Lenovo Tablet als Beamer
Author
Benjamin Thiessen, Mo, 1. Jun. 2015
in Allgemein

Lenovo Tablet als Beamer

Neue Tablet-Generation wird zum Multifunktionsgerät

Im hart umkämpften Tablet-Markt gibt sich im Moment niemand geschlagen. Und am allerhöchsten ist es Herstellern azurechnen, wenn sie es schaffen Innovationen auf den Markt zu bringen, die man so von einem Gerät nicht erwartet hätte. Lenovo hat das mit dem Yoga Tablet geschafft, das nicht nur ein Tablet ist, sondern auch ein Beamer. 

Wer sein Geld noch nicht für einen 55″ großen Full HD Plasma Fernseher ausgeben möchte, der sollte sich dann überlegen, ob er für weniger Geld nicht ein Tablet von Lenovo kauft und an der Wand Fläche frei macht für ein 50″ großes Bild, denn das Lenovo Tablet schafft es, aus zwei Metern Entfernug mit dem Pico-Projektor diese Bildgröße zu erreichen – und dabei ein scharfes Bild zu zaubern.

Der integrierte Pico-Prjektor macht das Wohnzimmer zum Kino

tablet mit pico hd projektor

Tablet mit Multifunktionsgarantie: Lenovo Yoga Tablet 2 Pro

Der Pico-Projektor zaubert eine WVGA-Auflösung von 854 mal 480 Pixel mit einer Helligkeit von 40 bis 50 ANSI-Lumen. Wer das Tablet als Beamer benutzt, sollte sich bei mehr als zwei Metern Abstand überlegen, wie er den Raum abdunkelt, denn die schwarzen Flächen werden schwieriger sichtbar je größer der Abstand des Tablets von der Wand ist. Lenovo hat sich noch eine zweite wichtige Zusammenarbeit gesichert, und zwar mit der Firma JBL. Integriert sind JBL®-Front-Stereo-Lautsprecher mit Subwoofer, die einen guten Sound zum Bild machen.

Auch die weitere Ausstattung des Lenovo Tablets kann sich sehen lassen. Das Display selbst ist 13,3″ groß und damit schon so stattlich wie ein MacBook Pro Display. Die Auflösung des Display ist QHD, die Abkürzung für Quad HD, also 2560 x 1440 Bildpunkte. Ein Quad Core Intel Prozessor, der Atom Z3745 treibt das Tablet an, ihm zur Seite stehen 2 GB Arbeitsspeicher und werksseitig kommt das Tablet mit 32 GB internem Flash-Speicher. Mit micro SD kann der auch noch erweitert werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.