iCloud synchronisieren

Was beim Wechsel von iOS zu Android zu beachten ist

Geschrieben von Maren Keller am 2019/10/01

Das Synchronisieren von Daten ist nirgends einfacher als bei Apple. Wer im Apple-Universum lebt, muss sich um die Synchronisation nicht kümmern, denn diesen Job übernimmt iCloud. Doch was ist, wenn Sie iCloud synchronisieren möchten mit Android? Vielleicht haben Sie Gefallen an Android gefunden und planen den Wechsel. Ärgerlich, wenn dann Daten verloren gehen, weil der Umzug von iOS zu Android nur mit Datenverlust vonstatten geht. Doch das muss nicht sein.

Wie Sie mit Ihrem iPhone umziehen (auf ein anderes Gerät), wie Sie Ihre iPhone-Kontakte übertragen, wie Sie Daten aus Ihrem iCloud-Kalender auf Ihr neues Android-Gerät bekommen oder wie Sie iCloud-E-Mails mit Android empfangen – bei uns erfahren Sie es. Wir zeigen, welche Probleme es geben kann und wie Sie sie lösen können.

Android statt Apple-Universum

Wenn Sie den Schritt weg vom Apple-Universum hin zur Android-Welt gehen möchten, dann bieten viele Smartphone-Hersteller so einige Umstiegs-Helferlein, die entweder bereits auf dem neuen Gerät installiert oder im Google Play Store zu finden sind. Mit ihnen können Sie Ihre Daten einmalig vom alten Apple-Gerät auf das neue Android-Smartphone übertragen.
Dort bietet unter anderem Samsung seine App Samsung Smart Switch Mobile an. Alle wichtigen Daten wie Fotos, Kalender, Kontakte, Telefonbuch, SMS usw. überträgt die App problemlos auf ein neues Gerät – und zwar entweder drahtlos oder per Kabel. Die Entscheidung liegt bei Ihnen. Einen ähnlichen Service bietet Huawei mit Phone Clone. Auch hier werden Kontakte, Protokolle, Notizen, Kalender, Fotos, Musik und weitere persönliche Daten auf das Neugerät übertragen.
Wer auf Nummer sicher gehen will, nutzt den Download-Service, den es bei Apple seit Inkrafttreten der DSGVO gibt, wie macwelt schreibt. Mit ihm können Sie alle Daten, die Sie jemals in der iCloud gespeichert haben, in einem universellen Format auf Ihrem Rechner speichern und anschließend auf das neue Smartphone importieren.

Frau vorm Rechner mit Handy in der Hand möchte iCloud synchronisieren. Foto: Fotolia © Antonoiguillem
Wenn Sie Daten vom alten Handy auf ein neues Handy übertragen wollen, kann auch der Umweg über den heimischen Rechner helfen. Foto: Fotolia © Antonioguillem

iCloud-E-Mail auf Android empfangen

Was aber, wenn Sie Ihre Daten nicht einmalig von Apple zu Android wechseln wollen, sondern Ihre Daten synchronisieren möchten – und zwar auf beiden Betriebssystemen? Viele Nutzer haben mittlerweile nicht mehr nur ein einziges mobiles Gerät. Stattdessen schwirrt oftmals eine ganze Armada an technischer Ausstattung durch die eigenen vier Wände. Und nicht immer bleibt man dabei einem Betriebssystem treu. So kommt es nicht selten vor, dass jemand neben dem iPhone ein Android-Tablet besitzt oder umgekehrt.
Doch wie ist es möglich, eine iCloud-E-Mail auf Android zu empfangen? Mit einigen kleinen Kniffen ist das durchaus machbar.
Aber: Die automatische Einrichtung der iCloud-E-Mail funktioniert nicht ganz so einfach, wenn Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert haben. Und das sollten Sie unbedingt, denn sie bietet zusätzlichen Schutz. Was die Zwei-Faktor-Authentifizierung genau ist und wie sie funktioniert, erfahren Sie in unserem Ratgeber zur 2FA.

E-Mail empfangen – Schritt für Schritt

Sie möchten iCloud synchronisieren, damit Sie auch auf Ihrem Android-Gerät Ihre iCloud-E-Mails empfangen können? Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert haben:
  1. Legen Sie über Ihren Browser in Ihrem iCloud-Account ein sogenanntes anwendungsspezifisches Passwort an, indem Sie sich mit Ihrer Apple-ID auf appleid.apple.com anmelden und im Bereich „Sicherheit“ auf „Passwort erstellen“ klicken. 
  2. Wählen Sie eine Bezeichnung wie beispielsweise E-Mail und klicken Sie auf „Erstellen“. 
  3. Daraufhin wird Ihnen ein automatisch generiertes Kennwort eingeblendet. Notieren Sie sich das Kennwort und schließen Sie das Fenster mit einem Klick auf „Fertig“.
  4. Anschließend erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit der Nachricht, dass Sie ein neues Kennwort erstellt haben.
  5. Nehmen Sie nun Ihr Android-Gerät zur Hand, gehen Sie in den Einstellungen auf „Nutzer und Konten“ und wählen Sie „Konto hinzufügen“.
  6. Wählen Sie jetzt „E-Mail“ aus und geben Sie Ihre iCloud-E-Mail-Adresse und das neu erstellte Passwort ein.
  7. Möglicherweise erscheint nach dem Tippen auf „Einloggen“ eine Fehlermeldung. Bestätigen Sie diese und klicken Sie erneut auf „Einloggen“.
  8. Wählen Sie nun den Kontotyp IMAP und überprüfen Sie, ob alle Angaben richtig eingetragen sind: Der IMAP-Server lautet imap.mail.me.com, der Port sollte auf 993 stehen und der Sicherheitstyp auf SSL/TLS eingestellt sein. Überprüfen Sie ebenfalls, ob Benutzername und Kennwort stimmen. 
  9. Tippen Sie auf „Weiter“ und geben Sie die korrekten Daten für den Postausgangsserver ein: Der SMTP-Server heißt smtp.mail.me.com, der Port 587 und der Sicherheitstyp sollte ebenfalls auf SSL/TLS stehen. Außerdem muss die Kontrollbox „bei Anmeldung erforderlich“ aktiviert sein.
  10. Eventuell ist es nötig, ein weiteres Mal die iCloud-Adresse und das Kennwort einzugeben. Erscheint nach dem Klick auf „Weiter“ eine Fehlermeldung, wählen Sie einen anderen Sicherheitstyp, wie etwa STARTTLS (alle Zertifikate akzeptieren).
  11. Sind alle Angaben richtig, können Sie nun festlegen, wie häufig Ihre E-Mails abgerufen werden sollen. Tippen Sie auf „Weiter“, um die Einrichtung des E-Mail-Accounts abzuschließen.
Gern hilft Ihnen auch Ihr PC-SPEZIALIST in der Nähe beim E-Mail-Einrichten und der Kalender-Synchronisation.

Von Handy zu Handy werden Daten wie Musik und Bilder übertragen. Auch iCloud synchronisieren mit Android geht. Foto: Pixabay
Es gibt verschiedene Mittel und Wege, um Daten zwischen verschiedenen Geräten zu synchronisieren. Foto: Pixabay

iCloud synchronisieren – so geht’s noch einfacher

Noch einfacher ist, wenn Sie die neuen Google-Konten mit Ihrem Apple-Gerät verbinden, also eine umgekehrte Verbindung aufbauen. Dafür müssen Sie Ihren neuen Google-Account als neues Konto auf Ihrem Apple-Gerät einrichten. Folgendermaßen können Sie das tun:
  1. Wählen Sie in den Einstellungen „Accounts & Passwörter“ aus. 
  2. Tippen Sie nun auf „Account hinzufügen“ und wählen „Google“ aus.
  3. Geben Sie Ihre GMail-Adresse ein und tippen Sie auf „Weiter“.
  4. Geben Sie nun das dazugehörige Passwort ein und klicken Sie auf „Weiter“.
  5. Im nächsten Schritt legen Sie fest, was synchronisiert werden soll.
  6. Um die einzelnen Dienste auszuwählen, verschieben sie einfach nur die Regler, sodass beispielsweise Kontakte und Kalender mit Ihrem Google-Konto abgeglichen werden.
Diese umgekehrte Verbindung ist deshalb einfacher, weil Sie nicht jeden Datentyp einzeln einrichten müssen.

iCloud synchronisieren – Kalender und Kontakte

Sobald Sie Ihr Google E-Mail-Konto auf Ihrem Apple- oder Mac-Gerät eingerichtet haben, werden bei der Anmeldung auf einem Android-Gerät mit dem identischen Google-Account die ausgewählten Elemente übertragen. Ihre iPhone-Kontakte übertragen Sie so ganz einfach. Das bedeutet, dass Sie jederzeit nach der Anmeldung bei Google auf Kontakte und Kalender zugreifen können – egal ob vom Android- oder vom Apple-Gerät.
Ihre iCloud-Kontakte übertragen Sie dagegen am einfachsten über die Google-Cloud auf ein Android-Gerät. Allerdings: Wenn Sie das tun, übertragen Sie Ihre Kontakte nur, synchronisiert werden sie so nicht. Wenn Sie Apple allerdings den Rücken kehren und künftig nur noch Android nutzen, reicht die Übertragung der Daten von iOS zu Android völlig aus.
So funktioniert die Übertragung der Daten:
  1. Melden Sie sich über Ihren Browser bei iCloud an und gehen Sie zu den Kontakten.
  2. Markieren Sie alle Kontakte mit Strg + A.
  3. Wählen Sie in der Befehlszeile unten das Einstellungsrad und klicken Sie auf vCard exportieren.
  4. Nun wird die entsprechende Datei im Download-Ordner gesichert.
  5. Öffnen Sie in Ihrem Browser Ihren Google-Account und wählen Sie in der Navigationsleiste links den Eintrag „Importieren“. 
  6. Klicken Sie auf „CSV“ oder „vCard-Datei“ und wählen die Datei aus dem Download-Ordner aus. 
  7. Klicken Sie auf „Importieren“, um mit Ihrem Android-Gerät auf den Kontakt zuzugreifen.
Sie haben Sorge, dass Sie Daten verlieren und fühlen sich unsicher, die Synchronisation selbst vorzunehmen? PC-SPEZIALIST macht das gern für Sie.

 Zwei Hände halten ein Smartphone, aus dem App-Symbole herauskommen. Sie alle müssen beim iCloud-Synchronisieren bedacht werden. Foto: Pixabay
Möchten Sie iCloud synchronisieren oder sogar ganz von iOS zu Android wechseln, müssen Sie an viele Daten denken. Foto: Pixabay

Kontakt übertragen per Google Drive

Da der Kalender und vor allem die Kontakte zu den wichtigsten Handydaten gehören, gibt es eine weitere Möglichkeit für die Übertragung – nämlich mittels Google Drive, also über die Cloud. Während Sie Ihr neues Android-Smartphone zum ersten Mal einrichten, fragt der Einrichtungsassistent, ob Sie Daten von einem iOS-Gerät übernehmen möchten. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Display oder kommen Sie zu Ihrem PC-SPEZIALIST vor Ort, der die Ersteinrichtung Ihres Geräts gern für Sie übernimmt.
Wenn Sie sich die Übertragung der Daten selbst zutrauen, müssen Sie zunächst alle wichtigen Daten Ihres iPhones bei Google Drive hinterlegen. Dafür benötigen Sie auf Ihrem Apple-Gerät die Google-Drive-App, die Sie in Apples AppStore aufrufen können.
Sobald die App installiert ist, können Sie damit beginnen, sämtliche Daten zu übertragen. Je nach Datenmenge kann das mehrere Stunden dauern. In dem Fall sollten Sie Ihr iPhone unbedingt an ein Ladekabel anschließen. Außerdem darf das Display nicht in den Ruhemodus bzw. Standby-Modus fallen, sonst unterbricht die Übertragung.

WhatsApp und SMS übertragen

Sie möchten von iOS zu Android umziehen, doch dafür reicht es nicht, dass Sie mit dem Android-Gerät auf iCloud zugreifen können. Manche Dateien müssen Sie übertragen. Schwierig ist das vor allem mit den Chats von WhatsApp, denn das Backup-System von iOS ist nicht mit Android kompatibel.
Zwar gibt es mittlerweile kostenpflichtige Programme von Drittanbietern, doch sollten Sie keine Erfahrung damit haben, kann es leicht zu Datenverlust kommen. Wenden Sie sich in dem Fall am besten an Ihren erfahrenen PC-SPEZIALIST-Techniker, er kann mit der professionellen Datenrettung womöglich noch etwas retten.
Wenn Sie nicht auf Programme von Drittanbietern setzen möchten, können Sie alternativ Daten und WhatsApp-Chats von Ihrem iPhone exportieren. Das bedeutet, Sie sichern die Chats mit allen Fotos und Videos extern. Allerdings: Ein späterer Import auf ein Android-Gerät ist nicht möglich.
So geht die Sicherung von WhatsApp-Chats:
  1. Wählen Sie den Kontakt aus, den Sie exportieren möchten.
  2. Tippen Sie die Kontaktinfo an, also auf den Namen des Kontakts, und scrollen Sie nach unten.
  3. Wählen Sie „Chat exportieren“ und sichern Sie den Chat entweder inklusive aller Medien oder wahlweise ohne Medien in Ihrer iCloud.
Umständlich ist, dass Sie diesen Vorgang für jeden iPhone-Kontakt einzeln durchführen müssen. Je nach Chat-Aktivität dauert das dementsprechend lange. Ähnlich können Sie beim Umzug Ihrer SMS von iOS auf Android vorgehen und Sie in Ihrer iCloud speichern. Mit Hilfs-Apps wie SmartSwitch, Mobile Trans (Wondershare) und Syncios – iOS & Android Manager können Sie SMS auf das neue Android-Gerät übertragen.

Foto zeigt ein stehendes Handy mit davor liegenden Schraubenschlüsseln. Foto: Pixabay
Benötigen Sie Hilfe beim Wechsel von iOS zu Android? PC-SPEZIALIST hilft zuverlässig und schnell. Foto: Pixabay

Hilfe gibt es bei PC-SPEZIALIST

Egal, ob Sie komplett von iOS zu Android wechseln oder nur von Android auf iCloud zugreifen möchten: Sollten Sie Schwierigkeiten dabei haben oder einen Datenverlust befürchten, zögern Sie nicht, sondern wenden Sie sich an Ihren PC-SPEZIALIST vor Ort. Unsere Technik-Experten unterstützen Sie nicht nur mit dem Startklar-Service für Ihr iPad oder Android-Smartphone, sondern helfen auch bei der Datenübernahme und der E-Mail-Einrichtung und Kalender-Synchronisation.
Und sollten Sie einen Smartphone-Reparaturwunsch haben, ist PC-SPEZIALIST ebenfalls der richtige Ansprechpartner. Ob Display-Reparatur für iPhone oder Samsung Galaxy, ob Displayschutz, Datenrettung oder Datenübertragung – unsere Experten vor Ort sind für Sie da. Nehmen Sie Kontakt auf.

War dieser Artikel hilfreich?

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Unser Serviceversprechen

Professionelle Laptop- und PC Reparatur, transparente IT-Serviceleistungen, schnelle Hilfe bei Problemen − das ist PC-SPEZIALIST

  • Persönliche und individuelle Beratung
  • Fachgerechte Reparatur durch ausgebildete IT-Spezialisten
  • Transparente Leistungsbeschreibung und feste Preise