Giga Depot kommt
Author
Henry Winning, Fr, 31. Mrz. 2017
in Smartphone & Tablet

Giga Depot kommt

Smartphone Datenvolumen übertragen

Ab dem 11. April 2017 bietet Vodafone mit Giga Depot eine neue Funktion an, die euch ungenutztes Datenvolumen übertragen lässt. Mit Giga Depot könnt ihr dann euer Restvolumen in den nächsten Monat mitnehmen. 

Das Gute daran: Ihr müsst dafür nicht unbedingt einen neuen Vertrag abschließen. Bestands- und Neukunden bestimmter Tarife erhalten die neue Funktion zum Stichtag 11. April. Welche Tarife betroffen sind und ob es einen Haken an der Geschichte gibt, erfahrt ihr bei uns.

Vodafone lässt euch bald euer Datenvolumen übertragen.

Ab dem 11. April 2017 könnt ihr am Monatsende euer gespartes Datenvolumen übertragen.

Datenvolumen übertragen mit Giga Depot: Vodafone öffnet die Monatsgrenzen

Viele Smartphone-Nutzer kennen das Problem. Ist man viel unterwegs, wird schon einmal die WLAN-Funktion ausgeschaltet, damit das Gerät nicht ständig nach neuen Spots sucht und Strom spart. Vergisst man allerdings die Reaktivierung zu Hause, so surft man weiterhin das mobile Datenvolumen leer. Wie gut wäre es, wenn man aus dem Vormonat noch ungenutztes Datenvolumen „gespart“ hätte? Genau diese Funktion bietet Vodafone, einer von Deutschlands größten Handytarif-Anbietern, demnächst seinen Kunden von Red-2016 und Young-Tarifen. Bleiben am Monatsende ein paar Hundert Megabyte übrig, so werden dieses automatisch in den nächsten Monat übernommen.

Datenvolumen übertragen mit giga depot

Mit Giga Depot launcht Vodafone ein lang ersehntes Feature

Hat das „Datenvolumen übertragen“ einen Haken?

Auf den ersten Blick nicht. Liest man sich jedoch etwas tiefer durch die Giga Depot Fußnoten, so erkennt man bald, dass das Sparen von Datenvolumen nicht in zwei aufeinander folgenden Monaten funktioniert. Dazu ein kleines Rechenbeispiel: Angenommen, wir haben jeden Monat ein festes Volumen von 2000 Megabyte (im Folgenden MB). Verbrauchen wir davon im Monat August 1500 MB, so bleibt ein Rest von 500 MB übrig. Zum Monatswechsel werden diese auf das neue Datenvolumen drauf gerechnet, somit ergibt sich für September ein Gesamtvolumen von 2500 MB.

So weit, so gut. Verbrauchen wir im September wiederum nur 1500 MB, verfallen die übrigen 1000 MB zum Wechsel in den Oktober. Von Oktober auf November startet der Sparverlauf erneut. Effektiv lässt sich also nur sechs Mal pro Jahr Datenvolumen sparen. Kunden von Red Plus-Tarifen haben darüber hinaus übrigens die Möglichkeit, ungenutztes Datenvolumen an (beispielsweise) Familienmitglieder zu übertragen. Diese Funktion ist bereits in vorhandenen Tarifen integriert.

Schon gewusst? Infos rund ums Datenvolumen gibt es bei uns

Weitere Details zu den Tarifen findet ihr hier. Und wichtig für alle, die ein grundsätzliches Problem mit ihrem Datenvolumen-Verbrauch haben: Unser Ratgeber-Beitrag „Datenvolumen-Zähler und Datenrechner“ liefert euch wertvolle Tipps, wie ihr Datenvolumen sparen könnt und euren Verbrauch jederzeit im Blick habt. Und wer mit dem Gedanken spielt, sich einen neuen Vertrag mit einem höheren Volumen zuzulegen, der schaut am besten einmal in unserem Beitrag zum Thema „Mobilfunkvertrag kündigen – sicher und fristgemäß“.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.