Geschenke online kaufen
Author
Maren Keller, Di, 22. Nov. 2016
in Aktuelles

Geschenke online kaufen

Vorsicht vor Internetbetrug

Weihnachten naht und immer mehr Deutsche kaufen ihre Geschenke online. Doch nun warnt das Sicherheitsunternehmen Kaspersky Lab vor unseriösen Händlern im Internet, die sich auch auf anerkannten Plattformen herumtreiben.

Vorsicht ist also geboten. Wir zeigen euch, worauf ihr achten müsst, um nicht auf vorweihnachtliche Abzocke im Internet hereinzufallen.

Doch erst einmal lockt das Internet mit zahlreichen Schnäppchen, gerade jetzt zu Weihnachten. Das Weihnachtsshopping online kann also jetzt beginnen. Dazu kommen immer mehr Aktionstage mit besonders vielen Preisknüllern, die aus Amerika nach Deutschland schwappen. Und mit diesen Tagen auch die Gefahr, auf betrügerische Händler und vermehrte Phishing-Attacken zu stoßen.

Geschenke online kaufen

Geschenke online kaufen wird immer beliebter.

Geschenke online shoppen ist zu Weihnachten gefährlich

Doch was macht das Geschenke online shoppen zu Weihnachten so gefährlich? Wo liegen die Gefahren? Eines sei vorweg genommen. Nicht nur ihr als Online-Käufer seid gefährdet, auch die Online-Händler selbst sind vor Angriffen nicht sicher. Wir zeigen euch die Gefahren, die laut Kaspersky Lab beim Weihnachtsshopping drohen:

  • Die Zahl der Phishing-Attacken gegen Online-Shops und Bezahlsysteme steigt deutlich an.
  • Malware wird besonders gern an Aktionstagen von Kriminellen unters Volk gebracht.
  • Der Handel mit gefälschten Geldkarten boomt zur Weihnachtszeit.
  • Die Zahl der Hacker-Angriffe auf Internetseiten der Online-Händler steigt zur Weihnachtszeit an.

Geschenke online – Tipps für sicheres Shoppen

Aber ihr könnt euch auch schützen und somit Geschenke online sicher kaufen. Aber dafür müsst ihr ein paar Dinge beachten, bevor ihr Geschenke online kauft.

  • Überprüft immer genau, bei wem ihr kaufen wollt. Schaut dafür in die Unternehmensangaben. Dort sollte eine deutsche Adresse und ein Ansprechpartner genannt sein. Vorsicht vor Shops, die nur eine Postfach- oder Auslands-Adresse angeben.
  • Schaut euch genau an, welchen Preis ihr für einen Artikel bezahlen sollt. Ist der Preis eines Markenartikels deutlich unter dem Durchschnitt, solltet ihr vorsichtig sein. Das gilt auch, wenn die Versandkosten unklar sind.
  • Achtung bei Vorkasse. Sicheres Bezahlen erfolgt per Lastschrift, Kreditkarte oder Rechnung. Gibt es nur die Möglichkeit der Vorkasse, sind Zweifel angebracht. Denn Vorkasse-Zahlungen können von der Bank nicht rückgängig gemacht werden. Das heißt, im Betrugsfall ist euer Geld futsch.
  • Wie werden die Daten übertragen? Persönliche Daten und natürlich die Bankdaten sollten immer nur mit einer sicheren Verbindung übertragen werden. Erkennbar am https:// in der Webadresse.
  • Lest euch die Bewertungen anderer Kunden durch. Gibt es keine oder viele negative Bewertungen, kann das heißen, dass es oft Probleme mit diesem Shop gibt.
  • Bei Online-Shops mit einer Geld-zurück-Garantie seid ihr auf der sicheren Seite. Bei Problemen mit der Ware oder dem Shop bekommt ihr euer Geld auf jeden Fall zurück.
  • Gibt ein Online-Shop einen festen Liefertermin an, muss er ihn auch einhalten. Tut er es nicht, könnt ihr die Ware woanders kaufen und euch die Preisdifferenz vom Online-Händler erstatten lassen.

Weihnachtsshopping ohne Internetbetrug

Mit diesen Tipps, könnt ihr ziemlich ungefährdet durch das Weihnachtsshopping online kommen und möglichen Internetbetrug umschiffen. Allerdings: Sehen, riechen, anfassen – auch das gehört mit dazu, wenn ihr Weihnachtsgeschenke kauft. Und das gibt es nicht beim Shoppen vom Sofa.

Auch wenn die Innenstädte in der Adventszeit überfüllt sind, nirgends bekommt ihr eine so tolle Einstimmung auf die Festtage wie in den schön geschmückten Fußgängerzonen mit einem Glühwein in der Hand. Außerdem werdet ihr in den Innenstädten nicht abgezockt, sondern von den Händlern vor Ort unterstützt. Fragen, Rückgaben, Umtausch – beim Händler vor Ort kein Problem. Und nebenbei tragt ihr auch noch dazu bei, dass die Innenstädte nicht aussterben. Wer also noch das passende technische Geschenk für seine Liebsten sucht, kommt am besten zu PC-SPEZIALIST und lässt sich beraten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.