Hochverfügbarkeit auch für Kleinunternehmen
Author
admin, Fr, 17. Aug. 2012
in Allgemein

Hochverfügbarkeit auch für Kleinunternehmen

Das Team von PC-SPEZIALIST Tuttlingen (von links): Lars Larscheid, Thomas Nitschke, Christian Tinnefeld, Johannes Mohr und Eckhard Pietzsch

Auch wenn sich PC-SPEZIALIST in Tuttlingen immer stärker auf das Dienstleistungsgeschäft und Services für Businesskunden konzentrieren will, hat der Hardware-Verkauf doch seine Vorteile: „Über den privaten Verkauf klappt es sehr gut, an neue Firmenkunden zu kommen“, weiß Geschäftsführer Lars Larscheid zu berichten. „Schließlich kauft auch ein Firmenchef privat für sich ein.“ Und gelinge es dabei, für zufriedene Kunden zu sorgen, komme es oft vor, dass auch bald das ganze Unternehmen auf die Dienste von PC-SPEZIALIST Tuttlingen vertraue.

Ein gutes Beispiel dafür ist der örtliche Caritas-Verband. Nachdem über das Privatkundengeschäft erste Kontakte geknüpft wurden, sei es in den vergangenen Jahren immer wieder einmal zu Aufträgen für den PC-SPEZIALIST-Standort gekommen. Vor einiger Zeit sind Larscheid und sein Geschäftspartner Thomas Nitschke mit dem Leiter des Caritas-Verbands dabei auch auf das Thema Server-Infrastruktur zu sprechen gekommen. „Früher hatte dort jede Außenstelle ein bis zwei Server“, berichtet Larscheid, „und wir haben dann überlegt, wie man das kosten- und wartungsseitig optimieren könnte.“ Der PC-SPEZIALIST-Geschäftsführer hatte bereits von Stratus Avance, einer Hochverfügbarkeitslösung für kleine und mittlere Unternehmen, gehört und machte sich daraufhin in einer Schulung mit den Details des Systems vertraut. Für Larscheid ist dieses proaktive Vorgehen eine Selbstverständlichkeit: „Das ist doch klar, geschenkt kriegt man nichts!“ Der Erfolg gibt dem IT-Fachman dabei recht: Der Caritas-Verband entschied sich schließlich für die von Larscheid vorgeschlagene Lösung.

Das Service-Geschäft hat für PC-SPEZIALIST Tuttlingen mittlerweise Priorität

Inzwischen hat PC-SPEZIALIST Tuttlingen die Server des Caritas-Verbands auf Stratus Avance umgestellt und Geschäftsführer Lars Larscheid berichtet begeistert von dem Ergebnis: „Das ist eine echte Hochverfügbarkeitslösung. Der Caritas-Verband war unser erstes großes Projekt mit Avance und das ist sehr gut gelaufen.“ Die Lösung basiert auf dem Betrieb von zwei identischen Servern, die mittels Virtualisierung die bisherige Vielzahl an Servern bei dem Sozialverband ersetzen. An das System angeschlossen sind rund 70 Angestellte, zum Teil auch an entfernten Standorten in der Region.

„Wenn in einem der Server nur die Lüftung ein bisschen zu langsam geht, erhalten wir schon eine Meldung“, schwärmt Larscheid von dem System. Der Vorteil der Doppelstruktur der Avance-Lösung sei dabei, dass in einem solchen Fall einfach auf den anderen Server umgeschaltet werde und Wartungsarbeiten bei laufendem Betrieb erfolgen könnten, ohne dass die Anwender etwas davon merkten. „Allerdings ist der Ernstfall bisher auch gar noch nicht eingetreten“, berichtet Larscheid. „Wir haben das System jetzt ein halbes Jahr im Einsatz und bisher liegt die Ausfallzeit noch bei null.“

In dem Projekt für den Caritas-Verband sieht Larscheid eine typische Stärke von PC-SPEZIALIST: „Die großen IT-Dienstleister interessieren sich doch gar nicht für eine solche Projektgröße.“ Für PC-SPEZIALIST Tuttlingen hatte der Auftrag der örtlichen Caritas dagegen durchaus ein relevantes Volumen – und brachte nützliche Nebeneffekte mich sich: So lässt sich das bei der Umsetzung der Stratus-Lösung gewonnene Know-How künftig auch bei anderen Kunden einbringen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.