Wenn die Festplatte abraucht, ist es schon zu spät
Author
admin, Fr, 10. Aug. 2012
in Allgemein

Wenn die Festplatte abraucht, ist es schon zu spät

Thoralf Pieper, Store-Leiter von PC-SPEZIALIST in Stralsund, setzt zunehmend auf Unternehmensangebote

Wie im ersten Teil unseres Berichts aus Stralsund zu lesen, sieht Store-Leiter Thoralf Pieper den PC-SPEZIALIST-Standort in der Hansestadt als eine Art „kleines Systemhaus“: Mehr als die Hälfte seines Geschäfts macht Pieper inzwischen mit Business-Kunden und mit Weiterbildungen zum TÜV-geprüften Gutachter sowie Datenschutzbeauftragten hat sich auch der Mecklenburger selbst immer mehr in Richtung Dienstleistungen für Unternehmen ausgerichtet. Das Kundenspektrum reicht von Ostseehotels bis hin zum lokalen Stahlbetrieb und Pieper kann inzwischen so manche Geschichte über den Service-Bedarf des lokalen Mittelstands erzählen:

„Neulich hatten wir mit einer Firma zu tun, bei der wir feststellten, dass die Netzwerk-Dokumentation schlecht bis gar nicht vorhanden war.“ Auf Nachfrage habe man erfahren, dass das Thema als Zusatzaufgabe in die Hände eines firmeneigenen EDV-Mitarbeiters gelegt worden sei – für Pieper nur schwer verständlich: „Das Netzwerk, die Zugangsdaten, alles was zu einem IT-Security-Audit gehört, lag da in den Händen von einem einzigen Mitarbeiter. Ich habe dann gefragt: Was macht Ihr, wenn der Junge mal krank wird?“ Zwar habe man darauf keine Antwort gewusst, sich aber auch keine übergroßen Sorgen gemacht – bis der Mitarbeiter kurz darauf tatsächlich gesundheitsbedingt für längere Zeit ausfiel. „Das ist ein gutes Beispiel dafür, dass es sinnvoll ist, so etwas in die Hände von einem IT-Dienstleister zu legen“, erklärt Pieper. Dieser könne dann Backup-Pläne anlegen und die Netzwerk-Daten dokumentieren, um im Ernstfall Rechner schnell und unkompliziert wiederherzustellen.

Kompetenten Service bietet PC-SPEZIALIST Stralsund in der eigenen Werkstatt - und beim Kunden

Dass der Notfall schneller eintreten kann, als man denkt, zeigt ein anderes Beispiel, von dem PC-SPEZIALIST Store-Leiter Pieper berichtet. So sei er vor kurzem von einem Kleinbetrieb zur häuslichen Krankenpflege wegen eines Festplatten-Ausfalls gerufen worden. „Die hatten zwar selbst eine Acronis-Sicherung eingerichtet, doch haben wir festgestellt, dass diese schon seit einem Jahr nicht mehr aktiv war.“ Mit Mühe und Not sei es dann gelungen, die Datenbanken von der defekten Festplatte auszulesen. „Darin ist die ganze Arbeit des Betriebs gesteckt, von den Abrechnungen mit den Krankenkassen bis zu den Daten über die Pflegepersonen.“ Immerhin habe der Schock einen heilsamen Effekt gehabt. Der Krankenpflege-Betrieb beauftragte Pieper nach dem Festplatten-Crash, den Rechner neu aufzusetzen und eine professionelle Datensicherung einzurichten.

Am erfreulichsten sind für Thoralf Pieper jedoch Kunden, die sich nicht erst im Notfall bei dem IT-Fachmann melden, sondern ihre Systeme mit Voraussicht regelmäßig pflegen lassen. Dazu zählt unter anderen ein Stralsunder Heizungsservice-Betrieb. Das Unternehmen ist schon lange Kunde von PC-SPEZIALIST Stralsund und setzt sowohl bei der Hardware-Anschaffung wie auch für die Netzwerk-Wartung auf den IT-Fachbetrieb. Wie Store-Leiter Pieper berichtet, würde er den Heizungsservice nun gerne für eine Cloud-Lösung des Buchhaltungs-Software-Anbieters Datev begeistern. „Der Service hilft Unternehmen, viel Zeit und Geduld zu sparen.“ So könnten Rechnungen gescannt und per OCR-Erkennung digital abgelegt werden, was sowohl bei der Buchhaltung wie auch beim späteren Auffinden von Dokumenten massive Erleichterungen bringe. „Doch man muss die Kunden erst zum Umstieg auf eine neue Lösung überzeugen.“ Gerade wenn – wie im Fall der Datev Cloud-Lösung – Prozesse angepasst werden müssten, heiße es schnell: ‚Das haben wir aber schon immer so gemacht, warum sollen wir das ändern?‘ Doch wenn man den Kunden die Vorteile detailliert vor Augen führe, ließe sich auch so mancher Überzeugungserfolg erzielen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.