iOS 9.3 Update
Author
Lena Kunikowski, Mi, 13. Jan. 2016
in Smartphone & Tablet

iOS 9.3 Update

Neuheiten und Funktionen

iOS 9.3 steht (fast) allen iPhone und iPad Besitzern ab sofort als Download zur Verfügung. Wir haben die wichtigsten Neuheiten und Funktionen kompakt für euch zusammengestellt.

Lange Zeit wurde an den Beta-Versionen getüftelt, nun ist das neue iPhone Betriebssystem endlich fertig und verfügbar. Nutzer können sich auf zahlreiche Neuheiten und nützliche Features freuen. iOS 9.3 läuft auf allen iPhones ab 4S und iPads ab Modell 2.

iOS 9.3 – neue Funktionen

ios 9.3 für iphone

iOS 9.3, das neue Betriebssystem für das iPhone, kann bereits in der Beta-Version getestet werden.

Bei der wohl nützlichsten Funktion berücksichtigt Apple gleich zwei wichtige Aspekte: Das Bedürfnis des gemeinen Smartphone Nutzers nach Schlaf und Akku. Mit dem neuen iOS 9.3 Nachtmodus (oder auch „Night Shift“) werden die Helligkeit und das Farbspektrum des Displays an die jeweilige Tageszeit angepasst. Bedeutet im Klartext: Sobald es dunkel wird, wird der Blauanteil der Beleuchtung reduziert und der Gelbanteil erhöht, wodurch das Licht wärmer wird. Laut den iOS Entwicklern soll die angepasste Display-Beleuchtung sogar das Einschlafen fördern, weil blaues Licht den natürlichen Schlaf-Rhythmus störe und die Melatonin-Ausschüttung drossele. Das passiert übrigens ganz automatisch, weil das iPhone aufgrund von Uhrzeit und Ortung natürlich bestens Bescheid weiß, wann bei euch die Sonne untergeht. Ob das allerdings einen waschechten „Smombie“ wirklich zum Schlafen bringt, lassen wir an dieser Stelle mal dahingestellt. Eine weitere Neuerung, die besonders Schulen und Universitäten interessieren könnte, ist die komplett neu geschaffene Möglichkeit, auf einem iPhone oder iPad mehrere Nutzerkonten anzulegen. Passend dazu gibt es eine neue „iOS 9.3 Klassen-App“, mit der Dozenten oder Lehrer die angezeigten Inhalte oder Apps steuern können.

Geheime Notizen in iOS 9.3

Wer beispielsweise Namen und Reihenfolge seiner Eroberungen in den iPhone Notizen festgehalten hat, kann diese brisanten Informationen nach dem iOS Update durch ein Passwort – oder alternativ via Touch ID – vor neugierigen Blicken schützen. Und das geht so: Einfach in der Notiz selbst in der rechten oberen Ecke das Teilen-Icon antippen und die dort neu aufgetauchte Option „Passwortgeschütze Notiz“ anwählen. Genau an dieser Stelle lässt sich natürlich auch wieder der Passwortschutz aufheben, wenn der beste Freund oder Mama doch einen Blick auf die heiklen Informationen werfen dürfen. Das Schöne an dieser Geschichte: Separate „Keep it safe“ Apps werden so gut wie überflüssig. Ebenfalls eine durchaus praktische Funktion: Alle Notizen lassen sich über die Einstellungen nach Titel, Erstell- oder Bearbeitungsdatum sortieren.

Zahlreiche Neuheiten für iOS 9.3

Natürlich ist es mit den drei vorgestellten Neuheiten in iOS 9.3 noch nicht getan. So hat Apple beispielsweise auch an der Oberfläche der bei den Nutzern recht unpopulären Health App gearbeitet und die Organisation und Übersicht korrespondierender Apps sowie die Verbindung zur (ebenfalls ziemlich unpopulären) Apple Watch optimiert. CarPlay Nutzer können sich ebenfalls auf iOS 9.3 freuen: Besonders an der Zusammenarbeit mit Apple Music wurde nämlich geschraubt. Darüber hinaus wurde die Karten-App überarbeitet und weist den Nutzer künftig auf interessante Orte (wie auch immer das zu definieren ist) hin. Auch die 3D-Touch Gesten können unter dem kommenden iPhone Betriebssystem mehr als vorher und kommen beispielsweise in der Wetter App, dem App Store oder den Einstellungen zum Einsatz.

Übrigens: Höchstwahrscheinlich wird die Version 9.3 das letzte große Update für die älteren Modelle iPhone 4S und iPad 2 sein. Wenn im Herbst gemeinsam mit dem iPhone 7 das neue iOS 10 präsentiert wird, werden die älteren Schätzchen wohl technisch an ihre Grenzen stoßen.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.