzung dieser Software geht, sollte man sich im Klaren sein, dass man hier – noch mehr als bei Facebook – private Daten nicht nur von sich als auch von Anderen ins Internet stellt. Die Sichtbarkeitseinstellungen sind natürlich so anpassbar, dass man privat unterwegs ist. Dann kann man allerdings auch nicht von anderen Nutzern gefunden werden, was bei dieser Software ein großes Feature ist.

Nachdem man die Software heruntergeladen hat, kann man die Sprache auswählen und die Stammbaum Software wird installiert. Ein erster Hinweis erscheint, dass es auch eine Premium-Version gibt, bei der man auf die Smart Matches zugreifen kann. Die Smart Matching™ Technologie vergleicht Stammbäume anderer Nutzer des Family Tree Builders und MyHeritage und zeigt diese an. Die Smart Matches innerhalb der Ahnentafel Software sind allerdings auch ohne Premium Version zu nutzen.

Nach diesem Hinweis erscheint noch die Möglichkeit, die Auto-Veröffentlichung abzustellen. Dadurch werden die Veränderungen in der Software nicht auf den Stammbaum auf der MyHeritage Webseite automatisch hochgeladen. Danach kann man dann loslegen. Entweder man erstellt ein neues Projekt oder wählt ein bestehendes aus. Dann gibt man dem Projekt einen Namen und wählt aus, ob man eine Online-Webseite des Projektes bei MyHeritage erstellen möchte. Weiterhin wird die Sprache und der Speicherort ausgewählt und dann legt man die erste Familie an.

Klickt man auf „Familie hinzufügen“ öffnet sich ein Fenster, in das man dann seine Eltern zum Beispiel eintragen kann. Dort kann man Geburtsdatum, Namen, Geburtsnamen, Geburtsdatum und -ort angeben und abspeichern. Nach dem Abspeichern wird dann gefragt, ob man dieser Familie Kinder hinzufügen möchte. Damit ist man dann ja selbst gemeint. Wenn ich mich persönlich dort eintrage, bekomme ich eine Benachrichtigung, dass Smart Matches vorhanden sind und ich sehe Übereinstimmungen mit Leuten aus Kanada, die ebenfalls am Stammbaum meiner Familie arbeiten. Über das Geburtsdatum, Geburtsort und weitere Angaben kann ich die Smart Matches abgleichen. So kann man nun nach und nach den Stammbaum und die Ahnentafel erweitern. Dabei kann man dann über einfach zu bedienende Schaltflächen jeweils die Eltern der Eltern und deren Geschwister usw. usf. hinzufügen. Über eine Navigationsleiste oben kann man zwischen den Matches und dem Stammbaum selbst, Diagrammen, Weltkarten und Berichten sowie der Webseite von MyHeritage wechseln.

Da dieser Bericht jetzt doch recht lange geworden ist, werde ich ein anderes Mal noch über die Webseite MyHeritage berichten.

3 Kommentare

  1. Michael Saro sagt:

    Ich möchte einen Familienstabaum erstellen lassen, was muß ich tun?
    Herzlichen Dank

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Michael!

      Guck dir doch einmal diese Website an http://www.myheritage.de/help/de/ an.
      Dort findest du umfassende Hilfe für den Umgang und die Funktionsweise mit dem myHeritage Familienstammbaum.

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST Team

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.