Spiele free to play
Author
Maren Keller, Mo, 28. Dez. 2020
in Games

Spiele free to play

Statt Abogebühren zu zahlen, Gratis-Spiele nutzen

Die Tage sind kurz, die Corona-Einschränkungen groß. Was kann man den lieben langen Tag in Quarantäne, im Lockdown tun? Wie wäre es damit, Computer zu spielen? Das geht dank free to play vielfach kostenlos.

Was free to play bedeutet, welche Spiele es gibt und was der Unterschied zu wirklich kostenlosen Spielen ist, erfahren Sie hier.

Was bedeutet free to play?

Grundsätzlich bedeutet free to play nichts anderes, als „kostenlos spielbar“. Alternative Schreibweisen sind Free2Play oder F2P. Free2Play ist ein spezielles Geschäftsmodell in der Computerspielbranche, bei der mindestens die grundlegenden Inhalte kostenlos spielbar sind.

Der Hersteller verdient dennoch dabei. Und zwar, indem er Werbung zulässt und/oder kostenpflichtige Erweiterungen anbietet. Durch die zu kaufenden Elemente erhält der Spieler Vorteile gegenüber anderen Spielern. So kann er beispielsweise die Werbung entfernen oder bekommt verschiedene Möglichkeiten zur erweiterten Individualisierung angeboten. Zu den Individualisierungsmöglichkeiten gehören das Erstellen von Avatars. Auch ist der Erwerb virtueller Güter, die im Spiel nützlich, aber in der kostenlosen Variante nicht erhältlich sind, denkbar.

In Spielerkreisen werden Free-to-Play-Spiele übrigens auch gern „pay to win“ genannt. Zahlen, um zu gewinnen. Diese Namensgebung zielt darauf, dass viele Spiele nur zu gewinnen sind, wenn virtuelles oder echtes Geld eingesetzt wird. Ein Problem bei diesen Spielen ist, dass sie vor allem bei Kindern und Jugendlichen beliebt sind und die große Gefahr besteht, dass die jungen Spieler dafür unbedacht hohe Geldsumme ausgeben. Bezahlt wird mit Kreditkarte, PayPal oder per Prepaid.

Free to Play: Junger Mann mit langen Haren sitzt auf einem Stuhl, Steuerung der Konsole in der Hand. Blitze fliegen. Bild: Pixabay

Ob Videogames am Computer oder auf der Konsole: Mit Computerspielen lässt sich prima die zeit vertreiben. Bild: Pixabay

Free to play statt Abo oder Einmalkauf

Auch wenn sich die Free-to-Play-Spielvariante erst einmal negativ anhört, kann man ihr auch etwas Positives abgewinnen. So gibt es zahlreiche Spiele, die früher für viel Geld erworben werden musste und die es heute kostenlos gibt. Natürlich mit der Möglichkeit, per In-App-Kauf das Spiel aufzuwerten. Damit vor allem Kinder und Jugendliche nicht in diese teure Kostenfalle tappen, kann man die In-App-Käufe deaktivieren.

Aber tatsächlich gibt es auch richtig tolle Spiele, die Sie komplett kostenlos spielen können und die niemandem das Geld aus der Tasche ziehen. Gerade jetzt, wo wir alle möglichst viel zuhause sein und möglichst wenig Kontakt zu anderen pflegen sollen, kann man sich mit kostenlosen Spielen prima die Zeit vergessen.

Eine große Menge Spielspaß gibt es inklusive. Und – wichtig! – längst nicht alle Spiele sind nur schaffbar, wenn Geld ausgegeben wird. Der Vorteil, den Spieler haben, wenn sie Käufe tätigen, ist meistens nicht unfair groß. Warum? Weil es sich die Hersteller nicht mit ihren Kunden verscherzen wollen.

Kostenlos Spiele spielen – diese lohnen sich

Natürlich können Sie viele Spiele kostenlos spielen. Gratis-Spiele sind äußerst beliebt, egal ob auf dem Handy, dem Tablet oder auf dem heimischen Desktop-PC. Zu nennen wären unter anderem die Klassiker und Battle-Royale-Hits Fortnite oder CoD: Warzone. Aber auch Rocket League, die energiereiche Mischung aus Arcade-Fußball und chaotischem Fahrspaß hat vom Buy2Play-Produkt zur Free2Play-Version gewechselt. Weitere spannende und mitreißende Free-to-play-Spiele sind Spellbreak, Apex Legends oder auch Quake Champions.

Sie würden gern kostenlos Spiele spielen, aber Ihr Rechner gibt stundenlanges Gaming nicht her? Dann wenden Sie sich an Ihrem PC-SPEZIALIST vor Ort und lassen Sie sich zu Aufrüstmöglichkeiten beraten. Eventuell tut es eine neue Grafikkarte, eventuell benötigen Sie eine neue Festplatte, damit Ihr Rechner den Anforderungen moderner Spiele gewachsen ist.

_______________________________________________

Weiterführende Links: Apex Legends, CoD: Warzone, Fortnite, Gamestar, PCWelt, Quake Champions, Rocket League, Spellbreak, Wikipedia

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.