Winamp für Mac: Freeware Player mit ein paar Nachteilen.
Author
Benjamin Thiessen, Di, 17. Apr. 2012
in Tipps

Winamp für Mac: Freeware Player mit ein paar Nachteilen.

Screenshot der Winamp für Mac Webseite.

Ich habe mir die Freeware Winamp für den Mac runtergeladen, weil ich neben iTunes und Songbird noch eine weitere Alternative zum Abspielen von Musikdateien haben wollte. Der Grund ist ganz einfach: sowohl bei iTunes als auch bei Songbird habe ich komplette Medienbibliotheken angelegt, zu denen die Titel die ich anklicke automatisch hinzugefügt werden. Wenn ich also eine mp3 oder eine wav-Datei in einem  Ordner liegen habe und die anklicke, wird immer erst umständlich der ganze riesengroße iTunes-Apparat gestartet und der Titel ist der Medienbibliothek automatisch hinzugefügt, auch wenn ich das eigentlich gar nicht will. Manchmal möchte ich eben nur die Songs anklicken und einmal anhören und dann werden sie eventuell wieder gelöscht. Wenn man aber bei iTunes z.B. eine Datei aus dem Ordner löscht, ist sie ja nicht gleich automatisch bei iTunes gelöscht.

Wie auch immer, es geht um das schnelle und komfortable ABspielen von Musikdateien aus Ordnern. Und ich dachte, ich könnte das mit dem Winamp für Mac erreichen. Ist aber leider nicht ganz so einfach wie ich mir das vorgestellt habe. Die Software ist wirklich klein, gerade mal gute 3 MB groß, schnell installiert und schnell geöffnet. Aber schon beim Installieren fällt auf, dass der Winamp für Mac eigentlich darauf ausgelegt ist, nur eine alternative Abspielstation für die iTunes Library zu sein. Und außerdem sollen hier wohl maßgeblich auch Android Nutzer angesprochen werden, die auch die Android App für Winamp nutzen und die Playlists syncen. Hm, ist bei mir ja nicht so wirklich der Fall. Die Konfigurationsmöglichkeiten sind daher auch begrenzt. Was ich allerdings nicht verstehe: warum taucht aktuell abgespielte Musik nicht in der Wiedergabeliste auf? Ist das ein Bug? Wenn ich Dateien hinzufüge, werden die zwar abgespielt, aber in keiner Liste angezeigt.

Ich kann den Winamp für Mac also nur eingeschränkt empfehlen. Wer eine alternative Abspielstation für seine iTunes Medienbibliothek sucht, ist hier gut beraten, wer über Android seine Playlists und Musik syncen will ebenfalls. Wer einen schlanken alternativen Player für seinen Mac sucht allerdings eher nicht.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.