Coronavirus-Erklärvideo für Kinder
Author
Janina Kröger, Do, 26. Mrz. 2020
in Aktuelles

Coronavirus-Erklärvideo für Kinder

Video erklärt Kindern, weshalb sie im Haus bleiben müssen

Spätestens seit dem Kontaktverbot der Bundesregierung heißt es: Alle bleiben zu Hause. Aber wie erklärt ihr euren Kindern, dass sie nicht mit ihren Freunden spielen können? Ein neues Coronavirus-Erklärvideo zeigt Kindern verständlich auf, warum Social Distancing jetzt wichtig ist.

Was es mit dem Video auf sich hat, erfahrt ihr bei uns.

Coronavirus-Erklärvideo: Darum bleiben alle zu Hause

Schule zu wegen Corona – diese Nachricht hat so manche Eltern bereits vor einige Probleme gestellt. Wer kann den Nachwuchs betreuen? Hat ein Elternteil die Möglichkeit, diese Aufgabe zu übernehmen? Oder können sich beide Elternteile mit Kinderbetreuung und Home Office abwechseln? Und welche Beschäftigungen gibt es in so einer Situation für Kinder?

Waren anfangs Verabredungen zum Spielen oder der Besuch auf dem Spielplatz – wider besseren Wissens – noch möglich, ist dies nun verboten. Das heißt: Eltern wie Kinder müssen soweit wie möglich zuhause bleiben.

Aber wie könnt ihr das eurem Nachwuchs begreiflich machen? Auch das gehört zu den besonderen Herausforderungen in dieser außergewöhnlich Zeit der Coronavirus-Pandemie. Damit Erklärungsnot und Diskussion nicht ausarten, hat die Stadt Wien jetzt ein Coronovirus-Erklärvideo erstellt, mit dem Kindern einerseits das Coronavirus, anderseits das Social Distancing einfach erklärt wird.

Zu sehen ist ein Mädchen mit einem Tablet. Es sieht sich das Coronavirus-Erklärvideo an. Bild: Unsplash/Hal Gatewood

Ein Coronavirus-Erklärvideo soll Kindern helfen zu verstehen, wieso sie zu Hause bleiben müssen. Bild: Unsplash/Hal Gatewood

Social Distancing für Kinder erklärt

So mancher Erwachsene hat schon Probleme damit, die Notwendigkeit zu verstehen: Alle sollen zu Hause bleiben, um die Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus zu minimieren. Wie soll es dann erst kleinen Kindern gehen, die noch gar kein richtiges Verständnis dafür haben, wie groß die Welt eigentlich ist und wie ein Virus aus China trotzdem ziemlich schnell den Weg nach Europa finden kann?

Das hat sich wohl auch die Stadt Wien gedacht und ein Erklärvideo für Kinder in Auftrag gegeben. Das Ergebnis ist ein etwas mehr als zwei Minuten langes Video, das auf YouTube verfügbar ist und vielen Eltern bei dem Versuch, das Kontaktverbot zu erklären, auf die Sprünge helfen soll. Darin wird speziell für Kinder erklärt, was das Coronavirus eigentlich ist, warum es gefährlich ist und wie sich alle davor schützen können. Dabei übernimmt auch ein Kind die Funktion des Sprechers.

In diesem Zusammenhang geht es dann auch um Social Distancing, also der zur Eindämmung der Coronavirus-Verbreitung dringend notwendige räumliche Abstand zwischen den Menschen.

Nützliche Hygiene-Informationen für Kinder

Da heißt es zum Beispiel: „Ich will gesund bleiben. Deshalb bleibe ich jetzt öfter daheim, damit Corona nicht auch auf mich springen kann.“ Weiterhin werden die Folgen daraus beschrieben: Es können keine Verabredungen mit Freunde aus dem Kindergarten oder aus der Schule getroffen werden; anstatt Verwandte zu besuchen, kann nur mit ihnen telefoniert werden; und der geplante Familienausflug muss verschoben werden. Stattdessen bleibt viel Zeit, das Spielzeug ausgiebig zu nutzen.

Das Video liefert auch hilfreiche Hygiene-Informationen für Kinder. Die wichtigsten darunter: Hände gründlich waschen, nicht mit den Händen ins Gesicht fassen, zur Begrüßung nur winken anstatt die Hand zu geben und generell Abstand zu anderen Personen halten.

Am Ende hat das Coronavirus-Erklärvideo eine positive, ermutigende Botschaft parat: „Wir passen alle auf, damit wir uns nicht anstecken und Corona bald wieder verschwindet. Und dann können wir alles wieder machen, wie vorher.“

Tipps für die Zeit mit Kindern

Bei uns im Blog findet ihr viele Ideen, mit denen ihr eure Kinder beschäftigen könnt. Vielleicht probiert ihr zusammen eine Escape-Room-App aus oder testet den neuen Streaming-Dienst Disney+? Dabei solltet ihr aber immer darauf achten, dass ihr die empfohlene Bildschirmzeit für jedes Kindesalter nicht überschreitet.

Eure Kinder nutzen Tablet oder Smartphone schon ohne Aufsicht? Dann müsst ihr dafür sorgen, dass diese Geräte entsprechend abgesichert sind – wie das geht, erfahrt ihr in unserem Beitrag zur Kindersicherung für Tablets und Smartphones. Warum das unbedingt notwendig ist? Ganz einfach: Im Internet lauern viele Gefahren für Kinder.

Damit ihr digitale Angebote im Allgemeinen und das Coronavirus-Erklärvideo überhaupt nutzen könnt, braucht es zu Hause natürlich eine gute WLAN-Verbindung. Dabei unterstützt euch der PC-SPEZIALIST in eurer Nähe. Vielleicht habt ihr Glück und er kann euch sogar per Fernwartung unterstützen. Ruft ihn an und macht euch schlau!

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.