Metro heißt Windows 8 und Raider heißt jetzt Twix, sonst ändert sich nix.
Author
Benjamin Thiessen, Fr, 10. Aug. 2012
in Shop

Metro heißt Windows 8 und Raider heißt jetzt Twix, sonst ändert sich nix.

Ich habe von Anfang an nicht verstanden, warum die Oberläche von Windows 8 Metro unbedingt Metro heißen musste. Für mich war das eher eine Verlegenheitssache, die aus dem Kuddelmuddel zwischen Windows Phone 8 und Windows 8 entstanden ist. Auf jeden Fall heißt Metro jetzt nicht mehr Metro, sondern das ganze Ding heißt einfach Windows 8.

Microsoft hatte m.E. nicht die Chuzpe das neue Windows 8 einfach als Weiterentwicklung zu verkaufen, sondern musste sich irgendein Geschwurbel ausdenken um die neue Oberfläche zu benennen. Immerhin: bei all den Beschwerden um die angeblich Unzugänglichkeit von Windows 8 und dessen Ausrichtung auf die Benutzung mit einem Tablet, hat Microsoft den Desktop mehr oder weniger revolutioniert, weil man eben gezwungen wird etwas Neues zu tun. Ich schwöre, es hätte nicht so einen Aufruhr gegeben wenn Apple die Leute gezwungen hätte so eine Veränderung durchzumachen, man unterwirft sich auch jetzt schon dem Workflow von Apple. Und im Moment sieht es echt eher so aus, als kämen die Revolutionen von Microsoft und nicht von Apple. Auch wenn diese Revolution vielleicht nicht zum Umsturz führt oder die Leute sich andauernd beschweren werden, dass das alles eine Tablet-Steuerung sein soll, Microsoft sind die ersten, die einen wirklich neuen Desktop einführen.

Windows 8 wird offiziell am 26. Oktober erscheinen und Microsoft hat sich wirklich günstige Upgrades ausgedacht, einige Neuerungen haben wir ja hier schon vorgestellt, aber hier noch einmal kurz zusammengefasst, was sich Interessantes ändern wird: das Hochfahren soll und wir beschleunigt ablaufen, damit schließt man allerdings nur an Apples sehr guten Ruhemodus an. Nichtsdestotrotz ist damit eine Nerverei von Windows Betriebssystemen vorbei: das eeewig lange Hochfahren. Außerdem werden die Programme auf Windows 8 schneller laufen, weil weniger Arbeitsspeicher belegt wird. Das hier bereits vorgestellte File History funktioniert wie ein intelligentes Backup-System. Alles in allem wird sich das Arbeiten mit Windows 8 wirklich anders anfühlen und einen größeren Sprung darstellen, als es die bisherigen Versionssprünge getan haben.

2 Kommentare

  1. Dominik sagt:

    Ich weiß eigentlich gar nicht warum sich so viele an der Windows8 UI so stöhren. Ich arbeite mit Metro seit einem Jahr mit meinem HTC 7Pro und finde das Bedienkonzept einfach genial. Wer meint er kommt mit den angeblich zu weit auseinander liegenden Tiles und Schaltflächen mit der Maus nicht klar kann es ja mal mit nem billigen Glafiktablett ausprobieren.
    Ich freu mich auch aufs Surface Pro, wobei man nicht wie mit Appel den Fehler machen sollte es gäbe nur iPad,- und Surface sondern sollte sich auch mal Slates und Ultrabooks von Asus ,HP, Acer (heul doch wegen Surface), Samsung und Co angucken.
    Win8 darf kein zweites Vista werden.

  2. Uwe sagt:

    „Nichtsdestotrotz ist damit eine Nerverei von Windows Betriebssystemen vorbei: das eeewig lange Hochfahren“

    Installier mal ein paar Schriften und dann die Adobe Master Collection, Grafikprogramm etc. und ……hupps, das Hochfahren dauert auch bein Win 8 (getestet mit der RC-Version)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.