„Wir mögen keine arroganten Computer-Läden“
Author
admin, Fr, 15. Jun. 2012
in Allgemein

„Wir mögen keine arroganten Computer-Läden“

Katrin und Tobias Magnus leiten den PC-SPEZIALIST Store Berlin-Spandau gemeinsam

Eine hohe Beratungsqualität gehört generell zum Anspruch von PC-SPEZIALIST, doch selten hört sich das Bekenntnis zur Kundenfreundlichkeit so überzeugt an, wie bei Katrin Magnus, die zusammen mit ihrem Mann Tobias den Standort in Berlin-Spandau leitet: „Ich mag einfach selber diese arroganten Computer-Läden nicht, wo jeder, der sich nicht so gut auskennt, für doof gehalten wird und man lediglich schnoddrige Antworten von einem Nerd erhält.“ Das Ehepaar Magnus hat sich demgegenüber für ein deutliches Kontrastprogramm entschieden: „Unser Ziel ist es, dass bei uns jeder höflich behandelt wird, egal ob es sich um eine junge Frau handelt oder einen älteren Herren“, erklärt Katrin Magnus. Aus diesem Grund habe man auch bei der Auswahl der Verkaufsmitarbeiter darauf geachtet, Menschen mit der nötigen Toleranz und Geduld zu finden.

Dafür, dass diese gelegentlich auf die Probe gestellt wird, sorgt schon der recht hohe Anteil an Kunden im fortgeschrittenen Alter, die PC-SPEZIALIST Berlin-Spandau bewusst adressiert.

Service wird in dem PC-SPEZIALIST Geschäft groß geschrieben

„Ältere Kunden haben oft höhere Ansprüche und recht bestimmte Vorstellungen“, räumt Katrin Magnus ein, „aber wenn man sie erst einmal überzeugt hat, zählen sie auch zu den besten und treuesten Kunden.“ Das Vorurteil, dass sich ältere Menschen mit dem PC schwer tun, lässt die Computerhändlerin so nicht gelten: „Viele Senioren sind erstaunlich fit und an IT interessiert.“ Allerdings gebe es Unterschiede in der Art und Weise, wie man sich mit dem PC auseinandersetze: „Viele ältere Kunden, die sich erstmals für den Computer interessieren, haben dafür einen speziellen Anlass, zum Beispiel eine Tochter, die in einer anderen Ecke von Deutschland lebt und mit der man sich jetzt über Skype unterhalten möchte oder Fotos und Videos austauschen will.“

Um den Senioren den Weg zum Umgang mit dem PC zu erleichtern, hat PC-SPEZIALIST Berlin-Spandau auch angefangen, selbst Computer-Schulungen anzubieten. Die Schulungen sind kostenlos und finden einmal im Monat im Aufenthaltsraum des Computergeschäfts statt. „Wir hatten bisher jeweils rund 10 Teilnehmer, die dann über eine Beamer-Projektion die Computer-Basics lernen konnten“, berichtet Katrin Magnus. „Die Schulungen sind bisher so gut angekommen, dass wir überlegen diese auszuweiten und künftig auch zum Beispiel Office- oder Bildbearbeitung-Kurse anzubieten.“

Fast täglich ist ein Mitarbeiter von PC-SPEZIALIST Berlin-Spandau im Vort-Ort-Service unterwegs

Auch sonst bietet PC-SPEZIALIST den Kunden viele zusätzliche Services, wie zum Beispiel den Verleih von IT-Hardware oder Beamer-Geräten. „Ein Spezialgebiet von uns ist zudem die Datenrettung“, berichtet Magnus. „Nach dem sogenannten BKA-Trojaner gibt es derzeit einen neuen Trojaner, der sämtliche Daten auf der Festplatte verschlüsselt und zur Freigabe ein Lösegeld fordert. Das kriegen unsere Techniker inzwischen sehr gut hin.“ Und auch sonst versuche man bei der Datenrettung, alles was geht selbst anzubieten. Für kompliziertere Fälle wie Wasserschäden oder schwere physische Beschädigungen von Datenträgern habe man zudem Partner, an welche die Festplatten eingeschickt werden könnten. Allerdings werde das auch schnell recht teuer.

Eine Besonderheit von PC-SPEZIALIST Berlin-Spandau ist schließlich der angebotene Vor-Ort-Service. „Einer unserer Techniker ist fast jeden Tag unterwegs, um Kunden zu Hause zu besuchen und dann zum Beispiel das Internet oder einen W-LAN Anschluss einzurichten“, erzählt Katrin Magnus, „da kann es gut sein, dass er dann wenn nötig auch mal vier, fünf Stunden bei einem Kunden verbringt.“ Der Vor-Ort-Service wird bereits ab einer Anfahrtspauschale von 29 Euro angeboten, die dann je nach Entfernung höher wird. Dazu kommt dann die entsprechende Pauschale für die gewünschten Serviceleistungen.

Den ersten Teil unseres Berichts über PC-SPEZIALIST Berlin-Spandau gibt es hier zu lesen.

1 Kommentar

  1. Schade, dass ich nicht aus Berlin bin, aber ein solcher Computerkurs käme mir gerade recht. ich bin 75 Jahre alt und habe mir vor zwei Wochen erstmals ein solches Gerät zugelegt. Na ja, ein wenig surfen und hier Kommentare schreiben kann ich ja aber zu mehr reicht es ja doch nicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.