Testbericht ASUS PadFone 2: Smartphone und Tablet-PC in einem.
Author
Benjamin Thiessen, Mi, 6. Mrz. 2013
in Testberichte

Testbericht ASUS PadFone 2: Smartphone und Tablet-PC in einem.

ASUS ist mit seinem PadFone 2 in der Gegenwart der Benutzer angekommen.

Das ASUS PadFone 2, hier als Smartphone.

Das PadFone 2 ist ein machtvolles Gerät, das alle Eigenschaften mitbringt, die so ein innovatives Gerät haben muss. Einziges Manko: es wird zu wenig darüber gesprochen, geschrieben und es ist zu wenig „cool“. 

Wenn man ASUS überhaupt irgend etwas vorwerfen kann beim PadFone 2, dann ist es wohl das Marketing. Die Firma aus Cupertino hat das seit ein paar Jahren einfach wesentlich besser raus, und deswegen wird auch das PadFone 2 wahrscheinlich eher – zu Unrecht – untergehen, und nicht Marktanteile dazugewinnen. Dabei haben wir hier ein erstklassiges Gerät vor uns liegen, das den Spagat zwischen Smartphone und Tablet geschickt überwindet: indem es einfach ein Stecksystem zur Verbindung zweier Geräte anbietet. Zunächst einmal ist das PadFone 2 tatsächlich einfach ein modernes Smartphone: Snapdragon S4 Pro Quad-Core-Prozessor mit 2 GB RAM, NFC und LTE ist mit drin, das Display ist 4,7″ groß, also perfekt für den Markt konzipiert, Li-Polymer Akku mit 2140mAh Leistung, 32 GB interner Speicher; also alles was das Herz begehrt. Die brillanten Farben des IPS+ Displays sind sofort zu erkennen. Das Smartphone an sich liefert ein glasklares Bild. Das Gerät liegt gut in der Hand, ist mit 135 Gramm nicht zu leicht und nicht zu schwer. M

Das ASUS PadFone 2, hier als Tablet.

Macht man das Smartphone zum Tablet, hat man ein 10,1″ Display vor sich, das eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixel unterstützt. Hier hält der Akku mit 5.000 mAh noch länger durch. Das Display erscheint hier allerdings ein klein wenig dunkler und nicht ganz so brilliant wie beim Smartphone selbst. Aber beim Ineinander-Stecken merkt man mehrere Dinge: zum Einen funktioniert das Umschalten des Smartphones auf das Tablet in Sekundenschnelle und einwandfrei. Mit Sekundenschnelle meine ich tatsächlich auch nur eine oder zwei Sekunden. Zieht man das PadFone wieder aus dem Tablet, ist es auch sofort wieder zum Telefonieren einsatzbereit. Außerdem wirkt die Konstruktion robust. Man hat nicht des Gefühl, man würde die Steckverbindung beschädigen, wenn man das Zusammenstecken oft durchführt. Ein kleines Manko ist die Unterseite des Tablets, die natürlich durch die Vorrichtung zum Einstecken eine etwas tablet-ungewöhnliche Dicke aufweist. Hält man das Tablet auf dem Schoß, merkt man das kaum. Liegt das Tablet aber auf einem Tisch und man möchte dann tippen, wippt das Gerät unangenehm hin und her. Diese Situation wird aber wohl eher selten stattfinden.

Insgesamt ist das PadFone 2 ein mächtiges Gerät, sicherlich geeignet für viele Benutzer, für die einzelne Geräte zu teuer in der Anschaffung oder zu überflüssig sind. Besonders günstig ist das ASUS PadFone 2 natürlich auch nicht.

Alle Tablets bei uns im Onlineshop.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.