Sketchbook App für Android: Malen (nicht) nach Zahlen.
Author
Benjamin Thiessen, Mi, 3. Okt. 2012
in Allgemein

Sketchbook App für Android: Malen (nicht) nach Zahlen.

Screenshot der SketchBook App für Android.

Ich benutze den S-Pen in meinem Galaxy Note viel zu selten. Ich schreibe jetzt extra nicht „selten“, weil mir bewusst ist, dass der S-Pen eigentlich ein sehr hilfreiches Tool ist. Wenn ich im Urlaub unterwegs nach dem Weg oder nach Tipps zum Ausgehen oder Essen gehen gefragt habe und man mir dann Auskunft gab, habe ich immer schnell den S-Pen gezückt und mir Notizen gemacht. Dass es dabei nicht ganz so einfach ist, auf dem Display schön zu schreiben, gebe ich zu, aber ich hatte noch nie wirklich eine schöne Handschrift. Sauklaue könnte man auch sagen.

Auch mit SketchBook kann ich nicht wirklich viel anfangen, empfehle die App aber trotzdem, weil ich weiß, dass sie ein sehr hilfreiches Tool ist. Wenn man eben zeichnen kann… Man kann verschiedene Zeichen-Medien wie Airbrush und Buntstifte sowie Pinsel auswählen und dann natürlich Farben auswählen. Mit SketchBook ist es ziemlich einfach das beste Medium zum Zeichnen auszuwählen, das man braucht. Wenn man jetzt doch nur wirklich zeichnen könnte… Es gibt in einem Android Forum zum Galaxy Note extra einen Thread, der sich nur mit Zeichnungen beschäftigt, die mit dem Galaxy Note und dem dazugehörigen S-Pen gemacht wurden. Dieser Thread ist echt spannend und man sieht dort einige wirklich schöne Zeichnungen. Ich kann mich noch erinnern, dass ich mich sehr gefreut habe als ArtRage für Windows und Mac erschien vor vielen Jahren. Zum zwischendurch mal kreativ sein halte ich diese Softwares und Apps für sehr geeignet. Und einfach Spaß macht es eben auch… gerade dann, wenn man nicht wirklich zeichnen kann so wie ich.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.