Gefälschte E-Mail von DHL im Umlauf
Author
Lena Kunikowski, Do, 5. Mrz. 2015
in Aktuelles

Gefälschte E-Mail von DHL im Umlauf

Achtung Trojaner!

In den letzten Tagen finden viele eine augenscheinlich von DHL stammende E-Mail in ihrem Postfach. Aber Vorsicht: Was echt aussieht, ist eine neue Masche, um euren Rechner mit einem gefährlichen Trojaner zu infizieren.

Wir erklären euch, wie ihr die gefälschte DHL E-Mail erkennt, euch vor dem Trojaner schützt  und was dahinter steckt.

Gefälschte DHL E-Mail oder „Trojaner-Falle Neugier“

In der E-Mail steht, dass euer Paket an DHL übergeben wurde und und sich auf dem Weg zu euch befindet. Ein konkretes Datum wird auch genannt, das scheinbar immer dem aktuellen Tag entspricht. Ziemlich pfiffig: Wer nämlich gerade nicht zu Hause ist und deswegen kein Paket annehmen könnte, wird vielleicht noch neugieriger und klickt den Link in der E-Mail an. Andere denken vielleicht, sie würden ein Geschenk bekommen. So oder so nutzen die Verbreiter der DHL E-Mail eure Neugier, um eure Rechner mit ihrer Schadsoftware zu infizieren.

„Die Zustellung Ihrer Sendung“ – DHL E-Mail nahezu perfekt nachgebaut

Gefälschte E-Mail DHL

Auch wir hatten Post von DHL – Screenshot der Trojaner-E-Mail

Die E-Mail ist ziemlich gut gefälscht: Als Absender wird „DHL Team“ angegeben, das DHL Logo wird korrekt verwendet und auch Schriftart und Formulierung entsprechenden den originalen Versandbenachrichtungen von Paketdiensten. Vor allem eine Sache macht die gefälschte DHL E-Mail so gefährlich: Während man E-Mails, hinter denen sich Trojaner und Viren verbergen sonst am Anhang erkennen konnte, befindet sich in der DHL E-Mail nur ein Link, der euch angeblich zur Sendungsverfolgung führt – und genau so kennt man es von DHL und anderen Versanddienstleistern.

Was passiert, wenn ihr den Link in der DHL E-Mail angeklickt habt?

Klickt ihr auf den Link, der euch angeblich zur Sendungsverfolgung von DHL bringt, werdet ihr auf eine Website geleitet, hinter der sich der Trojaner mit den Namen Mal/DrodZp-A“ bzw. „Trojan.Generic.KDV.675279 verbirgt. Dieser wird durch den bloßen Besuch der Website automatisch auf eurem Rechner installiert. Lasst es also soweit gar nicht erst kommen. Ist es aber doch passiert, können wir euch nur noch unsere Virenentfernung ans Herz legen.

Effektiver Schutz vor Viren und Trojanern

Generell gilt: Hacker und Cyberkriminelle denken sich jeden Tag neue Möglichkeiten aus, um Privatrechner oder die Systeme ganzer Unternehmen gezielt anzugreifen. Sei es, um sensible Daten auszuspionieren oder einfach aus reiner Boshaftigkeit. Die Methoden werden dabei immer perfider und einfallsreicher – da ist das Kind schnell in den Brunnen gefallen. Trotzdem müsst ihr natürlich nicht untätig abwarten, bis ein Virus oder Trojaner euren PC befallen hat. Befolgt unsere Tipps oder schützt euren Rechner präventiv mit unserem Sicherheitscheck.

E-Mails mit Trojanern erkennen – unsere Tipps

  • Seid bei E-Mails von großen und bekannten Anbietern oder Dienstleistern immer besonders skeptisch. Hacker bauen die E-Mails von solchen Unternehmen besonders gerne nach, weil man logischerweise von einer breiten Kundenbasis ausgeht. Und alle, die Kunden des vermeidlichen Absenders sind, klicken natürlich schneller auf Links oder öffnen Anhänge. Besonders beliebt sind neben DHL auch PayPal, die Sparkasse und Volksbank, Amazon und ebay.
  • Klicken und öffnen verboten! Wenn ihr euch nicht 100 %ig sicher seid, ob eine E-Mail echt ist (weil ihr beispielsweise gar nichts bestellt habt) gilt: Finger weg! Öffnet auf keinen Fall den Anhang, ladet keine Inhalte nach und klickt keine Links an. Im Zweifel könnt ihr immer noch den Kundenservice von DHL, Amazon, PayPal usw. kontaktieren und dort nachfragen.
  • Achtet auf die Details: Stimmen eure Daten? Befinden sich Rechtschreib- oder Grammatikfehler im Text? Wenn ja, ab mit der E-Mail in den Papierkorb.
  • Sollt ihr vertrauliche Daten wie Bankverbindungen oder Passwörter preisgeben? Große und seriöse Unternehmen würden ihre Kunden NIE per E-Mail danach fragen. Sofort löschen und auf keinen Fall antworten,.

Ihr habt Fragen zur Sicherheit eures Rechners und wollt im Detail wissen, wie ihr euch am besten schützen könnt? Wir von PC-SPEZIALIST helfen euch gern. Von der Beratung über Virenentfernung bis hin zu einem umfassenden IT-Sicherheitskonzept für Firmenkunden.

19 Kommentare

  1. Petra N. sagt:

    Herzlichen Dank!

  2. Petra N. sagt:

    Hallo liebes Team,

    leider habe auch ich diesen Link geöffnet. Ich habe sofort gemerkt, das was nicht stimmte und gleichzeitig war jemand anderes in meinem Laptop. Hört sich jetzt vielleicht komisch an aber,
    es gingen auf einmal viele Fenster auf und zu. Ich habe als gegengesteuert, bis ich verstanden habe was jetzt eigentlich gerade passiert. Leider ist man in solchen Momenten wirklich kopflos! Anstatt ich den Computer einfach abstelle, wollte ich versuchen ihn runterzufahren. Aber da kam mir mein „Gegenüber!“ schon zuvor. Zack und aus war er! Ich habe dann auch wie Frau Manuela Plehn gelich einen Vollscan durchgeführt und auch mein Programm hat nix gefunden. Nur was heißt? Kann ich jetzt davon ausgehen das alles in Ordnung ist? Hat das mit dem Trojahner nicht geklappt? Wenn ich ehrlich bin, zittern mir seit 2 Tagen die Knie!! Es wäre wirklich toll, wenn ihr mir helfen könnt, bzw. was ich jetzt tun muss oder auch nicht. Vielen Dank für eure Antwort im voraus 🙂

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Petra!

      Es klingt leider nicht so, als wäre alles in Ordnung. Zudem treibt ein Trojaner oft heimlich und still im Hintergrund sein Unwesen und späht von da aus all deine Daten aus. Auch manche Virenscanner sind da machtlos. Am besten hilft da eine professionelle Virenentfernung – die führen wir von PC-SPEZIALIST gerne für dich durch. Unsere Experten prüfen dabei deinen Laptop auf Herz und Nieren und finden auch versteckte Schadsoftware.

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST Team

      1. Petra N. sagt:

        Erstmal Danke für eure Antwort. Wie würde das mit der Virenentfernung und der Prüfung des Laptops funktionieren? Und was würde es in etwa kosten? Über eure Antwort freue ich mich sehr. Vielen Dank!

        1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

          Hallo Petra,

          klick einfach einmal diesen Link hier an: PC-SPEZIALIST Virenentfernung. Dort findest du alle Infos zum Leistungsumfang und Preis unserer Dienstleistung.

          Viele Grüße
          Dein PC-SPEZIALIST Team

  3. Petra sagt:

    Hallo,

    ich habe heute die besagte Mail von DHL geöffnet und leider auch auf den Link geklickt, allerdings mit meinem Android Smartphone, nicht mit dem PC. Es hat sich eine Internetseite geöffnet, die sich direkt wieder geschlossen hat und eine Datei wurde gedownloadet. Ich weiß leider nicht mehr was es für eine war, da ich sie in meiner Panik direkt wieder gelöscht habe.
    Besteht die Möglichkeit das der Virus auf meinem Smartphone ist oder ist er nach wie vor nur für Windows gedacht?

    Liebe Grüße

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Petra,

      bei deinem Android Smartphone kannst du davon ausgehen, dass nichts passiert ist, wenn du zudem die Datei sofort wieder gelöscht hast. Wenn du in Zukunft auf der sicheren Seite sein willst, helfen wir dir mit unserem Virenschutz Android Service. Einfach mal zu dem PC-SPEZIALIST in deiner Nähe gehen.

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST Team

  4. MaxM. sagt:

    Ist inzwischen bekannt, ob dieser Trojaner auch einem Mac (OS X) gefährlich werden kann?

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Max,

      unseren Informationen zufolge, besteht für Mac Nutzer weiterhin keine Gefahr durch den DHL Trojaner. Natürlich sollte man trotzdem keine Links innerhalb dieser oder anderer Phishing-Mails anklicken und erst recht keine exe. ausführen. Sicher ist sicher.

      Vielen Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST Team

  5. Lena Stohhuen sagt:

    Was für eine unqualifizierte Aussage „Mit einem iPhone bzw. iOS Betriebssystem bist du aber relativ sicher, weil es sich hierbei um ein geschlossenes System handelt.“ Schon mal vom Wire Lurker Virus gehört? Verbreitet sich im Apple Universum. Die Zeiten sind vorbei als Apple noch Safe war..

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Lena,

      danke für deinen Kommentar. Genau deswegen haben wir die Formulierung „relativ“ (!) gewählt. Natürlich ist man auch als iPhone Nutzer nicht automatisch sicher vor Trojanern und Co. Das Risiko ist vergleichsweise trotzdem geringer, weil die meiste Schadsoftware natürlich auf die Systeme ausgerichtet ist, die den größten Marktanteil haben. Genau wie die meisten Computer-Viren auf Windows Rechner ausgerichtet sind und die Mac Besitzer nicht tangieren.

      Viele Grüße
      Dein PC-SPEZIALIST Team

  6. Lola aus Holland sagt:

    Hallo,
    Just this afternoon I got this mail in my Iphone mailbox. This is for the first time, I recive this junk.
    Ofcourse, I didn’t trust, because I didn’t order anything from Germany.
    Thank you for posting this, at the dutch pages I did not found any information yet, about this fishing mail.

  7. Peter407 sagt:

    Ich sehe mir immer genau den Absender an.
    Hier diese 3 kamen mir doch äußerst spanisch vor:
    DHL Logistik-Team
    DHL Logistik-Team
    DHL Paket
    Also weg damit!

    1. Manuela plehn sagt:

      Leider habe ich die Email-Adresse aufgemacht habe gleich Virenscanner durch laufen lassen aber war alles noch in Ordnung

  8. JuKo sagt:

    Gilt das auch
    auch für’s Handy?! Hab den Link mit meinem Smartphone geöffnet…. Da ich ein Paket erwarte…..

    1. PC-SPEZIALIST Team sagt:

      Hallo Julia!

      Laut unseren Informationen ist der Trojaner nur auf Windows Betriebssysteme programmiert. Generell gilt das übrigens für die meisten Viren und Trojaner – sie sind die größte Gefahr für PC und Notebook. Was Smartphones angeht: Natürlich gibt es auch Viren und Schadsoftware, die dein Smartphone infizieren können. Mit einem iPhone bzw. iOS Betriebssystem bist du aber relativ sicher, weil es sich hierbei um ein geschlossenes System handelt. Anders sieht es leider bei Android-Smartphones aus. Sie bieten wesentlich mehr Angriffsfläche und sind unsicherer. Daher unser Tipp: In den Einstellungen auf jeden Fall festlegen, dass du ausschließlich „Installationspakete“ aus dem Google Play Store herunterlädst und keine „Fremd-Pakete“. Dazu empfehlen wir dir unseren Virenschutz Android Smartphone.

  9. Sandra sagt:

    Danke für den Beitrag! Ich hatte so eine Mail und hab lieber erst mal gegoogelt und bin auf diesen Artikel gestoßen bevor ich was angeklickt habe,

    1. Gucky sagt:

      dto. habe ich aber sofort gelöscht. Aus dem einfachen Grunde: ich habe nix bestellt was mit DHL kommen könnte… 😉

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.