BGH-Urteil: Internet ist Lebensgrundlage.
Author
Benjamin Thiessen, Fr, 25. Jan. 2013
in Allgemein

BGH-Urteil: Internet ist Lebensgrundlage.

Als wir 1999 das erste Modem anschafften, das noch mit 56k Geschwindigkeit unterwegs war, konnte ich mir kaum vorstellen, dass etwas wie das Internet mal zur „Lebensgrundlage“ werden würde. Aber genau so hat der Bundesgerichtshof jetzt in einem Fall entschieden, in dem ein Mann aufgrund seines Providers einige Zeit ohne Internet zurechtkommen musste und dann auf Schadensersatz geklagt hatte.

Etwas Ähnliches ist ja auch schon dem Fernsehen widerfahren, das ja auch zu der Grundausstattung gehört, wenn man Arbeitslosengeld II – im Volksmund auch Hartz IV – genannt erhält. Mittlerweile wickeln sich viele Dinge über das Internet ab, deswegen leuchtet es mir ein, dass der Bundesgerichtshof so entschieden hat. Eine weitere Entwicklung ist auch die DE-Mail, die ja bisher noch nicht so wirklich durchgestartet und angekommen ist in der Bevölkerung. Aber Veränderungen dieser Art brauchen einfach wesentlich länger. Wahrscheinlich werden meine Enkel den Papierkram über die DE-Mails regeln, der mich ins Altersheim bringt.

1 Kommentar

  1. Alex sagt:

    Ich finde es gut, dass der BGH so entschieden hat.
    Schließlich kann man selbst als Schüler kaum noch ohne Internet auskommen, da dies als Recherchemöglichkeit vorausgesetzt wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.