Recht auf Home Office
Author
Robin Laufenburg, Mi, 2. Dez. 2020
in Für Firmenkunden

Recht auf Home Office

Gibt es einen Anspruch auf Home Office?

Gibt es ein Recht auf Home Office? Home Office ist eines der Top-Themen des Jahres 2020. Dabei steht oft die Frage im Raum, ob es denn – vor allem in Zeiten von Corona – einen geregelten Anspruch auf Home Office gibt.

Doch was ist der aktuelle Stand? Und gibt es ein Gesetz?

Hat man ein Recht auf Home Office?

Die Frage danach, ob es in Deutschland ein Recht auf Home Office gibt, ist eine, die in Suchmaschinen und Rechtsforen verhältnismäßig oft gestellt wird. Immerhin erscheint es auch logisch, dass es dann ein gesetzlich geregeltes Zugeständnis auf Heimarbeit gibt, wenn der explizite Wunsch nach Etablierung des Home Office von staatlicher Seite klar geäußert wird. Gleichzeitig bietet sich das Home Office auch für kleinere Betriebe immer mehr an.

Aber die klare Antwort direkt vorweg: Bisher (Stand Dezember 2020) gibt es in Deutschland kein gesetzlich festgelegtes Recht auf Home Office. Es gibt also derzeit ebenso wenig einen Anspruch auf Home Office, wie es die Verpflichtung dazu gibt.

Dennoch wurden bereits seit über einem Jahr (2019) offizielle Überlegungen zur gesetzlichen Einführung von Home Office getätigt. Eine konkrete Forderung eines Rechts auf Home Office geht dabei vor allem von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) aus. Seine ersten gesetzlichen Überlegungen sind zeitlich vor der sogenannten Corona-Krise zu verorten und wurden auch während dieser beibehalten.

Anspruch auf Heimarbeit

Viele Arbeitnehmer arbeiten aus dem Home Office effizienter und lieber. Doch gibt es einen Anspruch auf Heimarbeit? Bild: Pexels/IvanSamkov

Einführung des Recht auf Home Office?

Als klares Ziel äußert Heil, dass jeder auf lange Sicht die Möglichkeit haben sollte, aus dem Home Office zu arbeiten. Natürlich nur dann, wenn es die Tätigkeit irgendwie zulässt. Die Krankenschwester kann schlecht aus dem Home Office arbeiten und der Bauarbeiter ebenso wenig.

Erst einmal handelte es sich bei diesen Überlegungen aber nur um erste Gedanken. Einen konkreteren Gesetzentwurf zur Einführung eines Rechts auf Home Office gab es bis Ende des Jahres 2020 nicht.

Seit Oktober 2020 wurden diese Überlegungen zur gesetzlichen Einführung des Recht auf Home Office für Mitarbeiter aber immerhin konkreter. Nach einem ersten Gesetzesentwurf für das „Mobile-Arbeit-Gesetz“ sieht Heil ein festes Kontingent an Tagen vor, an denen ein Arbeitnehmer aus dem Home Office arbeiten darf. Jährlich sollen das nach seinem erstem Vorschlag 24 Tage sein.

Neuer Gesetzentwurf zum Recht auf Home Office

Nicht nur auf Arbeitgeberseite ist die Idee eines solchen Gesetzes übel aufgestoßen, sondern auch die Arbeitnehmer sprachen sich nach ersten Befragungen mehrheitlich dagegen aus. Immerhin sind diese strikten Regelungen wenig auf individuelle Bedürfnisse zuschneidbar.

Das war wohl auch der Grund dafür, warum der Gesetzentwurf, einen Rückschlag erfuhr. Heil hatte es zu Ende November 2020 dem Kabinett zur Abstimmung vorgelegt. Jetzt arbeite er aber bereits eine neue Rechtsposition zum „Mobile-Arbeit-Gesetz“, also quasi einen neuen Gesetzentwurf, aus. Diese ist deutlich weicher angelegt, was bedeutet, dass die Vorgaben weniger konkret seien sollen. Dem Arbeitgeber soll dabei mehr Spielraum und Bestimmung zugestanden werden, sodass individuelle Bedürfnisse besser berücksichtigt und firmenintern umgesetzt werden können.

Übrigens: Anders als in Deutschland sieht der Anspruch auf Home Office bereits in den Niederlanden aus. Hier besteht ein Anspruch auf Heimarbeit (bzw. der Anspruch auf Telearbeit) immer dann, wenn Kinder oder andere Angehörige wie pflegebedürftige Familienangehörige nachweislich zu versorgen sind.

Symbolbild zur Darstellung von Heimarbeit und dem Recht auf Home Office

Damit Sie stressfrei von zuhause aus arbeiten können, sollten Sie wissen, welche Bestimmungen einzuhalten sind. Einen Anspruch auf Home Office gibt es derzeit nicht. Bild: Pexels/TimaMiroshnichenko

Zukünftige Entwicklungen beim Anspruch auf Home Office

Sollte tatsächlich das „Mobile-Arbeit-Gesetz“ verabschiedet werden, werden wir Sie hier darüber informieren. Wir halten Sie auch auf dem Laufenden, wenn sich zu dem Thema neue Rechtspositionen oder öffentliche Diskussionen ergeben sollten. Diskutieren Sie gern in den Kommentaren mit! Was halten Sie von der Idee der Umsetzung von Recht auf Home Office?

Wir sind davon überzeugt, dass sich das Home Office für Unternehmen aller Branchen und Größen dann anbietet, wenn es mit den Tätigkeiten vereinbar ist. Immerhin überwiegen die Vorteile bei der zumindest partiellen Heimarbeit ohne Frage. Sollten Sie mit Ihrem kleinen Unternehmen Hilfe bei der technischen Einrichtung  von Home Office benötigen, empfehlen wir, dass Sie sich an einen PC-SPEZIALIST in Ihrer Nähe wenden. Unsere Partner wissen genau, was Sie brauchen, damit Sie und Ihre Mitarbeiter sicher von zuhause aus arbeiten können. Wir statten Sie gern auch mit dem passenden Equipment aus und richten es für Sie ein. Und für die nötige IT-Sicherheit auf Grundlage von DSGVO sorgen wir mit unserem IT-Basisschutz.

_______________________________________________

Weiterführende Links: Haufe, Haufe, t3n, t3n

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.