Windows 10: Endspurt für Microsoft
Author
Lena Kunikowski, Mi, 1. Jul. 2015
in Aktuelles

Windows 10: Endspurt für Microsoft

Neues Betriebssystem fast fertig

Der Countdown läuft: Seit heute befinden wir uns im „Windows 10 Monat“. In genau vier Wochen, am 29.07.2015, ist das neue Microsoft Betriebssystem überall verfügbar und kann zum Großteil gratis heruntergeladen werden.

Mit dem aktuellen Update der Windows 10 Insider Preview Version (Nummer: Build 10159) zeigt das Betriebssystem weitere Neuheiten und Verbesserungen. Zudem wurden 300 kleine (und große) Bugs endgültig behoben, sodass laut Hersteller Microsoft jetzt keine gravierenden Fehler mehr passieren (dürften).

Microsoft Insider-Chef Gabriel Aul kündigte im hauseigenen Blog bereits zahlreiche weitere Verbesserungen und Neuheiten an, ließ sich aber nicht so ganz in die Karten gucken. Klarheit gibt es erst jetzt:

Windows 10: Neuer Browser Microsoft Edge offiziell getauft

Während der neue Browser bei der bisherigen Windows 10 Preview immer noch unter dem klangvollen Titel „Project Spartan“ lief, hat das Kind jetzt endlich seinen schon lang veröffentlichten Namen erhalten. So steht es unter dem Browser-Icon unverwechselbar „Microsoft Edge“. Aber Achtung: Mit der Taufe sind alle Verläufe, Coockies, Lesezeichen und Einstellungen verschwunden, die zuvor in Spartan angelegt waren. Wer das nicht möchte, kopiert vor dem Update auf die Build 10159 seine Favoriten aus dem Ordner „%LocalAppData%\Packages\Microsoft.Windows.Spartan_cw5n1h2txyewy\AC\Spartan\User\Default\Favorites“ und kopiert sie anschließend in „%LocalAppData%\Packages\Microsoft.MicrosoftEdge_8wekyb3d8bbwe\AC\MicrosoftEdge\User\Default\Favorites“. Ihr wollt noch einmal Grundsätzliches zum neuen Microsoft Browser wissen? Klickt hier für einen Überblick zu Funktionen und Technologie von Microsoft Edge.

Windows 10 „Dark Mode“ auch für Browser Edge

Standardmäßig zeigt sich mit der aktuellen Build 10159 nun auch Edge im so genannten Dark Mode. Wir finden´s edel, allerdings bleibt Design natürlich immer Geschmackssache. Ansonsten gibt es in Microsoft Edge einen neuen Home Button, der euch per Klick direkt auf eure Startseite führt. Ein neuer Tab kann hingegen auf Wunsch jetzt auch eine gänzlich leere Seite anzeigen. Das eigentliche Highlight ist aber der neu implementierte Passwortmanager, der eure Log-Ins sicher verwaltet und Microsofts Versprechen einlöst, der neue Browser solle sicherer sein als der mäßig beliebte Internet Explorer. Wer wissen will, warum das wichtig ist, liest am besten unsere Beiträge zu den Themen Passwortsicherheit und Passwort Manager.

desktop windows 10 wallpaper

Ansicht des neuen Desktops in Windows 10 (Quelle: Microsoft Blog)

Windows 10 Build 10159: Optische Verbesserungen

Auch optisch hat sich mit der neuen Preview Version Build 10159 wieder etwas getan. Taskleisten-Icons blinken nun orange, wenn sie ein Mitteilungsbedürfnis verspüren und der Fortschrittsbalken (z. B. bei Downloads) füllt sich über horizontale Streifen in einem erfrischenden Grün. Auch an den Apps in Windows 10 wurde herumgeschraubt und optimiert – so lässt sich nun im Screenshot Tool eine Verzögerung definieren und die Foto-App kann jetzt auch animierte GIFs (die ja besonders in den sozialen Netzwerken einen neuen Hype feiern) anzeigen. Zusätzlich gibt es fünf neue Wallpaper für den Desktop-Hintergrund wie beispielsweise einen Sternenhimmel oder eine Felswand. Nur das neue Standard-Hintergrundbild mit Fokus auf das Logo – von Microsoft unter dem Namen „Hero“ angekündigt – fehlte in der Vorgängerversion Build 10158 noch, wurde aber jetzt nachgeliefert und wir demnach mit dem offiziellen Windows 10 Release Ende des Monats für alle verfügbar sein.

Windows 10 Highlight „Cortana“ verbessert

Microsofts neue Sprachsteuerung Cortana, die wohl eine echte Konkurrenz zu Apples Siri und Google Now werden wird (wer wissen will warum, klickt hier), wurde ebenfalls noch einmal optisch und funktional verbessert. Die digitale Assistentin „erstrahlt“ ab sofort ebenfalls im Dark Theme, kann jetzt Reiseinformationen seines Gebieters auslesen bzw. wichtige Informationen daraus bereitstellen und E-Mails via Spracheingabe an mehrere Empfänger gleichzeitig verschicken. Die deutschen Nutzer werden allerdings noch nicht direkt mit dem Upgrade auf Windows 10 Ende Juli in den Genuss von Cortana kommen – die deutsche (End-)Fassung soll irgendwann mit einem normalen Windows Update nachgeliefert werden.

Ihr interessiert euch für alle News rund um Windows 10? Dann könnten euch folgende Artikel auch interessieren:

Windows 10: Stolpersteine beim Update. Offene Fragen zur Aktualisierung

Cortana, die digitale Assistentin von Microsoft – Revolution der intelligenten Sprachsteuerungen

Windows 10: Upgrade von XP & Vista

Neuer Windows 10 Browser heißt Microsoft Edge

Windows 10 meets XBox – die wichtigsten Neuheiten für Gamer

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.