FRITZ!Fon-App

So verbinden Sie die FRITZ!Fon-App mit der FRITZ!Box

Geschrieben von Lena Klaus

Mit der FRITZ!Fon-App, die offiziell eigentlich FRITZ!App Fon heißt, können Sie innerhalb Ihres WLAN-Netzwerks zu Hause vom Handy oder Tablet aus Festnetztelefonate führen. Das kann – je nach Ihrem Mobilfunkvertrag – eine Menge Kosten sparen.

Wir verraten Ihnen, wie Sie die FRITZ!Fon-App einrichten und mit Ihrer FRITZ!Box Zuhause verbinden können.

FRITZ!App Fon installieren & einrichten

Die FRITZ!Fon-App steht kostenlos für iPhones und Android-Geräte zur Verfügung. Sie können Sie im Apple App-Store bzw. Google PlayStore ganz einfach herunterladen und auf Ihrem Smartphone oder Tablet installieren.

Starten Sie die App nach Abschluss des Downloads und der Installation. Achten Sie dabei darauf, dass Ihr Smartphone oder Tablet mit dem Internet verbunden ist. Die FRITZ!Fon-App zeigt Ihnen nun alle im Netzwerk verfügbaren FRITZ!Boxen an (idealerweise ist das nur eine, nämlich Ihre). Geben Sie nach Auswahl und Bestätigung Ihrer Box das Passwort ein, das Sie auch bei Ihrem regulären FRITZ!Box-Login benutzen und tippen Sie dann auf „Fertig“. Es kann sein, dass die FRITZ!App Fon-Anwendung nun eine Bestätigung fordert. In diesem Fall gibt es zwei Möglichkeiten, abhängig davon, ob Sie schon ein Telefon mit Ihrer FRITZ!Box verbunden haben oder nicht:

  • Haben Sie bereits ein analoges Telefon oder FRITZ!Fon mit Ihrer FRITZ!Box verbunden, erscheint auf dem Display dieses Geräts ein Code, den Sie dann wiederum in der App eingegeben können.
  • Existiert noch keine Verbindung zu einem Telefon, wählen Sie einfach die Option „Kein Telefon? Bestätigung mit der FRITZ!Box Taste“ aus und drücken Sie ein Taste Ihrer Wahl auf der FRITZ!Box.
Die App zeigt nun die Meldung „Einrichtung bestätigt“ an. Tippen Sie auf „OK“, um fortzufahren.

FRITZ!fon-App installieren und einrichten. Familie testet App auf Tablet. Bild: AVM
Vielfältige Möglichkeiten für die ganze Familie bietet die FRITZ!Fon-App. Bild: AVM

FRITZ!Fon App konfigurieren

Im Anschluss an die erfolgreiche Einrichtung der App werden Sie von der Anwendung gefragt, ob Sie ihr Zugriff auf Ihr Adressbuch und das Mikrofon erlauben. Bestätigen Sie beides, da Sie die App nur so auch sinnvoll nutzen können. Tipp: Die Synchronisation Ihres Adressbuches funktioniert auch umgekehrt. So können Sie alle Kontakt, die Sie in Ihrem Smartphone gespeichert haben, direkt in die FRITZ!Box und damit Ihr „klassisches“ Festnetz-Telefon übertragen.

Nutzen in Ihrem Haushalt mehrere Mitglieder verschiedene Rufnummern, können Sie über die Einstellmöglichkeit „Eigene Rufnummer“ festlegen, welche Ihrer Nummern für ein- und ausgehende Anrufe mit Ihrem Smartphone bzw. Tablet genutzt werden soll. Wählen Sie aus der Liste der verfügbaren Rufnummern die von Ihnen favorisierte aus und bestätigen Sie mit einem Fingertipp auf „Sichern“.

Rufen nun externe Teilnehmer die von Ihnen ausgewählte Nummer an, klingelt Ihr Smartphone oder Tablet so, als würde es sich um Ihr ganz klassisches Festnetztelefon handeln.

Festnetztelefonie per Smartphone

Eines müssen Sie bedenken: Die Festnetztelefonie über das Smartphone bzw. Tablet mit Hilfe der FRITZ!App Fon funktioniert standardmäßig nur, solange Sie sich im heimischen WLAN befinden. Möchten Sie die Festnetz-Funktion für Ihr Mobilgerät auch von unterwegs aus nutzen, müssen Sie vorab eine VPN-Verbindung zur FRITZ!Box einrichten. Unser Tipp: Hierbei hilft Ihnen gern Ihr PC-SPEZIALIST vor Ort.

Auch bei anderen Fragen rund um Ihre FRITZ!Box ist PC-SPEZIALIST Ihr zuverlässiger Partner. Haben die allgemeine Fragen zum FRITZ!Box-Login oder zur Kindersicherung, finden Sie in entsprechenden Ratgebern Antworten. Auch wie Sie Ihre FRITZ!Box zurücksetzen können, erfahren Sie bei uns.

War dieser Artikel hilfreich?

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Unser Serviceversprechen

Professionelle Laptop- und PC Reparatur, transparente IT-Serviceleistungen, schnelle Hilfe bei Problemen − das ist PC-SPEZIALIST

  • Persönliche und individuelle Beratung
  • Fachgerechte Reparatur durch ausgebildete IT-Spezialisten
  • Transparente Leistungsbeschreibung und feste Preise