Chrome App Sicherheitslücke
Author
Anne, Fr, 20. Nov. 2015
in Android

Chrome App Sicherheitslücke

Android Nutzer betroffen

Android Nutzer aufgepasst: Der Google Chrome Browser hat eine Sicherheitslücke, die Hackern Tür und Tor öffnen kann. Google bestätigte die Schwäche der Chrome App bereits. Betroffen ist die aktuellen Version der mobilen Google Chrome App.

Nach dem Chrome Update wird es den Hackern durch eine Sicherheitslücke im JavaScript-Code möglich, Admin-Rechte für Smartphone oder Tablet zu erlangen. Dazu ist der Besuch einer manipulierten Webseite nötig. So können von Fremden auf Ihrem mobilen Endgerät Apps ausgeführt oder im Hintergrund Malware installiert werden.

Google Chrome App: JavaScript deaktivieren

IT-Sicherheitslücken

Eine Sicherheitslücke im JavaScript macht die Google Chrome App zum Türöffner der Hacker für das gesamte Smartphone.

Da Google bereits über die Sicherheitslücke im Code informiert ist, sollte bald ein Patch für das aktuelle Problem die Lage entschärfen. Nutzer können für die Version von Android Hilfe erwarten. Bis dahin kann man sich bei der Benutzung der Google Chrome App schützen, indem man das Javascript deaktiviert. Dadurch bleibt den Hackern der Zugriff auf das Smartphone oder das Tablet verwehrt. Um das JavaScript zu deaktivieren, klickt ihr auf den Menü-Button und wählt „Einstellungen“ aus. Unten in der Auswahl klickt ihr auf „Erweiterte Einstellungen anzeigen“ und lasst euch den Punkt „Datenschutz“ zeigen. Von dort kommt ihr über „Inhaltseinstellungen“ zur Kategorie „JavaScript“.  Mit zwei weiteren Klicks auf „Ausführung von JavaScript für keine Webseite zulassen“ und „Fertig“ habt ihr dann das JavaScript deaktiviert und seid mit der Chrome App wieder sicher unterwegs.

Alternativen zur Google Chrome App

Die aktuelle Sicherheitslücke sollte Google bald geschlossen haben. Wer so lange nicht warten will, sollte einen Blick auf konkurrierende mobile Browser werfen. Zwar ist die Google Chrome App einer der schnellsten Browser, aber der Opera Browser steht dem fast in Nichts nach. Dazu hat die Opera Alternative den Ruf, besonders sicher zu sein. Auch der Firefox Browser ist eine Überlegung wert. Er zeichnet sich durch eine gute Geschwindigkeit und komfortable Gestensteuerung aus. Wer sich generell gegen Viren auf Smartphone und Tablet rüsten will, dem helfen wir von PC-SPEZIALIST natürlich auch gerne weiter.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.