Googlemail: Neuer Gmail-Nachrichten Editor eingeführt.
Author
Benjamin Thiessen, Mi, 31. Okt. 2012
in Aktuelles

Googlemail: Neuer Gmail-Nachrichten Editor eingeführt.

Screenshot des neuen Gmail Nachrichten-Editors

Bei Google geht es ab. Kein Stillstand, und das ist auch gut so. Heute Morgen lachte mich der neue Nachrichten-Editor in Gmail an. Jetzt, wo ich ihn ein paar Mal ausprobiert habe, will ich 1. nicht mehr zurück zum alten Editor – obwohl man das noch kann, und 2. verstehe ich gar nicht wieso Google den Editor nicht schon vorher mal aufgefrischt hat. Schließlich arbeiten inzwischen viele viele Leute mit dem Webmail-Service von Google und auch wenn man sich hier auf ganz hohem Niveau beschwert, gibt es auch bei Googlemail Warte- und Ladezeiten, die manchmal ein wenig stockend wirken.

Befinde ich mich im Gmail-Posteingang und klicke auf „Schreiben“ öffnet sich der Editor in der Größe wie man sie auf dem Screenshot sehen kann. Die erste Nachricht wird dabei unten rechts am Bildfeldrand eingeblendet. Optional kann ich die Nachricht auch als eigenes Fenster öffnen. Unten links befinden sich die Schaltflächen für „Senden“, Formatierungsoptionen und Buttons um Fotos, Links oder andere Anhänge einzufügen, rechts kann man die Nachricht löschen. Beim neuen Editor behält man den Posteingang im Blick und das gesamte Design wirkt wesentlich strukturierter und aufgeräumter – effizienter. Im Moment kann man noch in den alten Editor wechseln, das wird irgendwann nicht mehr möglich sein.

12 Kommentare

  1. pat sagt:

    Nach 3 Jahren finde ich es geht schlimmer, mit diesen bloeden mini-Fensterchen umzugehen. Umsteigen? Vorschläge?

  2. Platthammer sagt:

    Also ich bin auch immer für neue Sachen zu haben. Den Drive Ordner und verschiedene andere Sachen die eingeführt wurden, fand ich bisher immer toll und an Innovation hat es bei Google nie gefehlt, aber dieser neue Editor oder wie auch immer man dieses komische Fenster nennt ist das Letzte. Dieser hat für mich eher den Charakter eines kleinen Chat-Fensters was vielleicht mal nebenher mit auf sein kann, ( für die die so etwas benötigen) ich möchte damit arbeiten können und für mich geht dieser Schuß klar am Ziel vorbei. Ich habe bisher nie Programme wie Outlock oder Thunderbird benötigt, jetzt habe ich mir letzteren installiert um wenigstens eiligermaßen den selben gewohnten Standart zu genießen wie ich ihn vorher hatte. Das Argument mit dem Nachschlagen zählt nicht da man auch bisher sich einfach ein neues Tab mit der selben Seite öffnen konnte um nach zu schauen. Über das Argument der Übersichtlichkeit läßt sich auch streiten, da wie hier schon vorher jemand richtig sagte, ich eine Mail schreiben will und nicht gleichzeitig noch 10 lesen möchte. Vom Design her könnte man diesen noch mit dem guten alten Dos vergleichen, wahrscheinlich kommt daher auch das Argument der Geschwindigkeit. Sollte ich mal unterwegs eine schlechte Verbindung haben nützt mir dieses auch nichts, da ich eh erst den Posteingang öffnen muß und somit der Großteil der Seite eh schon geladen ist. Jetzt bin ich aber mal auf die nächsten Argumente gespannt die dieses störende Fenster noch schön und für die Erfindung des Jahres reden wollen.

  3. Wiepa sagt:

    Habe bis gestern noch das alte Format benutzt. Heute ging es dann nicht mehr, was irgendwann zu erwarten war. Als erstes habe ich mir den angeführten Artkel ausgedruckt, dann den Vollbildmodus als Standard eingerichtet und festgestellt, daß meine Ablehnung voreilig war. Eigentlich alles sehr schön und manches besser. Ein wenig üben und alles klappt.

    1. Boris Schäfer sagt:

      Man muss nicht alles annehmen – ganz klar. Ich finde es aber immer gut, wenn man erst Mal testet und versucht, objektiv zu sein.

      Leider werden Dinge wie der neue Editor oftmals vorschnell abgelehnt, getreu dem Motto „was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht“.

      Ein großer Vorteil ist doch, dass ich in Gmail nun alle Mails durchsuchen kann, während ich den Editor – doer mehrere – gleichzeitig offen habe. Gerade zur recherche ist das doch klasse.

      Dass nicht alle Nutzer damit zufrieden sind, wenn Google etwas in Gmail ändert ist ja klar – aber man sollte offen sein.

  4. Thomas sagt:

    Funktioniert nicht, ist ebenso schwachsinnig wie überflüssig… soll ich jetzt mit verschiedenen Browsern probieren?
    Und jetzt habe ich Probleme, ihn zu deaktivieren. Obwohl da steht:
    schreiben – mehr – zurück zum alten Editor …
    Als hätte google keine anderen Probleme…

  5. Housemaster sagt:

    Bin ich echt der Einzige, der den neuen Editor schlecht findet? Was soll das, den an den Bildschirmrand zu picken? Wozu soll ich mir den Posteingang anschauen, wenn ich eine Mail schreibe? Da gefällt mir der alte wesentlich besser: man hat keine Ablenkung im Blick, den Textbereich in der Mitte des Bildschirms, wo man automatisch hinschaut, und kann die Mail in Ruhe schreiben. Keine Ahnung, was man an dem neuen so toll finden kann. Ich überlege ernsthaft, von GMail wegzugehen, wenn dieser Editor nicht mehr abschaltbar wird.

  6. Phonecare sagt:

    Der neue Editor nervt. Ich will den nicht haben. Nun hat Google mal wieder ungefragt das Ding aktiviert. Ich muss den offensichtlich nun nehmen, kann sonst nämlich keine Mail mehr schreiben. Wie kann ich das Vieh deaktivieren?

  7. Michael Schmidt sagt:

    Der neue Editor funktioniert in mehreren Browsern nicht und überhaupt ist es völlig unbegreiflich, wozu der gut sein soll. Google sollte sich lieber auf die Verbesserung von Funktionen kümmern, die bislang nicht so gut waren, statt Dinge zu verschlimmbessern, die nicht verbessert werden brauchen, weil sie gut funktionieren und man sich an sie gewöhnt hat.

  8. Silberdistel sagt:

    Habe heute auf den neuen Nachrichteneditor umgestellt und konnte keine neuen E-Mails mehr schreiben (bei Firefox) und meine Entwürfe nicht mehr öffnen (Firefoc und Chrome).
    Hab mich eine Runde aufgeregt und jetzt wieder in den alten Modus gewechselt (kann man bei der neuen E-Mail unten rechts, wenn die überhaupt aufgeht..).. naja mal schauen ob das noch besser wird…

  9. Bodo sagt:

    Auch ich stellte in Googlemail und mit FF 3.6.28 auf den neuen Googlemail Editor um, plötzlich kann ich keine E-Mail mehr schreiben.
    Das ist sehr ärgerlich von Google.
    ACHTUNG nicht auf den neuen Google Editor umstellen!!!

  10. ThomasW sagt:

    Gleiches Problem hier. Wir nutzen Firefox 7 und hier funktioniert der neue Editor nicht. Nach dem Aktivieren friert FF ein. Nach dem Neustart von FF wird der Editor nicht gestartet, also hat man auch keine Möglichkeit, den neuen Editor zu deaktivieren. Hier hilft nur Update von FF oder Chrome.

  11. Lukas sagt:

    Stelle gerade auf meinen neuen Editor um, plötzlich kann ich keine E-Mail mehr schreiben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.