Fake-Email statt Soforthilfe
Author
Maren Keller, Mo, 11. Mai. 2020
in Aktuelles

Fake-Email statt Soforthilfe

Corona-Betrug geht in die nächste Runde

Auch wenn es erste Lockerungen in der Corona-Pandemie gibt, sind viele in ihrer Existenz bedroht und benötigen dringend Soforthilfe. Zum Glück gibt es offizielle Webseiten, auf denen ihr nötige Gelder beantragen könnt.

Auch Betrüger werden aktiv und versuchen, auf den Zug aufzuspringen, um vom Geldsegen zu profitieren. Aktuell warnen wir vor gefährlichen Fake-E-Mails.

Soforthilfe oder Fake-Mail?

Aktuell versenden Kriminelle E-Mails, in denen sie sich als Landesregierung ausgeben und die Soforthilfe versprechen. Natürlich ist aber nicht die entsprechende Landesregierung der Absender. Ihr Name wird von den Cyberbetrügern einfach nur missbraucht. Echte Fakemails also.

Wer aktuell auf staatliche Hilfe angewiesen ist, um seine Existenz zu sichern, ist vermutlich bereit, nach jedem Strohhalm zu greifen. Doch Vorsicht: Genau diese Not nutzen Betrüger hemmungslos aus. Zurzeit kursieren E-Mails, die angeblich vom Land NRW, der sächsischen Aufbaubank, der Investitions- und Förderbank Niedersachsen und anderen stammen. In den E-Mails befindet sich eine Bescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt.

Diese Bescheinigung sollt ihr ausfüllen, unter anderem persönliche Daten und eure Bankverbindung angeben, und an die angegebene Adresse senden. Im Falle, dass das Land NRW angeblich der Absender ist, sollt ihr die Unterlagen an die Adresse corona-zuschuss@nrw.de.com senden. Das Land NRW hat bereits reagiert und darauf hingewiesen, dass die E-Mail-Adresse nicht echt ist, sondern von Betrügern verwendet wird. Offizielle E-Mail-Adressen des Landes enden demnach auf @nrw.de und nicht auf @nrw.de.com.

Soforthilfe, Corona, Phishing: Grafik zeigt Hand, die aus Monitor herauskommt und nach Geld und Bankdaten greift. Bild: Pixabay

Zurzeit gehen E-Mails um, die mit Soforthilfe spielen Achtung: Hier droht Phishing. Bild: Pixabay

Fake-Mail ist nicht der erste Betrug rund um Corona

Was ist das Ziel der Betrüger rund um die Soforthilfe? Füllt ihr das Schreiben aus und sendet es an die angegebene Adresse, übermittelt ihr eure persönlichen Daten an die Kriminellen. Sie können sie nutzen, um selbst Soforthilfe zu erhalten – die ihnen auf diesem Wege aber nicht zusteht. Egal, wie groß die Not auch ist, bedenkt, dass Kriminelle stets versuchen, auf leichtestem Weg an Geld zu kommen. Sie nutzen eure Not und eure Gutgläubigkeit schamlos aus. In diesem Sinne können wir nur davor warnen, auf solche E-Mails zu reagieren.

Diese E-Mails sind aktuell der Nachfolger der betrügerischen Soforthilfe-Webseite, über die wir berichtet haben. Auch über andere Betrugsversuche wie die gefälschte Coronavirus-Karte, Spam-E-Mails oder das Video auf WhatsApp könnt ihr euch bei uns informieren. Welche falschen Corona-Apps aktuell Malware auf Mobilgeräten verteilen, welche Corona-Malware eure Windows-PCs gefährden und was es mit der Corona-Tracking-App auf sich, erfahrt ihr natürlich bei uns im Blog.

Wenn ihr auf eine fiese Falle bereits hereingefallen seid und jetzt Hilfe bei der Virenentfernung benötigt, dann wendet euch an euren erfahrenen PC-SPEZIALIST vor Ort. Er hilft euch schnell und unkompliziert weiter.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.