Apple Magic Mouse: Inzwischen unverzichtbares Zubehör.
Author
Benjamin Thiessen, Mi, 28. Aug. 2013
in Produkte

Apple Magic Mouse: Inzwischen unverzichtbares Zubehör.

Bei Apple am beliebtesten sind das iPhone und das iPad. Ich denke mal dicht gefolgt von hero_2_20091020den MacBooks und den iMacs. Wer am MacBook oder am iMac bequem und professionell arbeiten will, der könnte das Trackpad oder die Magic Mouse gut gebrauchen. Die Magic Mouse will ich hier einmal kurz erwähnen, weil ich letztens damit sehr sehr hart professionell gearbeitet habe – und zwar daran meinen Charakter in World of Warcraft hochzuleveln 😉 Nein, aber im Ernst. Die Magic Mouse sowie das Trackpad oder auch einfach die Chiclet Tastatur sind Features bei Apple, die ich nicht mehr missen möchte. Kein anderes Zubehör fühlt sich so hochwertig an wie das von Apple. Ist nur meine bescheidene Meinung.

Einen Nachteil hat die Magic Mouse von Apple aber: es gibt kein wirkliches Scrollrad, sondern nur die Bedienung über die Touch-Funktion an der Magic Mouse. Für das normale Arbeiten mit Software reicht das ja auch vollkommen aus, wer aber auf dem Mac auch mal zocken will, der wird an die Grenze stoßen, dass nicht alle gewohnten Mausbewegungen in den Spielen mit der Magic Mouse so umgesetzt sind, wie man sich das wünscht. Möchte man zum Beispiel in World of Warcraft den Großteil der Steuerung über die Magic Mouse machen, muss man diese nachträglich mit einer kleinen Software namens Magic Prefs konfigurieren. Magic Prefs ist kostenlos und mit diesem kleinen Zusatzprogramm kann ich für die Magic Mouse lauter Befehle anweisen, die dann die Steuerung zulassen. Zum Beispiel kann ich eben ein gedrücktes Mausrad imitieren bzw. programmieren. Probiert es am besten selbst mal aus!

1 Kommentar

  1. JürgenHugo sagt:

    „…Die Magic Mouse sowie das Trackpad…“

    Ich hoffe, du verträgst eine andere Meinung? Ich bin Win-User, mit OS X kenne ich mich aber auch ein wenig aus. Und ich habe beides (Magic Mouse & Trackpad) an einem 27″ iMac ausprobiert – beides wäre für mich unbrauchbar.

    Ich mache SEHR viel mit der Maus, deswegen muß die schnell sein. Als Beispiel: ich gehe in Win mit einer G700 über 4x 24″ Monitore – und zwar schaffe ich das noch knapp aus dem Handgelenk, ohne die Hand anzuheben oder nachzusetzen, das sind 7680 Pix.

    Mit der Magic Mouse muß ich bei 1x 27″ 2560 Pix und den schnellsten Systemeinstellungen schon nachsetzen – inakzeptabel. Auf dem Trackpad schaffe ich zwar „fast“ die Speed, die ich möchte – aber die Software kommt nicht nach – es tritt ein deutlicher Gummieffekt ein.

    Wenn ich aus ieinem Grunde mal länger an einem iMac arbeiten würde, käme nur eine schnelle Maus und zusätzlich ein Tool wie USB-Overdrive in Frage. Wer das langsame (und das Nachsetzen) gewohnt ist, der mag mit der MM zurechtkommen, wenn er nciht allzulange – die ist zu flach, die Hand ermüdet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.