Google Pixel 2 XL
Author
Julia Brandt, Di, 24. Okt. 2017
in Smartphone & Tablet

Google Pixel 2 XL

Erste Tester berichten von eingebrannten Displays

Das neue Google Pixel 2 XL schafft mit schicker Optik und erstklassiger Kamera den Anschluss an die Top-Geräte der Konkurrenz. Doch kurz nach Auslieferung an die ersten Tester gibt es Ärger mit dem Display.

Warum das POLED-Display Probleme macht und was Google dagegen unternehmen will, erfahrt ihr hier. 

Google Pixel 2 XL

Google Pixel 2 XL

Display des Google Pixel 2 XL bereits nach kurzer Zeit kaputt

Am 4. Oktober hat Google beim Google-Event neben dem Pixel 2 auch die XL-Variante des Google-Phones vorgestellt. Der große Bruder des Pixel 2 arbeitet mit einem POLED-Display, einer leichten Modifikation von OLED, bei dem statt Glas Kunststoff zum Einsatz kommt. Und das könnte nun zum Problem werden.

Erste Tester beschweren sich in Foren über Einbrenn-Effekte auf ihrem Pixel 2 XL. Dieses Problem ist nicht neu: Grundsätzlich handelt es sich bei eingebrannten Bildern um ein bekanntes Problem von OLED-Displays. Das eingebrannte Display entsteht, wenn an einer Stelle dauerhaft identische Pixel abgebildet werden. Die Display-Inhalte brennen sich auf der Oberfläche ein. Sie sind dann beispielsweise im Ruhemodus oder nach einem Wechsel der Bildschirmanzeige für eine Weile sichtbar. Im schlimmsten Fall sind Schatten der vormals angezeigten Inhalte dauerhaft sichtbar.

Google geht dem POLED Display-Problem auf den Grund

Nach zahlreichen Beschwerden will Google dem Display-Problem nach Angaben von Android Central auf den Grund gehen. Ist das Display eingebrannt, rät Android Central betroffenen Usern, das Problem im Auge zu behalten. Sollten sich nach einer Woche oder gar einem Monat regelmäßigen Gebrauches des Google Pixel 2 XL Elemente, wie beispielsweise der Homebutton, eingebrannt haben, könnt ihr das defekte Gerät über den Hersteller austauschen. Von dubiosen Apps, die das eingebrannte Display fixen sollen, wird allerdings abgeraten.

Pixel 2 ist nicht betroffen

Das kleinere Pixel 2 ist bereits seit dem 19. Oktober 2017 erhältlich, das Pixel 2 XL kommt erst im November in Deutschland in den Handel. Das Einbrennen besteht bisher nur bei der XL-Variante, die von LG gefertigt wird – das Pixel 2 ist nicht betroffen, es wird von HTC gefertigt. Google arbeitet derzeit an einer Lösung für das kaputte Display. Ob es sich nur um ein Problem der ersten Produktionschargen oder um einen schwerwiegenden Mangel der verwendeten POLED-Displays vom Hersteller LG handelt, bleibt abzuwarten. Leider reiht sich das sonst technisch einwandfreie Pixel 2 XL in die negativen Schlagzeilen über Neuvorstellungen wie das iPhone 8 Plus oder das Samsung Galaxy S8 ein.

Habt ihr vor, euch das Pixel 2 XL zukaufen? Oder schrecken euch negative Berichte wie jetzt über das defekte Display ab? Oder war schon mal euer Display kaputt? Lasst es uns in unseren Kommentaren wissen. Wir freuen uns auf eure Meinungen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.